Dienstag, 14. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen #6

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/10/gemeinsam-lesen-8.html

Hallöchen ihr Eulen,

ich sitz hier mit einer dicken Erkältung, aber eines kann ich mir dann doch nicht entgehen lassen: gemeinsam Lesen, heute wieder bei Alex! Mit einem Klick auf das Logo kommt ihr zu ihrem Post :).


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese 'Wunder' von R.J. Palacio und bin bei 37% im Ebook (ca. Seite 141)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
'Einige von den anderen sind tatsächlich zu mir gekommen und haben mich gefragt, warum ich so viel mit dem "Freak" abhänge.'


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Das Buch hat mich schnell mitreißen können, weil das Schicksal des Hauptcharakters August einen absolut nicht kalt lässt und der Schreibstil wirklich sehr flüssig und fesselnd ist. Bisher gefällt mir das Buch richtig gut. Ich habe vor einiger Zeit schon einmal einen Bericht gesehen über ein Kind mit Treacher-Collins-Syndrom, ein Gendefekt bei dem Teile der Gesichtsknochen fehlen oder verformt sind. Das sieht bei schlimmen Fällen wirklich sehr unschön aus und diese Kinder durchlaufen einen wahren OP-Marathon um ihnen irgendwie eine Gesichtsform zu geben, die sie auch nicht beim sprechen etc. behindert. Augusts Gesicht in dem Buch wird beschrieben wie das eines Brandopfers, so wachsartig. Trotzdem hat er die Stärke mit dieser Fehlbildung in die Schule zu gehen und sich den Herausforderungen des Alltags zu stellen. Im Buch wird deutlich gemacht, wie schwierig es ist, mit einem so offensichtlichen Makel in der Gesellschaft zurecht zu kommen und wie anders und ausgegrenzt August sich fühlt. Denn innerlich ist er ja ein ganz normaler 10-jähriger Junge. Aber was mir auch sehr gefällt ist, dass nicht nur aus Augusts Perspektive geschrieben wird, sondern auch aus denen seiner Schwester (die keine Fehlbildung hat) oder Freunden und wie sie damit umgehen. Das ist ja auch nicht zu unterschätzen. Erschreckend, berührend und mutmachend zugleich.


4. Aus aktuellem Anlass: Wart ihr auf der Buchmesse in Frankfurt? Hat es euch gefallen? Ist das etwas, das euch anzieht oder ist euch das zuviel Trubel um Bücher, Autoren und Verlage?

Nein war ich nicht :(. Aber wenn ich die ganzen Berichte darüber so lese, dann bereue ich fast, dass ich nicht gefahren bin. Irgendwie hatte ich das auch gar nicht so auf dem Schirm gehabt, erst als die ersten Blogger berichtet haben, dass es in ein paar Tagen losgeht da war ich so: 'Buchmesse? Wo? Ach, Frankfurt? Hoppsa, ist das schon?' Typisch. Ich kriege immer alles zu spät mit xD. Hätte mir aber auch extra Urlaub nehmen müssen und alles, wäre wohl so knapp eh nicht mehr machbar gewesen, denn nur amWochenende in dem ganzen Trubel hinzufahren wenn es richtig voll ist dort, das wäre auch nicht so meins gewesen ^^'.

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ich habe das Buch vor kurzem auf Englisch gelesen und fand es sehr berührend. Deine Worte kann ich hundertprozentig so unterstreichen. :)
    Ganz viel Spaß beim Lesen, wünsche ich noch. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber so ernste Themen lese ich auch nicht so gerne.

    Frankfurt war wirklich super, ich war Freitag und Samstag dort und die beiden Tage haben mir vollauf gereicht :) Ich hab alles gesehen, was ich wollte, hab mir einige Autogramme geholt und vor allem habe ich viele nette Bloggerinnen auch mal persönlich kennengelernt. Ich hoffe, wir werden uns auch irgendwann mal treffen können - würde mich freuen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).