Sonntag, 22. Dezember 2013

~Eule rezensiert~ Rebellen der Ewigkeit von Gerd Ruebenstrunk (Ebook)

Titel: Rebellen der Ewigkeit
Autor: Gerd Ruebenstrunk
Genre: Science-Fiction/Jugendbuch
Seiten: 416
Erschienen: 18.01.2012
HC: 17,99€ [D]
Ebook: 15,99€
Verlag: ArsEdition



Inhalt: 

Der Großkonzern Tempus Fugit betreibt einen sehr lukrativen Handel: Er kauft und verkauft Zeit. Menschen, die finanziell nicht so gut gestellt sind, haben die Möglichkeit bis zu 20 Jahre ihres Lebens für Geld an Tempus Fugit zu verkaufen. Diese Lebenszeit wird in Zeitbatterien eingespeichert und kann von reichen Leuten, die ihr Leben verlängern wollen, gekauft werden. Doch dieser Zeithandel hat schwerwiegende Folgen: Die Zerstörung des Universums droht, weil die Grenzen zwischen den Paralleluniversen beginnt zu verschwimmen. Eine Organisation namens 'Rebellen der Ewigkeit' sieht sich gezwungen dagegen vorzugehen und stiehlt die Zeitbatterien. Die Privatdetektivin Karelia Simms wird von Tempus Fugit beauftragt diese aufzuspüren. Hilfe bekommt sie von der 17-jährigen Valerie, die bereits gezwungen war Lebenszeit zu verkaufen, und dem jungen Willis der ein Geheimnis mit sich trägt.


Meine Meinung:

Rebellen der Ewigkeit hat mir gut gefallen. Die Idee mit dem Zeithandel und wie sich das auf das Universum auswirkt fand ich großartig.

Die Hauptcharaktere sind allesamt sehr sympathisch. Zum einen die Privatdetektivin Karelia die zwar ihren Job macht aber nichtsdestotrotz auch Herz zeigt, die freundliche Valerie, die es im Leben nicht leicht hat durch eine kranke Mutter und damit verbundener Geldnot und zu guter Letzt Willis, der als Waise aufwuchs und sich als Fahrradkurier durchschlägt. Eigentlich haben diese drei nicht viel gemeinsam, aber dennoch treffen sie zufällig aufeinander und sind auch sofort bereit zusammen zu arbeiten und den Klau der Zeitbatterien aufzuklären.

Wie genau das funktioniert mit dem speichern von Lebenszeit habe ich nicht so ganz verstanden. Das Ganze hat mit Quantenphysik zu tun und um zu verstehen wie das funktioniert, da müsste man Physiker sein. Aber dennoch kann man das Buch auch sehr gut und leicht lesen ohne irgendwelche Kenntnisse in die Richtung.

Der Autor hat einen sehr angenehmen, flüssigen Schreibstil der durchaus in der Lage ist, die nötige Spannung zu erzeugen. Ich fand die Geschichte aber teilweise sehr vorhersehbar. Man kann sehr gut erahnen wie hier die Zusammenhänge sind, auch was die Beziehung der Charaktere untereinander angeht. Es gab aber auch eine Stelle, die mich ziemlich schockiert hat, weil ich es nicht erwartet hatte. Das ganze hat mit Folter zu tun und wie skrupellos dieser Konzern in Wirklichkeit vorgeht. Aber ich will an dieser Stelle natürlich nicht zu viel verraten. Sehr schön fand ich die immer mal wieder eingestreuten, kurzen Kapitel aus der Sicht irgendeines Menschen auf der Welt, der gerade die Auswirkungen der Manipualtion am Zeitgefüge zu spüren bekommt und den Bezug zur Realität verliert. Das fand ich sehr interessant zu lesen.

Das Ende war dann wiederum irgendwie komisch... Die ganze Zeit arbeitet die Geschichte auf die große Auflösung und die Rettung des Universums hin aber dann wars ganz plötzlich doch vorbei und wir befinden uns im Epilog. Das hat mich ein bisschen unbefriedigt zurück gelassen und hätte mir da vielleicht ein bisschen mehr Erklärung gewünscht oder ja, vielleicht auch was ganz Anderes.

Fazit:

Alles in Allem ist Rebellen der Ewigkeit ein wirklich gutes Buch mit tollen Idee, netten Charakteren und einem punktgenauen Schreibstil. Obwohl einiges für mich vorhersehbar war, fand ich es sehr fesselnd und ich hatte Spaß mit dem Buch. Klare Kaufempfehlung.

Bewertung:

Cover: 4,5/5
Schreibstil: 5/5
Story: 3/5
Charaktere: 3,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:



Kommentare:

  1. Gute Rezi!
    Muss ich mir mal überlegen, das Buch. Ich hab ja von Gerd Ruebenstrunk schon Arthur und die vergessenen Bücher gelesen. Das fand ich toll aber zu sehr für Kinder.

    Das hier hört sich dann doch eher nach Jugendbuch an?

    LG, A. Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe, ich schicke dir das Weihnachtsstöckchen http://leseratte1969.blogspot.de/2013/12/das-weihnachtsstockchen-kommt-von.html
    Wünsche dir schon mal frohe Weihnachten,liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Insi,

    schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Bei mir war es leider anders. Die schnelle Vertrautheit zwischen den Charakteren und die totale Vorhersehbarkeit der Handlung haben mich irgendwann nur noch genervt. Aber diese eine Szene war wirklich schockierend, da gebe ich dir voll recht. Schön beschriebene Rezension!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte das Buch unbedingt noch lesen :) Danke für die schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für eure lieben Kommentare, ich freue mich immer sehr! :D

    @Alex: Ja das ist definitiv ein Jugendbuch und wenn dir der Schreibstil des Autors gefällt dann würde ich es dir wirklich ans Herz legen ^^.

    @Kay: Diese Vorhersehbarkeit ist natürlich Geschmackssache, ich habe mich dadurch jetzt nicht nerven lassen, aber es fällt halt schon auf. Ich kann verstehen, wenn du das nicht so toll fandest ;).

    LG
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  6. ...da hast du absolut recht...es ist Geschmackssache. Ich freu mich auf jeden Fall, das du das Buch empfehlen kannst :-)

    Liebe Grüße, Kay

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Blog! Folge dir gleich mal :-)

    Alles Liebe
    Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. @Jenny: Vielen Dank, das freut mich :) Kann ich nur zurückgeben und ich folge dir auch bereits ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich fand das Buch sehr einfallslos; vor allem, als ich in der Schule zu dem Them "Welchen Wert hat Zeit" mit diesem Buch als Referenzwerk gearbeitet habe.
    Charaktere einfallslos, oberflächlich.
    Handlung ok.
    Aber ich behandle jedes Buch sooooo kritisch ;D !
    Schon lesenswert.

    AntwortenLöschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).