Donnerstag, 18. Dezember 2014

~Eule rezensiert~ Die Skinned-Trilogie von Robin Wasserman

Titel:
1. Skinned
2. Crashed
3. Wired
Autor: Robin Wasserman
Genre: Dystopie
Seiten: 1.: 376 | 2.: 432 | 3.: 380
Preise: 16,90€ HC | 9,99€ TB
Verlag: Script5



 

Das ist alles nicht echt.
Das ist alles echt“, sagte ich, weil die Stimme in meinem Kopf mir das so befahl. Weil Maschinen Befehle befolgen und ich eine Maschine bin.
Das bin nicht ich.
Das bin ich“, sagte ich. Weil man mir das Lügen einprogrammiert hat.
Man sieht alles, nur das Entscheidende nicht.
Was drauf steht, ist auch drin“ sagte ich lächelnd. 
Was man sieht: perfekte Lippen, zu einem perfekten Lächeln verzogen. Perfekte Haut, die sich straff über einen perfekten Körper spannt. 
Was man sieht: Hände, die zugreifen, Beine, die sich beugen, Augen mit verständnisvollem Blick.
Man sieht eine Maschine, die die Rolle spielt, für die man sie gebaut hat. Man sieht eine lebende Tote. Man sieht einen Freak, einen Tabubruch, eine Sünde, eine Heldin. Man sieht eine Mech; man sieht einen Skinner. Man sieht, was man sehen will.
Nur mich sieht man nicht.                  
                                    (Wired, Seite 7)


Darum geht es:


Lia Kahn ist tot. Und sie ist nicht tot. Nach einem schweren Autounfall wacht sie im Krankenhaus auf und ist nicht mehr sie selbst. Ein sogenannter Downloadeingriff macht es möglich. Sie lebt, allerdings nur als Kopie ihres alten Gehirns in einer Maschine. Von nun an wird jeder Tag für Lia eine Tortur. Nicht nur der künstliche Körper - der so gar nicht aussieht wie die echte Lia Kahn - macht ihr zu schaffen. Das beliebteste Mädchen der Schule ist sie schon längst nicht mehr. Ihre alten Freunde wenden sich von ihr ab, ihr Freund betrügt sie mit ihrer Schwester, die nichts als Verachtung für Lias neues Ich übrig hat und eine fanatische, religiöse Gruppe hat es auf sie und Ihresgleichen abgesehen.



So fand ich es:

Robin Wassermann hat in dieser Buchreihe eine zerrüttete Zukunft geschaffen, die einen zugleich erschreckt und fesselt. Diese Dystopie ist irgendwie was Besonderes für mich, ohne das ich erklären kann warum das so ist. Es hat mich einfach mitgerissen.

Die Hauptperson Lia ist nicht unbedingt ein Charakter den man automatisch toll findet und der sehr polarisiert (beliebt, talentiert, reich, schön, Trendsetterin), dennoch habe ich sie im Laufe des Buches wirklich schätzen gelernt. Einfach weil sie die ganze Zeit so 'echt' bleibt, und das obwohl sie in einem künstlichen Körper weiter lebt. Ihr Schicksal ist grausam und doch zeigt sie Stärke. Der innere Konflikt den sie über die ganze Trilogie mit sich austrägt ist wirklich fesselnd und es tut einem in der Seele weh, wie sie von den anderen behandelt wird, besonders die Eltern und Schwester haben mich echt wütend gemacht, immerhin waren es Erstere die dieses Leben für Lia einfach entschieden haben. Wie es wirklich in Lia aussieht erfährt aber nur der Leser. Und die ganze Zeit hofft man, dass es solch eine Zukunft niemals geben wird, wo man einfach ein Gehirn kopieren kann. Denn wie lebendig ist man dann wirklich noch? Ist Lia mehr Mensch oder mehr Maschine? Nur weil sie denken kann und die Erinnerungen ihres alten Ichs hat, hat sie dann noch eine Seele? Wo enden Moral und Ethik? Quälende Fragen mit denen sich auch die Protagonistin herumschlägt und wo die Antworten die gesamte Reihe über nur sehr vage bleiben und viel dem eigenen Empfinden des Lesers überlassen wird.

Der Schreibstil unterstreicht Lias bitteres Schicksal, das Buch lässt sich flüssig weglesen, aber man bekommt das Gefühl, es ist auch irgendwie ernst, grüblerisch und melancholisch. Die Autorin kreiert eine tolle Atmosphäre, die einen total in Lias Welt hineinzieht und die super zur Thematik passt.

Der erste Band hatte von mir damals 5 Sterne bekommen, weil er mich so dermaßen überrascht und begeistert hat. Der zweite Teil war dann leider nicht ganz so spannend und fesselnd, hatte aber dennoch ein paar schöne Aspekte, es war z.B. etwas philosophischer und auch politischer. Man erfährt mehr über die Gegner dieses Downloadeingriffs und man lernt Lias Leidensgenossen auch besser kennen. Dafür gab es von mir immerhin noch sehr gute 4 Sterne.
Seit ich die ersten beiden Teile gelesen habe ist zwar eine Menge Zeit verstrichen, aber dennoch hat mich der dritte Band gleich auf der ersten Seite wieder so abgeholt und mitgenommen, dass ich mich nur noch in die Geschichte fallen zu lassen brauchte. Man erfährt wieder Neues, es gibt wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen in der Story, die mich verblüfft haben. Band 3 hat mir auf jeden Fall besser gefallen als Band 2, wenn er auch nicht mehr ganz an den ersten Band herangekommen ist. Das Ende hat mich doch ziemlich verstört. Da ist wieder die Fantasie des Lesers gefragt. Dennoch würde ich dem Buch 4,5 Sterne geben.


Mein Fazit:

Diese Buchreihe hat mich erschreckt und fasziniert zugleich. Der Schreibstil ist unglaublich gut und so fesselnd, die Charaktere sind eigenwillig, aber gerade das hat mir an ihnen gefallen. Die Thematik ist interessant aber auch düster und regt zum Nachdenken an. Und sehen diese Cover nicht einfach wunderschön aus? Sie sind so toll im Regal (jedenfalls die HC, die ich besitze). Ich finde es so schade, dass diese Bücher so relativ unbekannt geblieben sind. Leute, lest sie!


Meine Bewertung:
  • Cover: 5/5
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 4,5/5
  • Charaktere: 4/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:





Kommentare:

  1. Ich habe vor Kurzem gerade noch jemanden von der Reihe schwärmen gesehen... äh gelesen :D und wenn du jetzt auch noch sagst, dass die Bücher gut sind... ich teste mal die wohl doch schwierig erscheinende Hauptperson im ersten Band :D

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall mal versuchen ^^. Hole es dir gebraucht oder so, für kleines Geld, dann kannst du eigentlich nichts falsch machen falls es doch nicht deinen Geschmack trifft ;).

      LG Insi

      Löschen
    2. Genau das hatte ich auch vor! :D wird aber wohl noch etwas dauern...

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen
  2. Huhu,
    ich liebäugel schon lange mit der Trilogie aber bisher habe ich eher mittelmäßige Rezis gelesen...aber dir scheinen ja alle drei ganz gut gefallen zu haben ;) Das Thema finde ich auf jeden Fall super spannend.
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ^^
      genau wie Lyrica würde ich auch dir raten: versuche es doch einfach mal mit den Büchern, vielleicht gefällt es dir ja, wenn dich das Thema schon interessiert ;D.

      LG Insi

      Löschen
  3. Oh wow, hört sich ja heftig an! Ich setze die Bücherreihe gleich mal auf meine Wunschliste :)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, ich fand die Bücher wirklich toll! Sie lohnen sich :)

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).