Samstag, 6. September 2014

~Eule rezensiert~ Phantasmen von Kai Meyer

Titel: Phantasmen
Autor: Kai Meyer
Genre: Jugendbuch/Science-Fiction
Seiten: 400
Preise: 19,90€ HC | 13,99€ Amazon Kindle
Verlag: Carlsen







Darum geht es:

Plötzlich sind sie aufgetaucht, aus heiterem Himmel: Geister. Millionenfach auf der ganzen Welt und es werden stündlich mehr. Sie stehen einfach nur da, leuchten in einem grellen Licht und wenden sich dem Stand der Sonne zu. An einer Flugzeugabsturzstelle in der spanischen Wüste warten Rain und ihre jüngere Schwester Emma auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Auch der junge Norweger Tyler ist mit seinem Motorrad nach Spanien gefahren, um auf seine große Liebe Flavie zu warten. Doch als die Geister schließlich erscheinen, ist etwas anders. Dieses mal lächeln sie und das verheißt nichts Gutes. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und die drei Jugendlichen geraten immer tiefer hinein in die Geheimnisse um die Geister.


So fand ich es:

Ach ja, Kai Meyer, immer wieder versuche ich es mit seinen Werken und immer wieder schafft er es einfach nicht mich vom Hocker zu reißen. Damit will ich nicht sagen, dass ich seine Bücher nicht gut finde, keineswegs. Gerade im Bereich Jugendbücher ist er wirklich gut. Ich mag seine Bücher, aber ich liebe sie nicht.

Auch diese Story hat nicht das letzte Fünkchen bei mir entzündet, um volle 5 Bewertungspunkte zu geben. Dabei kann ich oft nicht einmal genau sagen woran es liegt, es ist eher so ein Gefühl, das sich beim Lesen einstellt. So als wäre da eine Lücke die einfach nicht ausgefüllt werden kann, dabei wartet man da doch so sehnsüchtig drauf.
 
Die Idee der Geschichte mit den Geistern ist wirklich super und hat mich auch dazu bewogen, das Buch lesen zu wollen. Es ist ein bisschen unheimlich aber man ist auch total gespannt auf die Auflösung und wie es zu all diesen Erscheinungen gekommen ist. Das ist auch wirklich gut entwickelt und gut durchdacht, Science-Fiction pur.

Was mich nur an diesem Buch so gestört hat ist, dass alles irgendwie so überladen wirkte. Natürlich kam ich gut durch das Buch durch, denn ständig passiert irgendwas. Der Spannungsbogen bleibt die ganze Zeit bestehen, aber mir war vieles einfach zu übertrieben.

Nehmen wir als Beispiel mal die Charaktere, die mir bis auf Emma auch nicht sonderlich zugesagt haben: Hauptperson Rain hat so viele Probleme und ist so andersartig, dass sie schon wieder langweilig ist. Nicht nur, dass ihre Eltern tot sind, nein, sie hat ein Afrika-Trauma, hat eine Schwester mit Asperger-Syndrom für die sie das alleinige Sorgerecht hat... Und ihre Andersartigkeit drückt sich zum einen in ihrem ungewöhnlichen Namen aus - den sie natürlich hasst - und dahingehend das sie auch noch mit roten Dreadlocks und in ihrem Kleidungsstil eher rebellisch/rockig beschrieben wird. Ganz ehrlich, das ist doch zu viel... Als wenn man nicht mit zwei oder drei Aspekten von den genannten nicht schon außergewöhnlich genug wäre, Rain vereint sie einfach ALLE.
Genauso Tyler. Auch der ist mehr als seltsam und auch nicht sonderlich sympathisch. Ich habe nicht einmal eine richtige Vorstellung von ihm und auch seine Handlungen habe ich nicht immer nachvollziehen können.
Emma hingegen ist einfach nur goldig, die hat mir richtig gut gefallen.

Die mysteriöse, unheimliche Geistergeschichte die ich erwartet hatte ist dann im Laufe der Zeit auch ziemlich aufgegangen zu einem actiongeladenen Sciende-Fiction-Irgendwas, ständig müssen unsere Helden fliehen oder sich verstecken, ständig explodiert irgendwas und dann die dauernde Angst vor der nächsten 'Smilewave', die auch in immer kürzeren Abständen auftaucht. Hui, da wünscht man sich wirklich ab und zu eine kleine Verschnaufpause.

Wie das Ganze Spektakel dann geendet hat, hat mich leider auch nicht überzeugt. Mir war das Ende zu einfach nach dem ganzen Stress...


Mein Fazit:

Für ein Jugendbuch ist es wahrscheinlich schon eine ganz gute Komposition, die Spannung und die ganzen Probleme die angesprochen werden, die Action und die unheimlichen Geister. Das Buch ist auch wirklich gut geschrieben und von der Idee her echt super, aber für meinen Geschmack dann doch zu 'over the Top'. Ich gebe daher meine Leseempfehlung nur mit Einschränkung.


Meine Bewertung:
  • Cover: 4/5
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 3,5/5
  • Charaktere: 2,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von 3,5 in diesem Fall runde ich ab:




Kommentare:

  1. Huhu!

    Das hast du sehr gut beschrieben, ich fand das Buch ja auch wieder klasse - aber ich weiß, was du meinst. Für mich wars ja eher wie ein Film :D

    Kennst du schon die Merle und die Wolkenvolk Trilogie von ihm! Das sind meine absoluten Lieblingsbücher!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da hätte man locker einen Blockbuster draus drehen können. Vielleicht hätte der mir sogar gefallen ;).

      Ich habe von beiden schon gehört aber mich nie ran getraut... Vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal, aber wenn ich jetzt erst Kai Meyer hatte dann brauche ich erstmal wieder eine Pause von ihm xD.
      Die beste Buchreihe von ihm war für mich die Faustus-Trilogie, die hat mir ganz gut gefallen, jedenfalls besser als die Bücher die ich bisher von ihm gelesen habe.

      LG Insi

      Löschen
    2. Hihi, genau die kenne ich noch nicht von ihm, die wartet auch schon lange auf meiner WuLi :)

      Löschen
  2. Danke für die Beschreibung von deinem Lesegefühl! Ich dachte bisher immer, dass ich die Einzige in der Bloggerwelt bin, die mit seinen Büchern irgendwie nicht so ganz klar kommt. Es ist ewig her, dass ich ein Buch von ihm gelesen habe, aber ich weiß, wie enttäuscht ich war. Die Ideen haben mir sehr gut gefallen, aber es hat mich einfach nicht packen können und das Gefühl wollte ich nicht nochmal haben, weswegen ich bisher einen großen Bogen um seine Bücher gemacht habe.
    Da das Hörbuch zu Phantasmen aber von Maria Koschny gelesen wird, würde ich zumindest dafür mal einen Versuch wagen (irgendwann^^), vielleicht reißt mich das ja vom Hocker :D
    Wobei ich sagen muss, dass mir die Ideen von seinem neusten Buch (Seiten der Welt oder so ähnlich) unglaublich gut gefallen. Vielleicht geb ich dem auch nochmal ne Chance...

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte ich in Zukunft auch lieber einen Bogen um seine Bücher machen anstatt es immer wieder aufs Neue zu probieren xD.
      Das mit dem Hörbuch ist eine gute Idee, das könnte klappen. Wenn ein Buch so actionreich ist, ist es mit dem Zuhören vielleicht einfacher.
      Japp, das neue Buch habe ich mir auch schon angesehen. Hört sich auch wieder verlockend an. Aber der Hauptcharakter scheint wie Rain zu sein: alles ein bisschen 'drüber', deshalb bin ich noch sehr skeptisch und warte erstmal ab was andere Leser/Blogger dazu sagen...

      LG Insi

      Löschen
    2. Welches Buch war das denn Lyrica, weißt du das noch?

      Löschen
    3. Das war der erste Band der Merle-Trilogie :/

      Löschen
  3. Ich glaube, das Buch ist etwas für mich. Ich habe noch nie etwas von Kai Meyer gelesen und suche ja immer nach Autoren, die schon so viel rausgebracht haben, dass man die nächsten Wochen (na ja, bei mir wären es Monate) mit Lesestoff versorgt wäre. Ich mag diese Blogbuster-Storys à la Andreas Eschbach ja. Ich wage mich demnächst mal ran und schaue Mal, ob ich zum gleichen Fazit komme. Wie ich weiß, hast du ja einen außerordentlich guten Büchergeschmack ;) Deine Rezi hat mich trotz der 3 Sterne neugierig gemacht. GLG Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, von manchen Dingen muss man sich einfach selbst überzeugen und Kai Meyer ist ja wie gesagt wirklich kein schlechter Autor! Wenn dir Blockbuster-Stories gefallen, dann solltest du es auf jeden Fall mal versuchen mit dem Buch.
      Dein Zeitrausch Nr. 2 steht für diesen Monat auf meiner Leseliste, bin schon ganz neugierig wie es weitergeht mit Alison ;).
      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).