Samstag, 15. März 2014

~Eule rezensiert~ Zeitrausch: Spiel der Vergangenheit von Kim Kestner

Titel: Zeitrausch: Spiel der Vergangenheit
Band 1 der Zeitrausch-Trilogie
Autor: Kim Kestner
Genre: Jugendbuch/Zeitreiseroman
Seiten: 287
Erschienen: 06.03.2014
Ebook: 3,99€
Verlag: Carlsen Impress





Inhalt:

Alison ist ein ganz gewöhnliches Mädchen mit einem ganz gewöhnlichen Leben. Ihre beste Freundin 'nervt' sie mit Anrufen und ihr kleiner Bruder nervt sowieso immer. Doch eines Tages wird sie ganz plötzlich aus Ihrer Normalität herausgerissen, als sie in einer Realität aufwacht, in der es ihren kleinen Bruder Jeremy niemals gegeben hat. Was ist passiert? Panisch versucht Alison das herauszufinden und dann wird sie auch schon wieder durch Raum und Zeit geschleudert. Diesmal allerdings nicht nur in eine andere Realität sondern ins Jahr 2417 um genau zu sein, und das auch noch direkt auf die Bühne einer makaberen Spielshow namens 'Top The Realities'. Die Macher der Show spielen damit, ahnungslose Menschen zwischen den Zeiten und Realitäten hin und her zu schicken. Alison muss nun herausfinden, was dazu geführt hat, dass ihr Bruder niemals geboren wurde und dieses dann verhindern um ihre Realität zurück zu bekommen. Dabei hilft ihr der mysteriöse Scout Kay, der ihr beibringen soll, wie man in verschiedenen Situationen überlebt. Doch auch Kay hat Geheimnisse...

Meine Meinung:

Ich wurde von der Autorin gefragt, ob ich bei einer Leserunde auf Lovelybooks teilnehmen und dieses Buch rezensieren möchte. Da habe ich natürlich gleich zugesagt. Ich kenne sie und ihren Schreibstil ja schon von dem genialen Buch 'Im Bann der Drudel', welches mir ja wahnsinnig gut gefallen hatte. Dementsprechend erwartungsvoll und neugierig war ich auf dieses Buch.

Ich muss gleich vorweg sagen: So gut wie 'Im Bann der Drudel' fand ich es nicht, aber dennoch habe ich mich absolut fantastisch unterhalten gefühlt. Das Zeitreise-Thema ist zwar nicht neu und auch die Spielshow erinnert stark an die Tribute von Panem. Es ist eben ein ganz typisches Jugendbuch, wie sie heutzutage eben viel und gerne von der Zielgruppe gelesen werden... und auch wieder nicht. Denn irgendwie hat es sich auch aus der Masser hervorgehoben. Aber dazu später mehr.

Der Einstieg passiert relativ abrupt und hat mich anfangs doch sehr überrumpelt muss ich zugeben. Es geht gleich mit voller Action los. Das führte leider auch dazu, dass ich wirklich Schwierigkeiten hatte mit Alison warm zu werden. Man hat kaum Zeit sich zu orientieren und die Personen kennen zu lernen, das passiert dann wirklich erst sehr spät, wenn die Geschichte schon richtig läuft. Zum Ende hin, habe ich mich dann aber glücklicherweise an sie gewöhnt.
Der Schreibstil ist (von der anfänglichen Hast und Schnelligkeit mal abgesehen) aber nach wie vor sehr angenehm, fesselnd und man gleitet nur so durch die Seiten

Alisons Scout Kay hat schon seinen ganz eigenen Zauber und ist wirklich ein heißer Typ, der mir mit seiner geheimnisvollen und teilweise auch ruppigen Art echt gut gefallen hat. Der lässt bestimmt nicht nur Alisons Herz höher schlagen. Aber als die Beiden dann ungefähr ab der Mitte des Buches so richtig zusammen waren, hat er einiges von seinem Zauber leider eingebüßt, weil er sich plötzlich nicht mehr seiner Art entsprechend verhalten hat und ich ihn mir so einfach nicht vorstellen konnte.

Das Beste am Buch ist und bleibt einfach die Story an sich. Die Autorin hat wiedermal außergewöhnliche Kreativität bewiesen und ein ganz tolles, verworrenes, überraschendes und spannendes Geflecht gestrickt. Das Zeitreise-Thema mit seiner ganzen Komplexität hat mich hier total überzeugt und habe ich so gut durchdacht noch nirgends gelesen. Allein dafür lohnt es sich echt dieses Buch zu kaufen. Man will unbedingt wissen, in welche Zeit Alison als nächstes geschleudert wird und es ist so faszinierend welche Auswirkungen die unterschiedlichsten Entwicklungen und Entscheidungen im Leben eines Menschen haben können. Das sind häufig nur winzige Kleinigkeiten die die Geschichte beeinflussen. Ich wurde mehr als nur einmal mit einer unerwarteten Wendung überrascht und das hat mir ausgesprochen gut gefallen. Allein das Ende des Buches ist schon so genial, dass ich es kaum abwarten kann den zweiten Teil zu lesen.

Fazit:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Orientierung und leider nicht so ganz nachvollziehbarer Hauptperson, hat sich dieses Buch als sehr interessanter und absolut fesselnder Schmöker erwiesen. Man wird einfach zusammen mit Alison durch die Realitäten und Zeiten geworfen und kann nur staunen. Ich kann dieses Lesevergnügen ruhigen Gewissens empfehlen.

Bewertung:

Cover: 4/5
Schreibstil: 4/5
Story: 5/5
Charaktere: 3,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von guten:





1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi :)
    Das "Drudel" Buch ist ja mittlerweile schon auf meiner Wunschliste, ob ich Zeitrausch auch dazu packe, weil ich noch nicht so recht, so ganz packen tut mich das ganze (noch) nicht.

    Liebste Grüße
    Aleshanee

    AntwortenLöschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).