Sonntag, 30. November 2014

~Eule rezensiert~ Wie Blut so rot von Marissa Meyer

Titel: Wie Blut so rot
Band 2 der Luna Chroniken
Englischer Titel: The Lunar Chronicles 2 - Scarlet
Autor: Marissa Meyer
Genre: Science-Fiction/Dystopie
Seiten: 432
Preise: 19,90€ HC | 13,99€ Amazon Kindle
Verlag: Carlsen




 
Darum geht es:

In diesem Band kommt eine neue Protagonistin hinzu, nämlich die 18-jährige Scarlet Benoit, die mit ihrer Großmutter auf einem Bauernhof in Frankreich lebt. Doch Scarlets Großmutter ist nun schon seit zwei Wochen spurlos verschwunden und Scarlet scheint die Einzige im Dorf zu sein, die das merkwürdig findet. Ausgerechnet in dem mysteriösen und unberechenbaren Straßenkämpfer Wolf findet sie einen Verbündeten, der ihr bei der Suche nach ihrer Großmutter hilft. Doch wer ist Wolf wirklich und was verbirgt er?
Ungefähr zeitgleich befindet Cinder sich aufgrund ihres Hochverrates im Gefängnis und trifft dort auf Kapitän Carswell Thorne, ein Dieb aus Amerika, der mit ihr in der selben Zelle sitzt weil er unter anderem ein Raumschiff gestohlen hat. Doch durch diesen Umstand - und das sie langsam lernt ihre 'Gabe' einzusetzen – gelingt ihr zusammen mit Thorne die Flucht.


So fand ich es:

Dieser Band hat mir genau so gut gefallen wie der erste. Wo im ersten Teil das Märchen von Aschenputtel eine Rolle gespielt hat, kam diesmal durch Scarlet ein Rotkäppchen mit ins Spiel. Ebenso wie im ersten Teil hat mir auch dieses Mal ausgesprochen gut gefallen, wie die Autorin das Märchen in diese futuristische Welt eingefügt hat.

Auch wenn die Geschichte von Scarlet und Wolf hier eine tragende Rolle spielt, wird der Handlungsstrang rund um Cinder weiter verfolgt. Wir begleiten sie und Carswell Thorne auf ihrer Flucht vor dem Gesetz ebenso wie wir auch Scarlet und Wolf bei der Suche nach Scarlets 'Grandmére' begleiten. Mir haben die neuen Charaktere ganz gut gefallen, besonders der freche und sehr von sich überzeugte Thorne hat für ein paar Schmunzler sorgen können und sich gleich in mein Herz geschlichen. Wolf ist ein innerlich sehr zerrissener Charakter, das hat die Autorin auch wunderbar herausgearbeitet. Ich weiß noch nicht recht was ich von ihm halten soll, aber er hat schon etwas faszinierendes an sich. Scarlet ist sehr taff und weiß was sie will, darin ähnelt sie Cinder ein wenig. Ich mag es, wenn die Protagonistinnen keine naiven Opfer sind die alle paar Seiten in Schwierigkeiten geraten und von ihrem strahlenden Helden gerettet werden müssen. Sie können sich auch selbst helfen und das macht die Geschichte für mich auch so unheimlich lesenswert. Die Charaktere sind einfach unglaublich liebevoll ausgearbeitet und bringen ordentlich Farbe hinein.

Anfangs war ich allerdings noch etwas skeptisch ob jetzt Cinder zu sehr in den Hintergrund tritt durch die neuen Charaktere. Dem war nur zum Teil so, denn sie hat ja zum Glück auch ein paar tolle Auftritte. Allerdings lag der Fokus ganz klar auf Scarlet und Wolf und die Story rund um Cinder wurde jetzt nicht so intensiv weiter verfolgt wie ich mir das gewünscht hätte. Prinz Kai kam für meinen Geschmack auch etwas zu selten vor. Man ist als Leser ja schließlich gespannt wie eine Armbrust wie es zwischen ihm und Cinder weiter geht.

Obwohl dieser Band mit deutlich mehr Action aufwarten kann als der erste Teil hat mir noch irgendwie der letzte Funke gefehlt, damit es mich komplett vom Hocker reißt. Die Geschichte ist super durchdacht, alles ist logisch und baut aufeinander auf, Handlungsstränge fließen geschickt ineinander, der Schreibstil ist nach wie vor flüssig und fesselnd, eigentlich stimmt alles. Ich weiß gar nicht genau warum ich dieses Gefühl hatte. Vielleicht weil es zwischendrin auch ein paar Längen gab die mich jetzt nicht so interessierten oder weil ich mir eben noch mehr Cinder und Kai gewünscht hätte...


Mein Fazit:

Wirklich tolle Fortsetzung mit neuen Charakteren zum gern haben und gesteigerter Action im Vergleich zu Band 1. Alles was ich zu bekritteln hätte entspricht nur meinem eigenen Gefühl während des Lesens. Ich finde die Reihe dennoch wirklich super und kann auch die Fortsetzung nur empfehlen.


Meine Bewertung:
  • Cover: 4,5/5
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 4/5
  • Charaktere: 4,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von 4,4 und in Eulen sehr gute:





Mittwoch, 26. November 2014

~Eulenpost~ Neuzugänge November '14

Hallo Eulenkinder,

heute gibt es einen Mini-Neuzugängepost von mir. Ich bin ganz stolz, dass ich mich im November so zusammen gerissen und nur 4 Bücher gekauft habe, weil ja der Dezember wahrscheinlich wieder für eine wahre SuB-Explosion sorgen wird. Ich habe mir bei Medimops schon ein paar Nikolaus-Geschenke für mich bestellt (ja, ich beschenke mich tatsächlich selbst) und dann kommt ja bald auch schon Weihnachten und es gibt sooo viele Bücher die ich gerne hätte. Samstag geht es auch noch ins Einkaufszentrum und die haben da natürlich auch einen Buchladen... Hoffentlich werde ich mich da ein wenig zusammen reißen können, damit es nicht komplett ausartet. Jedenfalls dürft ihr euch dann im Dezember auf einen Neuzugängepost der Sorte XXL freuen, da bin ich mir sehr sicher xD.

Aber kommen wir nun zu meinen Schätzen. Ich muss gestehen, ich habe mich total anfixen lassen und habe mir 'Hype-Bücher' geholt wie sie immer so schön genannt werden ;).


Yeaaaah, Endgame - Die Auserwählten von James Frey! Es musste sein, ich habe es in der Buchhandlung liegen sehen und konnte natürlich nicht nach Hause gehen ohne es sofort mitzunehmen. Es war als würde es mich zu sich rufen. Ich bin so verdammt neugierig auf das Buch. Viele finden es ja ziemlich gut, aber es gibt auch Leute die enttäuscht waren. Deshalb bin ich schon sehr gespannt wie es mir gefallen wird.
Ahja, die Maze-Runner Trilogie von James Dashner. Da kam man dank des Movie-Releases im Oktober auch nicht drum herum. Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber ich fand den Trailer interessant. Und als ich hörte, dass es dazu Bücher gibt habe ich mir kurzerhand die Trilogie auf meinen Kindle geladen. Die Box hätte sich bestimmt auch schön im Regal gemacht, aber da ich eh schon Platzmangel habe und nicht so viel Geld ausgeben wollte sind es doch die Ebooks geworden. Jedenfalls bin ich auch hier sehr gespannt wie es mir gefallen wird.







Das war es auch schon mit den Neuzugängen für diesen Monat, dafür wird wie gesagt der Dezember mit Sicherheit eine Bücher-Sintflut mit sich bringen.

Übrigens feiert mein Blog am 03.12. sein einjähriges Bestehen, ich bin schon dabei, mir eine Kleinigkeit für euch auszudenken in Form eines Gewinnspiels. Sicherlich werde ich nicht alle damit glücklich machen können, aber ein paar von euch bestimmt ;). 


Dienstag, 25. November 2014

Gemeinsam lesen #10

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2014/11/gemeinsam-lesen-88.html

Hallo ihr lieben Eulis,

wie schnell doch wieder Dienstag ist! Es wird wieder gemeinsam gelesen, heute bei Schlunzen-Bücher. Mit einem Klick auf den Banner geht es zum heutigen Post bei ihnen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese 'Wie Sterne so golden' von Marissa Meyer (Band 3 der Luna-Chroniken) und bin auf Seite 116.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Aber sein Blick wurde blitzschnell hart. "Ich stehe einzig und allein im Dienst meiner Prinzessin."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich habe das Buch im Rahmen einer Lesenacht begonnen und habe seitdem auch noch nicht weiter gelesen. Aber es gefällt mir genau wie die beiden Vorgänger ziemlich gut, es ist spannend und die Charaktere sind super ausgearbeitet. Ich hoffe, dass ich heute noch weiter schmökern kann.


4. Am Wochenende ist der erste Advent! Worauf freut ihr euch in der Adventszeit besonders? Weihnachtliche Bücher, Blogger-Adventskalender oder gibt es noch andere buchige Themen die euch in dieser Zeit ganz besonders freuen? 

Also ich freue mich am meisten ganz allgemein auf die Adventszeit weil ich die Atmosphäre einfach unglaublich liebe und schaffe dadurch im Dezember meist auch mehr als sonst zu lesen, einfach weil es sich durch die Gemütlichkeit und die Stimmung so herrlich anbietet. Dazu brauche ich jetzt keine Weihnachtsgeschichte im speziellen, da bin ich eher kein Fan von. Diesen Nikolaus habe ich mir allerdings Krampus von Brom vorgenommen, das etwas andere Weihnachtsbuch ;).
Was die Aktionen angeht, da habe ich noch nie mitgemacht, ich müsste mir das mal genauer angucken... Ich mag Adventskalender, also mal gucken, ob ich da was für mich entdecke ^^.



Samstag, 22. November 2014

Fantasy Lesenacht - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

http://thecalloffreedomandlove.blogspot.de/2014/11/fantasy-lesenacht-die-neunte-lesen-bis.html

Hallöchen ihr Eulis,

ich wurde zu einer Fantasy-Lesenacht bei der lieben Ines von The Call of Freedom & Love eingeladen und habe gerne angenommen. Meine letzte Lesenacht ist schon ein Weilchen her, demnach freue mich mich sehr, hier mitzumachen und meiner November-Leseliste noch einmal ordentlich auf den Pelz zu rücken.

Die Lesenacht startet um 21 Uhr und endet um 3 Uhr. Mal schauen, ob ich so lange durchhalte.
Wenn ihr auch noch spontan Lust habt mitzumachen, klickt auf den Banner, dann gelangt ihr direkt zum entsprechenden Beitrag von Ines.



Meine Updates:


17:00 Uhr: Ein paar Blogs der anderen 'Lesenächtler' (für dieses Wort werde ich bestimmt gleich einen Duden über die Rübe gezogen bekommen...) habe ich schon gestalkt, damit ich weiß, wer denn heute so mit dabei ist ;). Jetzt noch eben 'In deinen Augen' beenden, damit ich mir nachher ein frisches Buch aus dem Lesestapel ziehen kann!


19:15 Uhr: Ich habe die Qual der Wahl zwischen diesen 3 Büchern von meiner Leseliste.
Alles Reihenfortsetzungen, alles 3. Bände (witziger Zufall...). Ich tendiere für heute Abend ja zu 'Wie Sterne so golden'. Was meint ihr?


20:58 Uhr: Es geht los, da wartet man die ganze Zeit und dann kommt es ganz überraschend ^^'. Es liegt alles bereit, Sprite, Cracker, Buch... nur Ivy hat sich die rote Kuscheldecke unter die Krallen gerissen...grmpf...

Ich habe mich übrigens tatsächlich für 'Wie Sterne so golden' von Marissa Meyer entschieden und werde es gleich beginnen ^^.


Aufgabe 21:00 Uhr:
1.) Sieh dir das Cover des Buches an, das du lesen wirst. Such dir erstens einen Gegenstand raus und versuche ihn zu beschreiben ohne ihn zu nennen (Wie beim Spiel "Tabu"). Und zweitens, beschreibe das Buch in einem einzigen Wort. 

(Ich bin gerade erleichtert, dass ich nicht 'Wired' genommen habe, denn da sind nicht wirklich Gegenstände auf dem Cover außer der Stern vielleicht Oo')
Er kommt entweder geflochten oder als Pferdeschwanz daher. Rapunzel wirft ihn zum Fenster ihres Turmes hinaus, damit der Prinz daran hochklettern kann.

Das Wort mit dem ich es beschreiben würde ist: Zukunftsmärchen (sorry Duden, ich erfinde heute einfach neue Wörter...)

(Nachtrag: Gerade bei Ines gelesen, dass eigentlich gemeint war das Cover in einem Wort zu beschreiben. Meine Antwort darauf wäre "goldig", wie einfallsreich...)


Aufgabe 21:50 Uhr
2.) Welches Buch liest du, gibt es einen bestimmten Grund das du es liest, und was erwartest du vom Buch? Hast du schon vor der Lesenacht darin gelesen oder hast grade erst begonnen? 

Ich habe mich dann wie eingangs erwähnt doch für 'Wie Sterne so golden' von Marissa Meyer entschieden. Das ist in erster Linie meinem Bauchgefühl geschuldet und da ich es mit für diesen Monat sowieso fest vorgenommen hatte. Ich erwarte, dass mich das Buch genauso gut unterhält wie die beiden Vorgänger und ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.
Und ja, ich habe extra vorhin ein Buch ausgelesen, damit ich jetzt ganz neu starten kann ^^.


Aufgabe 22:40 Uhr
3.) Guck dir dein Buchregal an, und zähle 26 Bücher ab. Das Buch das du nun hast - welches ist es, hast du es schon gelesen, und wie fandest du es? + Wieviele Bücher hast du auf deinem SuB, und wann gedenkst du sie endlich von ihren Qualen zu befreien? + Die, die wollen, können gerne ein Foto von dem Buch machen das auf der 26 war, und in ihrem Post einbinden. Ich binde es dann hier ein :)


Da ich von oben angefangen habe werden meine SuB-Bücher gar nicht berührt (die kleinen Scheißerchen stehen alle auf den unteren Regalbrettern). Folglich habe ich dieses Buch schon gelesen und es handelt sich dabei um 'Ich und die Menschen' von Matt Haig (total geniales Buch, hatte 5 Eulen von mir bekommen).
Mein SuB beträgt derzeit 64 Bücher. Wann ich sie befreien werde... Kann das überhaupt jemand beantworten? Ich hoffe natürlich bald, aber seien wir ehrlich, das ist ganz schön optimistisch ^^'

(Ich komme gar nicht so viel zum lesen, geht es euch auch so? Ich bin überwiegend mit posten, stalken und kommentieren beschäftigt...)





23:16 Uhr: So, ich habe gerade erstmal ein Glas Winterpunsch warm gemacht und das obwohl wir noch gar keinen Advent haben, aber das ist mir gerade so egal xD. Eulenmama und Eulenpapa waren vorhin auf einer Adventsausstellung und plötzlich klopft es bei mir und siehe da... Die Süßen haben mir was Süßes mitgebracht! Ist das nicht lieb? Warme, süße, kleine Mutzenmandeln.... mmmmmhh! Himmliches Gebäck (das wird für mich keine Lesenacht sondern eine 3.000 Kalorien Nacht xD).





Aufgabe 23:30 Uhr
4.) Tippe einen Satz auf, in dem steht was dein Protagonist grade macht. An dem Anfang des Satzes muss das Wort "und" oder "aber", "weil" oder "dann", und am Ende des Satzes ein Komma. Nein, es muss nicht übertrieben viel Sinn machen oder Schlau sein oder wichtig. Denkt einfach dran das am Ende was witziges rauskommen soll, wenn wir alle Sätze am Ende zusammenfügen, und ein Text entsteht. Beispiel: und dann ging sie in den Wald und pinkelte hinter einem Busch,
+ Was machst du um wach zu bleiben und wo liest du am liebsten? 


und hatte ein schiefes,

(das war der beste den ich so schnell finden konnte...)

Och, bei mir hilft meist schon was zu trinken. Genügend Lichtquellen sind auch immer vorteilhaft, wenn es so schummrig ist, fallen einem ja schon eher mal die Augen zu ^^'.
Am liebsten lese ich auf meiner Couch oder im Bett.


Aufgabe 0:20 Uhr
5.)  Hardcorelesen! Versucht in 50 Minuten so viel zu lesen wie ihr könnt. Keine Kommentare, kein Tee, kein pinkeln. Alles was ihr tun sollt: LESEN! Und Zählt danach die Seiten. + schreib ein schönes Zitat raus.

Ich habe jetzt 82 Seiten gelesen, die Hälfte davon vor dieser Aufgabe. Ich weiß, ich bin nicht die Schnellste aber damit kann ich leben ^^.

"Am Ende ging es immer um die Liebe. Mehr noch als um Freiheit oder Freundschaft. Wahre Liebe, wie sie in der Zweiten Ära so oft besungen worden war. Die einen so erfüllte, dass man sich mit großen Gesten füreinander aufopferte. Der man sich nicht wiedersetzen konnte, weil sie übermächtig war." (Seite 77)


Aufgabe 1:10 Uhr
6.) Du wirst mit einer Handschelle 24h an den Charakter geschnallt der als letztes namentlich in deinem Buch erwähnt wird - wer ist es, und wie vertragt ihr euch?

Das wäre Rapunzel-Verschnitt Cress. Sie hat viel Zeit allein und isoliert verbracht wie die echte Rapunzel und sie tut mir sehr leid. Sie ist ein liebenswertes Mädchen, ein bisschen schüchtern und verträumt, aber sie hat das Herz am rechten Fleck. Ich bin mir sicher, wir würde uns gut verstehen, uns nett unterhalten oder vielleicht würde ich was mit ihr spielen um uns die Zeit zu vertreiben ^^.



01:43 Uhr: So langsam werde ich müde, aber ich habe mir fest vorgenommen noch etwas durchzuhalten und zumindest noch die 100 Seiten zu knacken. Vielleicht noch mehr. Ich gehe mir erstmal einen Schlag kaltes Wasser ins Gesicht spritzen.


Aufgabe 2:00 Uhr
7.) Wie findest du das Buch bis jetzt? Bist du kurz vorm einschlafen? Geh auf Seite 109 und nenne den ersten Satz! 

Bis jetzt steht der dritte Teil den Vorgängern in nichts nach und es gefällt mir sehr gut. Ich habe Spaß beim Lesen (wenn ich dazu komme) und es kommt gerade Spannung auf. Noch hält es sich mit der Müdigkeit in Grenzen. Die Konzentration leidet etwas, jedenfalls beim Tippen, aber noch halte ich es aus.

"Sie ballte die Fäuste, blendete alles um sich herum aus und konzentrierte sich ganz auf Wolf und seine knisternde Bioelektrizität."

(Der Satz beginnt allerdings noch auf Seite 108.)


Aufgabe 2:50 Uhr
8.) Um nochmal alle zu quälen: Schreibe ein Haiku! Das ist eine japanische Gedichtsform. Sie besteht auf 5 - 7 - 5 Wörtern. Beispiel: Ich denke viel an dich, geh bitte nicht mehr auf die Toilette, ich will was zu essen. Ja, poetisch, ich weiß. Und dann halt was, was zum Buch passt. 

(Och nööö.... Ich kann mich doch nicht mehr konzentrieren...)

Die Prinzessin ist noch versteckt
doch bald hat die Königin ernsthafte Konkurrenz
der Krieg wird nicht andauern


Aufgabe 3:30 Uhr
9.) Wie fandest du die Lesenacht? Wieviel hast du gelesen? Wie fandest du das Buch? Welche Aufgabe fandest du am besten, welche am schwersten? Gehts du jetzt ins Bett oder wird weitergelesen?

Erstmal: Yaaaaay, ich habe durchgehalten *stolz*!
Hat mir echt Spaß gemacht, war sehr lebendig und interaktiv und ich habe ein paar sehr nette Leute kennen gelernt, deren Blogs ich auch in Zukunft sicher noch öfter besuchen werde ^^.  Und ich hoffe, dass ich mal wieder an so einer Lesenacht teilnehmen kann.
Ich bin in meinem Buch letztendlich auf Seite 116 gelandet, das sind im Schnitt 19 - 20 Seiten pro Stunde, ich denke das ist in Ordnung, wenn man bedenkt, dass ich zwischendurch doch sehr abgelenkt durchs stalken und posten war ^^'. Das Buch an sich gefällt mir auch nach wie vor noch sehr gut, es ist spannend und die Handlung hat ordentlich Pfiff. Eigentlich blöd an so einer Stelle aufzuhören, aber ich gehe tatsächlich gleich ins gemachte Nest und werde jetzt nicht mehr weiter lesen. Die beste Aufgabe war von der Idee her die Nr. 4, ich bin auch immer noch gespannt auf den Satz der da rauskommt. (habe ich den verpasst vor Müdigkeit?)
Gemein fand ich die 8. Aufgabe... so spät noch ein Haiku zusammen zu klöppeln hat meinem Matschhirn einiges abverlangt (und es ist nichtmal was gutes bei rausgekommen).

In diesem Sinne, euch eine gute Nacht und auf das wir uns bald wieder lesen! ^^


(Sie hat es von uns allen sowieso am besten :3)

Freitag, 21. November 2014

~Eule rezensiert~ Warrior Cats - Die Macht der drei von Erin Hunter

Titel: Warrior Cats Staffel III – Die Macht der drei
1. Der Geheime Blick
2. Fluss der Finsternis
3. Verbannt
4. Zeit der Dunkelheit
5. Lange Schatten
6. Sonnenaufgang
Autor: Erin Hunter
Genre: Tierfantasy
Seiten: je 352
Preise: 14,95€ HC | 13,99€ Amazon Kindle
Verlag: Beltz & Gelberg


 



Darum geht es:

In der dritten Staffel der Warrior Cats dreht sich alles um die Kinder von Eichhornschweif und Brombeerkralle, demnach die Enkel von DonnerClan-Anführer Feuerstern: Häherpfote, Distelpfote und Löwenpfote. Die drei sind sehr ehrgeizig und brennen darauf gute Krieger für ihren Clan zu werden und das Gesetz der Krieger zu ehren. Doch schon so ziemlich zu Anfang der Reihe haben die jungen Schüler mit einigen Problemen zu kämpfen, die es ihnen erschweren, das Gesetz der Krieger so zu befolgen wie es eine gute Clankatze tun sollte. Nicht nur das Häherpfote sowieso schon blind geboren wurde und demnach keine Chance hat, seinen großen Traum ein guter Krieger zu werden, zu verwirklichen. Auch Distelpfote, die eigentlich erst Heilerin werden wollte entdeckt, dass das doch nichts für sie ist und tauscht mit ihrem blinden Bruder die Plätze. Löwenpfote wiederum freundet sich fälschlicherweise mit einer WindClan-Kätzin an. Und das ist nur eine kleine Auswahl an Problemen, die das Leben der drei jungen Katzen erschweren. Über ihnen hängt auch eine mysteriöse Prophezeiung die besagt, dass sie die Macht der Sterne in ihren Pfoten halten. Tatsächlich haben die drei Katzen jeder für sich gut ausgeprägte Fähigkeiten, Distelpfote ist eine ausgesprochen gute Jägerin, Löwenpfote ein unheimlich talentierter Kämpfer und Häherpfote kann in den Träumen anderer Katzen wandeln. Doch was genau hat es mit dieser Prophezeiung auf sich?


So fand ich es:

Ich finde die Warrior Cats ja nach wir vor echt großartig. Staffel 1 war grandios, Staffel 2 ein kleines bisschen schwächer aber dennoch sehr gut. Diese Staffel hat mich allerdings etwas zwiespältig zurück gelassen. Auf der einen Seite ist es eine Warrior Cats Reihe wie man sie kennt, mit dem gewohnten Rhythmus aber auf der anderen Seite ist die Geschichte diesmal sehr düster und bedrückend.

Sehr schön fand ich aber wieder die unterschiedlichen Charaktere und wie sie von den Autorinnen entwickelt wurden. Ich habe Meinungen gelesen, die besagten, dass sie zum Beispiel Häherpfote unsympathisch finden, weil er wegen seiner Blindheit eher mürrisch und verbittert ist und sich gerne selbst bemitleidet. Aber ich finde gerade das sehr erfrischend, dass die Hauptcharaktere nicht nur ehrenvolle Superhelden sind, sondern jeder seine eigene Identität und seine eigenen Probleme hat mit denen er hadert. Gerade bei Häherpfote fand ich die Tatsache das er blind ist, sehr interessant, weil sich dadurch auch für den Leser ein ganz anderer Blickwinkel auf die Dinge ergibt. Die Autorinnen schreiben abwechselnd aus der Sicht von einem der drei Geschwister, wodurch man natürlich nicht nur Häherpfote sondern auch Löwenpfote und Distelpfote sehr gut kennen lernt. Diese beiden haben mir auch gut gefallen, mit Löwenpfote hatte ich anfangs ein wenig meine Schwierigkeiten weil er doch leicht aus dem Pelz fährt und eindeutig der energiegeladenste von den dreien ist und eher dem typischen Heldenbild entspricht bzw. entsprechen will. Doch auch ihn habe ich nach kurzer Zeit ins Herz geschlossen. Distelpfote fand ich am Anfang sehr liebenswürdig und habe sie sofort gemocht.

Auch gibt es wieder sehr viele Abenteuer für die jungen Katzen zu bestreiten und durch die Prophezeiung auch eine Menge Fragen die sich dem Leser stellen, die gerade im letzten Band sehr viel Spannung aufkommen lassen. Der DonnerClan muss in dieser Reihe wirklich viel einstecken, nicht nur was Konflikte mit anderen Clans angeht, sondern eben auch mit der Natur und diesmal auch erstaunlich viel innerhalb des Clans und unter den DonnerClan-Katzen selbst. Zwischenzeitlich gab es allerdings mal ein paar Durststrecken die ich etwas langatmig fand und eher wie Lückenfüller bis zur finalen Auflösung wirkten. Trotzdem gibt es auch genauso viele unerwartete Wendungen und Überraschungen und spannende Momente.

Das Finale selbst hat mich dann sehr schockiert, mit so einem Ausgang der Geschichte habe ich bei einem Kinderbuch nicht gerechnet. Und eine richtige Auflösung gab es in meinen Augen letztendlich auch nicht. Als Leser wurde man irgendwie sehr überrumpelt, beinahe entsetzt und ratlos zurück gelassen, was eigentlich total untypisch ist. Ich bin mir auch immer noch nicht sicher, ob ich das jetzt genial oder total mies finden soll. 
Man kann die Grundstimmung dieser Staffel auch sehr gut an den Buchtiteln sehen wie ich finde: Dunkelheit, Schatten, Finsternis... solche Begriffe dominieren schon sehr. Warum ausgerechnet der deprimierendste Band von allen, nämlich der letzte, Sonnenaufgang heißt, will mir überhaupt nicht in den Sinn kommen.


Mein Fazit:

Eine tolle dritte Staffel, die ein wenig aus der Art schlägt, was aber nicht unbedingt negativ sein muss. Mich hat diese Staffel sehr überrascht was Story und Charaktere angeht, sowohl positiv als auch negativ, teils ist es die gewohnte Warrior Cats Szenerie und im nächsten Moment ist es doch wieder ganz anders. Auf jeden Fall aber düsterer und melancholischer als die beiden Staffeln davor und manchmal auch nicht ganz Kinderbuch gerecht in meinen Augen, gerade was das verstörende Ende betrifft. Für Fans aber dennoch ein absolutes Muss.


Meine Bewertung:
  • Cover: 4,5/5
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 3/5
  • Charaktere: 4/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von 3,8 und aufgerundet:




Donnerstag, 20. November 2014

~Eule rezensiert~ Wunder von R.J. Palacio

Titel: Wunder
Englischer Titel: Wonder
Autor: R. J. Palacio
Genre: Jugendbuch
Seiten: 384
Preise: 16,90€ HC | 12,99€ Amazon Kindle
Verlag: Hanser






Darum geht es:

August Pullman kommt mit dem Treacher-Collins-Syndrom zur Welt, ein Gendefekt, der zu einer Fehlbildung des Gesichtes führt. Selbst nach mehreren Operationen sieht sein Gesicht noch sehr entstellt aus, vergleichbar mit der wachsartigen Haut eines Brandopfers, die Augen und der Kiefer sind nicht dort wo sie sein sollten, so als wäre sein Gesicht geschmolzen. Was auch immer man sich darunter vorstellen mag, der 10-jährige August sagt, es ist in jedem Fall schlimmer. Und jetzt soll er nach jahrelangem Hausunterricht endlich in die 5. Klasse einer Privatschule gehen und soziale Kontakte knüpfen. August ist alles andere als begeistert, denn er weiß, wie die Leute ihn anstarren und auf sein Gesicht reagieren. Doch er reißt sich zusammen und versucht seine Ängste so gut es geht zu überwinden, denn er weiß, dass er sich nicht ewig von der Außenwelt abschotten kann.


So fand ich es:

Dieses Buch hat mich echt sehr beeindruckt und ich weiß noch gar nicht so genau, wie ich meinen Eindruck in Worte fassen soll. Es ist einfach unglaublich ergreifend, wie dieses emotional schwierige Thema so sachte und mutmachend umgesetzt wurde.

Man kann den kleinen August einfach nur bewundern für seine Stärke. Natürlich hat auch er Angst und es gibt viele schwere Momente für ihn zu bewältigen, in denen er eigentlich am liebsten aufgeben würde. Viele Menschen begegnen ihm nicht nur mit Ablehnung und Abscheu, sondern auch mit Angst, dementsprechend entsetzt und wehrhaft reagiert er auch, als seine Eltern beschließen ihn auf eine normale Schule zu schicken. Dennoch beweist er immer wieder, dass man zwar traurig sein und auch kurz verzweifeln darf, solange man nur irgendwann auch wieder aufsteht. Und das tut August auf sehr sympathische Art und Weise. Er wirkt in allem was er tut und denkt sehr authentisch und hat sich trotz allem eine Portion Humor bewahrt.

Sehr gut hat mir an diesem Buch auch gefallen, dass der Leser nicht nur von August durch das Buch begleitet wird, sondern auch von seinen Freunden und Familie. Zum Beispiel kommen seine Schwester oder seine Freunde aus der Schule zu Wort und erzählen, wie sie ihn und seine Situation erleben. Besonders ist mir da Augusts bester Freund Jack in Erinnerung geblieben, von dem auch folgendes Zitat stammt, das einfach nur wahr ist:
heißt das nicht, dass das universum eine einzige, riesige lotterie ist? du kaufst dir ein los, wenn du zur welt kommst. und dann ist es reiner zufall, ob es ein gutes oder ein schlechtes los ist. es ist alles bloß glück.“(Pos. 2810-11)
Mir hat auch sehr gut gefallen, dass sie so stark zu ihm halten und ihn trotz allem lieben, denn das Zusammenleben mit ihm ist oft nicht einfach. Gerade für seine Schwester, die sehr oft zurück stecken und schnell selbständig werden musste, weil die Eltern durch August ständige Krankenhausaufenthalte und Pflegebedürftigkeit kaum Zeit für sie hatten. Das ist vom Autor ganz toll gelöst und man bekommt als Leser einen wirklich guten Einblick in das Leben dieses kleinen Jungen, das seiner Mitmenschen und in seine Entwicklung im Laufe der Geschichte sowie die Erkenntnisse die er aus seinen Rückschlägen aber ebenso aus den guten Erfahrungen zieht.

Der Schreibstil des Autors ist einfach aber fesselnd, mit viel Einfühlungsvermögen und ein paar schönen Zitaten. Sehr überrascht, aber positiv überrascht, hat mich, dass der Autor bei Jacks Kapitel auf Groß- und Kleinschreibung verzichtet hat, wie man auch an meinem Zitat weiter oben sehen kann. Das passt ganz gut, weil viele Kinder/Jugendliche heutzutage ja darauf verzichten wenn sie E-Mails, SMS etc. schreiben. Das gibt dem Ganzen noch eine gewisse Dynamik.


Mein Fazit:

Ein außergewöhnliches Buch über eine außergewöhnlichen Jungen, über Freundschaft, Toleranz, Vorurteilen, Zusammenhalt und die Ängste, aber auch die Freuden und kleinen Erfolge des Alltags. Ich fand das Buch sehr rührend und es regt zum nachdenken an. Ich kann es als Jugendbuch aber auch als Leseerlebnis für Erwachsene vorbehaltlos empfehlen.

Ich finde, es sollte eine Regel geben, dass jeder Mensch auf der Welt wenigstens einmal in seinem Leben Standing Ovations bekommen muss.“ (Pos. 3143-44)


Meine Bewertung:
  • Cover: 4,5/5
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 4,5/5
  • Charaktere: 5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von 4,8 und in Eulen:




Mittwoch, 19. November 2014

Challenge: Ran an den SuB 2015

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/09/challenge-ran-an-den-sub.html 

Ihr Lieben, 

der heutige Tag steht bei mir ganz im Zeichen der Challenges 2015. Auch die liebe Alexandra von Weltenwanderer hat für das kommende Jahr eine wunderbare Challenge ins Leben gerufen mit der wir ganz unverfänglich und ohne Druck mit einem monatlichen Motto unserem SuB an den Kragen gehen wollen :).Wer sich informieren und anmelden möchte, braucht nur auf das Logo zu klicken. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Dieser Eintrag wird auch gleichzeitig meine Challenge-Seite sein auf der ich meine Fortschritte jeden Monat akutalisieren werde.


Wenn ihr wissen möchtet, was allgemein auf meinem SuB so rumdümpelt könnt ihr euch mit einem Klick auf den Reiter 'Eules SuB' jederzeit informieren, denn ich halte ihn immer aktuell.



Januar: Dicke Wälzer
Dazu zählen Bücher ab 500 Seiten. Da ergeben sich bei mir so einige Möglichkeiten und auch wenn ich mich hier nur auf meine ältesten SuB-Bücher beziehe, werde ich niemals alle lesen können... Mal schauen, wie weit ich kommen werde.

Meine Wahl:

♦ Die Herrscherin von Karen Miller (800)
♦ Forlorner (Salkurning 1) von Loons Gerringer (858)gelesen
♦ Das Lied von Eis und Feuer 10, Ein Tanz mit Drachen (797) gelesen
♦ Der Winterpalast (545) gelesen
♦ Engelsfors 01, Zirkel (608)

Gelesene Bücher: 3


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Februar: Stand Alones
Damit sind Einzelbände ab 150 Seiten gemeint. Da habe ich hier so einiges an Auswahl und hoffe, dass ich da viel weglesen kann :D. 


Meine Wahl:

♦ Passagier 23 gelesen
♦ Der Chronist der Windegelesen
♦ Vor uns das Leben gelesen
♦ Wo immer du bist gelesen
♦ In Gottes Namen. Amen.
♦ Einer da oben hasst mich
♦ Einfach unvergesslich
♦ Das schwarze Buch der Geheimnissegelesen
♦ Love Letters to the Dead gelesen

Gelesene Bücher: 6



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
März: Neues Entdecken
Wir sollen Bücher von Autoren/Autorinnen von unserem SuB lesen, von denen wir bisher noch nichts gelesen haben. Da sollte ich auch was finden ^^.


Meine Wahl:

♦ Plötzlich Fee - Sommernachtgelesen
♦ Das Rosie-Projektgelesen
♦ Fangirlgelesen
♦ Flammen über Arcadiongelesen
♦ Der erste Schamane - Bärenherzgelesen
♦ Das Herzenhörengelesen
♦ Die fünfte Wellegelesen


Gelesene Bücher: 7



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
April: Frauenpower
Im April werden ausschließlich Bücher von Autorinnen gelesen. Kein Problem für mich :).


Meine Wahl:


♦ Die Bienen von Laline Paullgelesen
♦ Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt von Nicole Böhmgelesen
♦ Obsidian von Jennifer L. Armentroutgelesen
♦ Frostkuss von Jennifer Estepgelesen
♦ Alienated von Melissa Landersgelesen
♦ Tigers Curse von Colleen Houckgelesen



Gelesene Bücher: 6


 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mai: Reihen
War ja logisch, dass es kommt :). Schönes Thema, denn ich habe hier sehr viele Reihen rumliegen. Ich hoffe, dass ich diesen Monat auch die ein oder andere beenden oder zumindest fortführen kann.


Meine Wahl:

♦ Im Schatten des Mondkaisers (Arcadion Bd. 2)
♦ Das geraubte Paradies (Arcadion Bd. 3)
♦ Herzenstimmen (Bd. 2 zu Das Herzenhören)gelesen
♦ Daughter of Smoke and Bone (Bd. 1 von Zwischen den Welten)gelesen
♦ Onyx - Schattenschimmer (Obsidian Bd. 2)
♦ Das Urteil der Sieben (Der Heckenritter von Westeros Bd. 1)gelesen
♦ Invaded (Alienated Bd. 2)
♦ Das unendliche Meer (Die 5. Welle Bd. 2)gelesen
♦ Königsschwurgelesen


Gelesene Bücher: 5



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Juni: Helden
Wir sollen Bücher mit männlichen Protagonisten lesen... Da wirds schon schwieriger bei mir... Aber bei näherem Hinsehen lässt sich da doch einiges finden :D


Meine Wahl:

♦ Der Marsianergelesen
♦ Red Rising
♦ Proxygelesen
♦ Days of Blood and Starlight (teilweise aus Sicht von Akiva und anderen männl. Protas)gelesen
♦ Invaded (teilweise aus Sicht von Aelyx)
♦ Im Schatten des Mondkaisers (teilweise aus Sicht von Jonan)
♦ Das geraubte Paradies (teilweise aus Sicht von Jonan)
♦ Throne of Glass (teilweise aus Sicht von Chaol und Dorian) gelesen
♦ Wild Cards 2 - Der Sieg der Verlierer gelesen

Gelesene Bücher: 5



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Juli: SuB-Leichen
Na ich bin mal gespannt ob ich da überhaupt etwas schaffen werde... Meine Lust auf dieses Motto ist derzeit nicht sehr groß ;). Vor allem weil noch andere Challenge-Bücher und Rezensionsexemplare warten, die alle nicht für das Motto passend sind...


Meine Wahl:

♦ Zwölf Wasser - Zu den Anfängengelesen
♦ Codex Alera - Die Elementare von Calderon
♦ Im Schatten des Mondkaisers


Gelesene Bücher: 1


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
August: Reiselust
Hier gelten alle Bücher, die nicht in Deutschland spielen. Wobei auch Fantasy-Welten gezählt werden dürfen. Na das ist doch ein schönes Thema, bei dem ich mich auch wieder mehr austoben kann ;D.


Meine Wahl:

♦ Die Königin der Schatten (fiktives Neulondon)gelesen
♦ Das Zeitalter der Fünf - Priester (fiktive Welt)gelesen
♦ Vollendet (Amerika)
♦ Der Rithmatist (Vereinigte Inseln / Amerika)gelesen
♦ Feuer & Flut (Amerika / irgendwo im Dschungel / in der Wüste)gelesen
♦ Westeros - Die Welt von Eis und Feuer (Westeros ;))gelesen



Gelesene Bücher: 5


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
September: Digital
Wir sollen unsere Ebooks vom SuB tilgen. Passt mir sehr gut, denn ich habe so einige auf meinem Kindle, die noch gelesen werden möchten :).


Meine Wahl:

♦ Im Schatten des Mondkaisersgelesen
♦ Das geraubte Paradies
♦ Margos Spuren gelesen
♦ Die dreizehnte Feegelesen
♦ Salkurning 2 - Tyggboren
♦ Alles muss versteckt seingelesen



Gelesene Bücher: 4


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oktober: Farbenfroh
Es sind Bücher gefragt, deren Cover in herbstliche Farben getaucht sind. Gelb, orange, rot und braun sind erlaubt, allerdings auch ein nebliges grau/schwarz. Das ist wiedermal nicht so einfach für mich...


Meine Wahl:

♦ Red Queengelesen
♦ Der Reiter der Stillegelesen
♦ Dreams of Gods and Monstersgelesen
♦ Bartimäus - Der Ring des Salomo
♦ Silber - Das dritte Buch der Träumegelesen



Gelesene Bücher: 4


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
November: Nur ein Wort
Erklärt sich auch von selbst: Es sind Bücher gefragt, deren Titel nur aus einem Wort bestehen. Wobei Untertitel hier keine Rolle spielen sollen. Wichtig ist, dass der Titel als Blickfang auf dem Cover steht.


Meine Wahl:

♦ Magisterium - Der kupferne Handschuh
♦ Oneiros - Tödlicher Fluch
♦ Talon - Drachenzeitgelesen
♦ Julia
♦ Lilienfeuergelesen
♦ Blutbraut
♦ Vollendetgelesen



Gelesene Bücher: 3


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dezember: Bücher mit den Anfangsbuchstaben RANDESUB
Das ist selbsterklärend ;)


Meine Wahl:

♦  So kalt wie Eis, so klar wie Glasgelesen
♦  Das Feuerzeichengelesen
♦  Die Dreizehnte Fee #2gelesen




Gelesene Bücher: 3

Kunterbunt-Challenge 2015

http://rezensionenisabel0607.blogspot.de/p/kunterbunt-challenge-2015-kubuch.html?m=0

Hallo ihr Eulenkinder,

neues Jahr, neues Glück: Auch ich möchte 2015 wieder an Challenges teilnhemen. Diese tolle Challenge habe ich soeben erst bei Isabel entdeckt und weil sie herrlich bunt und unkompliziert ist, hatte ich gleich Lust mitzumachen. Wer sich noch anmelden möchte kommt mit einem Klick auf das Logo zu Isabels Challenge-Post :). Die Anmeldefrist endet am 31.01.2015.

Dieser Eintrag wird auch gleichzeitig meine Challenge-Seite sein auf der ich meine Fortschritte und Rezensionen jeden Monat akutalisieren werde.


Folgende Aufgaben gilt es zu erfüllen:
Lies jeden Monat ein Buch mit einem Cover in der vorgegebenen Farbe (das Cover muss zum größten Teil aus dieser Farbe bestehen)...

Januar: Weiß  > Der Winterpalast von Eva Stachniak

Februar: Grau > Passagier 23 von Sebastian Fitzek

März: Grün > Der erste Schamane - Bärenherz von Anna Fricke

April: Gelb > Die Bienen von Laline Paull

Mai: Orange > Herzenstimmen von Jan-Philipp Sendker

Juni: Rot > Days of Blood and Starlight von Laini Taylor

Juli: Blau > Rehruf von Julia Mayer

August: Pink/Rosa > Pinguinwetter von Britta Sabbag

September: Braun > Alles muss versteckt sein von Wiebke Lorenz

Oktober: Lila > Faunblut von Nina Blazon

November: Schwarz

Dezember: Bunt > So kalt wie Eis, so klar wie Glas von Oliver Schlick


Und damit es nicht zu einfach wird, gibt es noch ein paar Kriterien zu erfüllen:


• mind. 1 Buch muss ein Fantasybuch oder ein Krimi sein(Days of Blood and Starlight von Laini Taylor / Fantasy)
mind. 1 Buch muss über 500 Seiten haben  (Der Winterpalast von Eva Stachniak / 545 Seiten)
• mind. 1 Buch muss unter 300 Seiten haben (Pinguinwetter von Britta Sabbag / 256 Seiten)
• mind. 1 Buch muss ein Besteller sein (Passagier 23 von Sebastian Fitzek)
• mind. 1 Buch muss ein Thriller oder eine Dystopie sein(Alles muss versteckt sein von Wiebke Lorenz / Thriller)
• mind. 1 Buch muss von einem/einer  unbekannten Autor/in sein(Der erste Schamane - Bärenherz von Anna Fricke, eine eher unbekannte Selfpublisherin)

In welcher Reihenfolge diese abgearbeitet werden, spielt dabei keine Rolle.



Dienstag, 18. November 2014

Gemeinsam Lesen #9

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/11/gemeinsam-lesen13.html#more

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Dienstag und wir lesen gemeinsam :). Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zu den heutigen Fragen bei Weltenwanderer.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

1.1. In deinen Augen (Die Wölfe von Mercy Falls 3) von Maggie Stiefvater und ich bin auf Seite 86.

1.2. Wanderer. Sand der Zeit von Amelie Murmann auf meinem Reader und dort bin ich bei 34%.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

2.1. Und ich hatte Grace schon wieder verpasst.

2.2. "Hey Max!" rief Kit, als sie ihn in der Menge aus Schülern erspähte, die sich auf den Weg zurück in ihre Schlafräume machten.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

3.1. Es ist so ewig lange her als ich Band 1 und 2 gelesen habe, ich hatte echt Angst, dass ich nicht wieder in die Geschichte reinfinde. Warum ich so lange gewartet habe? Ich habe Band 2 damals enttäuschend gefunden und hatte erstmal keine Lust weiter zu lesen. Aber irgendwann muss ich die Reihe ja mal auslesen. Und ich bin erstaunlicherweise doch leicht wieder reingekommen in die Geschichte und finde Band 3 bisher ganz gut. Mal schauen, ob das auch so bleibt.

3.2. Von Wanderer habe ich einige gute Meinungen gelesen und war neugierig. Es ist das Debüt der Autorin und das sie selber Buchbloggerin und BookTuberin ist fand ich toll, also wollte ich ihrem Buch gerne eine Chance geben. Es ist auch nicht schlecht bisher, aber es reißt mich leider auch nicht vom Hocker. Der Schreibstil ist sehr einfach aber mir persönlich manchmal etwas zu 'flapsig'. Der in die Geschichte eingetreute Humor gefällt mir dafür aber gut und auch die Charaktere und die Idee die dahinter steckt haben wirklich Potenzial.


4. Es gibt unzählige Reihen in unserem Bücherdschungel - bist du Fan von Mehrteilern? Welches ist deine Lieblingsreihe?

Ich lese sehr gerne Mehrteiler und besitze auch etliche. Aber jetzt wo man regelrecht mit einer tollen Buchreihe nach der anderen bombardiert wird, weiß ich auch den ein oder anderen Einzelband sehr zu schätzen.

Meine Lieblingsreihe... Das ist schwer, weil da gibt es mehrere. Mit Harry Potter und Die letzte Rune hat bei mir alles angefangen mit der Freude an Mehrteilern und diese Bücher liebe ich auch immer noch. Jetzt aktuell ist Game of Thrones bzw. Das Lied von Eis und Feuer natürlich ein großes Thema für mich und hat definitiv das Prädikat Lieblingsreihe verdient. Aber auch Warrior Cats, die Bartimäus-Trilogie von Jonathan Stroud, die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier oder die (unverdienter Weise) relativ unbekannte Gezeitenstern-Saga von Jennifer Fallon würde ich nicht mehr im Regal vermissen wollen.


Freitag, 14. November 2014

~Eule rezensiert~ Die Jägermond-Trilogie von Andrea Schacht

Titel: Jägermond
1. Im Reich der Katzenkönigin
2. Im Auftrag der Katzenkönigin
3. Die Tochter des Sphinx
Autor: Andrea Schacht
Genre: Fantasy
Seiten: je 416
Preise: 8,99€ bis 14,99€ TB | 7,99€ bis 11,99€ Amazon Kindle
Verlag: Penhaligon
  





Darum geht es:

Eigentlich hatte ihre Majestät Bastet Merit aus Trefélin nur einen kurzen Abstecher in die Menschenwelt geplant, um ihrer alten Freundin Gesa den Übergang in die Welt der Toten zu erleichtern. Doch der Rückweg bleibt ihr versperrt, denn als ein paar Rowdies sie angreifen verliert sie ihr königliches Machtsymbol: Ein kleines ägyptisches Ankh. Der junge Finn findet das Ankh und nimmt es an sich. Die Königin sitzt nun als kleines Hauskätzchen in der Menschenwelt fest. Doch Hilfe aus Trefélin naht, der ehrgeizige und kluge Kater Nefer ist schon unterwegs. Gemeinsam mit drei unbedarften Kameraden ist er schon bald in die Menschenwelt gewechselt und auf der Suche nach ihr. Doch Finn hat längst das Ankh an seine Herzdame Felina verschenkt, Gesas Enkelin, die von ihrer Großmutter nicht nur einen verzauberten goldenen Ohrring vererbt bekommen hat, sondern auch allerlei Geschichten über Trefélin. Natürlich glaubt sie nichts davon, bis Finn von den Katzen entführt und dorthin gebracht wird, sie Nefer kennen lernt, der durch den Ohrring mit ihr sprechen kann und in ein unglaubliches Abenteuer zur Rettung der Königin verstrickt wird.


So fand ich es:

Ich gebe es ja zu, ich liebe diese Buchreihe wirklich sehr. Gerade der erste Band hat mich so dermaßen in seinen Bann geschlagen und begeistert, dass ich den Katzen aus Trefélin sofort erlegen war.

Anfangs dachte ich noch: Was für ein seltsames Buch, was für ein seltsamer Schreibstil. Und dann hat es mich plötzlich so gepackt, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Der Schreibstil ist in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig, sobald es zu rasanten Szenen kommt neigt die Autorin dazu, nur noch in sehr abgehackten, kurzen Sätzen das Geschehen zu beschreiben. Aber das seltsame Gefühl dabei legte sich recht schnell und schon war ich mitten drin im Abenteuer der Katzen aus dem geheimnisvollen Trefélin. Die Autorin nimmt uns auf eine Reise mit, die mich so amüsiert und unterhalten hat, dass ich gar nicht wollte das es aufhört. Die Charaktere sind alle so lebhaft und sympathisch, die Story so fesselnd, da ging bei mir sofort das Kopfkino an.

Als Felina und Nefer in Trefélin ankommen, freundet sich Felina mit der dicken, schrulligen Kätzin Che-Nupet (Spitzname Schnuppel) an, die das Team komplettiert. Die Szenen mit den Beiden waren mir echt die liebsten. Che-Nupets drollige Art zu reden und Felinas Reaktionen auf ihre neue Freundin haben so manchen Lacher aus mir hervor gelockt. Das Buch lebt quasi von den goldigen Dialogen zwischen ihnen.

Aber auch die Intrigen am Hofstaat der Katzen und die Abenteuer, die es zu bestehen gibt haben mich schnell begeistern können. In Band 2 und 3 ist die Geschichte allerdings ein bisschen abgeflacht und die Begeisterung bei mir nicht mehr ganz so groß gewesen, aber dennoch haben mir die Bücher gut gefallen. Das liegt zum großen Teil eben einfach an den witzigen Charakteren, hauptsächlich aber an Feli und Che-Nupet. Von Che-Nupet sollte man sich nicht täuschen lassen, sie wirkt zwar tollpatschig und redet komisch, aber auch sie hat ihre Geheimnisse und eine schlimme Vergangenheit. Was der letzte Band für ein Schicksal für sie bereit hält, hat mich auch sehr für sie gefreut und ich fand das Ende wirklich rührend und einen würdigen Abschluss der Trilogie.

Die Story an sich ist jetzt nicht unbedingt anspruchsvoll, eher im Gegenteil. Aber ich lese ab und zu sehr gerne etwas leichtere Lektüre, von daher war das jetzt für mich auch völlig in Ordnung. Leider fand ich aber gerade im letzten Band, dass einige Aspekte doch etwas unglaubwürdig waren. Gerade wenn es darum geht, dass Feli ihren Katzenfreunden helfen und deshalb 'verreisen' muss. Die Ausreden, die sie sich dann gegenüber ihrer Tante ausgedacht hat und das diese das dann so einfach geschluckt hat, spielte der Autorin dann doch schon SEHR auffällig in die Hände. Da wurde sich irgendwie nicht mehr so viel Mühe gegeben wie im ersten Band hatte ich das Gefühl.


Mein Fazit:

Eine sehr schöne Buchreihe über Freundschaft und die Liebe zu den Tieren und der Natur, mit einem ordentlichen Spritzer Fantasy. Die Charaktere sind unglaublich sympathisch und gerade im ersten Band finde ich die Geschichte sehr liebevoll gestaltet. Die Abwechslung zwischen ernsten Themen und Humor ist wunderbar abgestimmt, die Dialoge sind reich vorhanden und machen unglaublich viel Spaß. Band 2 und 3 sind etwas schwächer und ziehen den Schnitt ein wenig nach unten, dennoch würde ich die Reihe jederzeit empfehlen.


Meine Bewertung:
  • Cover: 4,5/5
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 3,5/5
  • Charaktere: 5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von 4,2 und in Eulen: