Dienstag, 6. Januar 2015

~Eule rezensiert~ Die Maze Runner Trilogie von James Dashner

Titel:
1. Die Auserwählten im Labyrinth (The Maze Runner)
2. Die Auserwählten in der Brandwüste (The Scorch Trials)
3. Die Auserwählten in der Todeszone (The Death Cure)
Autor: James Dashner
Genre: Jugendbuch/Science-Fiction
Seiten: Bd. 1 und 2 jeweils 496 | Bd. 3 464
Preise: Für den TB-Schuber 29,99€ | 19,99€ Amazon Kindle
Verlag: Chicken House



 


 
Darum geht es:

Der 16-jährige Thomas wacht in einem Aufzug auf und er kann sich an nichts erinnern außer an seinen Vornamen. Als der Aufzug schließlich ankommt und das Dach sich öffnet, schaut er in die neugierigen Gesichter anderer Jungen, die sich ebenfalls nicht an ihre Vergangenheit erinnern können, wie Thomas bald feststellen muss. Der Ort an dem er angekommen ist, wird schlicht und einfach 'Die Lichtung' genannt; Ein quadratisches Fleckchen Erde mit einem Bauernhof, Gärten und einem Waldstück. Eingerahmt wird dieser Platz von meterhohen Mauern mit einem Tor auf jeder Seite, die sich als Eingänge in ein Labyrinth entpuppen. Einige ausgewählte Jungen, laufen täglich in das Labyrinth hinein und versuchen einen Ausgang zu finden, doch dies ist bisher nie geglückt. Des Nachts schließen sich die Tore, denn im Labyrinth sind fürchterliche, schleimige Kreaturen unterwegs, deshalb bleibt ihnen nur der Tag. Thomas fühlt, dass er genau das auch möchte: Läufer werden und die Geheimnisse des Labyrinths ergründen. Doch als Neuling hat er es erst mal schwer sich durchzusetzen, außerdem scheinen ihm ein paar Jungen nicht zu trauen. Als dann kurz nach Thomas ein bewusstloses Mädchen mit einer Nachricht ankommt, wird das Schicksal der jungen Menschen besiegelt und die Suche nach einem Ausgang immer dringlicher.


So fand ich es:

Was soll ich sagen, ich fand die Bücher echt klasse. Anfangs hatte ich noch ein bisschen Schwierigkeiten reinzukommen, aber wenn man die ersten Seiten geschafft hat flitzt man anschließend nur so durch die Geschichte. Da diese Geschichte von seiner Spannung und der Unwissenheit des Lesers lebt, will ich versuchen so wenig wie möglich zu verraten, was eine Rezension allerdings auch nicht gerade erleichtert ;). Seht es mir bitte nach.

Warum mir der Einstieg schwer fiel, lag in erster Linie am Schreibstil. Die Sätze sind eher kurz gehalten, die Sprache ist sehr einfach und merkbar auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt. Dadurch blieb auch die Emotion gerade am Anfang etwas auf der Strecke. Außerdem haben die Jungen für einige Sachen eine andere Bezeichnung (Klonk=Schei*e, Strunk=flapsige Bezeichnung für Junge usw.) und sind in ihrer Ausdrucksweise auch oft etwas derber unterwegs.
Dafür konnte der Autor mit dieser Art des Schreibens eine Menge Spannung erzeugen, die dann auch dafür gesorgt hat, dass ich die Bücher kaum noch aus der Hand legen konnte. Gerade der erste Band strotzt nur so vor Spannung und hat mich sehr gefesselt. Das ließ dann in Band zwei und drei leider etwas nach und es gab die ein oder andere Durststrecke.

Auch mit Thomas konnte ich am Anfang nicht so richtig warm werden, was wahrscheinlich in erster Linie seinen fehlenden Erinnerungen zuzuschreiben ist und man ihn dadurch einfach schlecht einschätzen kann. Allerdings legt er auch ein etwas sprunghaftes Verhalten an den Tag, welches er aber im Verlauf der Geschichte mehr und mehr ablegt. Bald konnte ich mit ihm mitfiebern, so richtig sympathisch wurde er mir allerdings nie. Da fand ich die übrigen Charaktere oft viel interessanter.

Es gab mehrere kleine Begebenheiten, die mir nicht so gut gefallen haben, die ich aber gar nicht richtig benennen kann ohne zu spoilern. Vieles hat mir aber auch sehr gut gefallen und mich überrascht.
Band zwei war eindeutig der schwächste Teil für mich, da gab es einige der besagten Durststrecken, in denen alles etwas in die Länge gezogen wurde, dabei fing das Buch so gut an. Man erfährt zwar mehr über Thomas und auch wie die Jugendlichen in ihre missliche Lage gebracht wurden und warum, aber der Weg dorthin ist stellenweise schon etwas mühsam. Band drei hat dann minimal aufholen können, allein weil sich alles mehr und mehr aufgelöst hat, aber so dermaßen gepackt wie das Labyrinth hat es mich trotzdem nicht mehr. Auch hier fand ich einige Stellen wieder etwas in die Länge gezogen. Dennoch möchte man natürlich wissen wie alles endet und bleibt bis zum Schluss ans Buch gefesselt. Das Ende selbst hat mir 'okay' gefallen, da bin ich ein bisschen hin und her gerissen und ich stelle mir als Leser die Frage, ob das Brimborium, das vorher die ganze Zeit abgezogen wurde, wirklich nötig war.


Mein Fazit:

Eine wirklich tolle Trilogie, die irgendwie mal was anderes ist und mit einer Menge Spannung aufwarten kann, gerade im ersten Teil. Ich hatte meinen Spaß dabei, auch wenn der Schreibstil gewöhnungsbedürftig und Thomas als Protagonist gerade zu Beginn etwas widersprüchlich ist. Aber die Entwicklungen und Wendungen in der Story sind unglaublich fesselnd und lassen einen das Buch kaum aus der Hand legen.


Meine Bewertung:
  • Cover: 3/5
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 4,5/5
  • Charaktere: 4/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:




Kommentare:

  1. Huhu!
    Tolle Rezension :)
    Das Bücher stehen bei mir ja auch noch ungelesen rum, hab sie zu Weihnachten geschenkt bekommen. Und ich freu mich schon sehr drazf sie zu lesen, da so viele positives davon berichten :)
    Ist irgendwie schade, bei Trilogien ist der zweite Band oft der schwächste, weil das eben ein Übergangsroman ist =\ Aber ich glaube das kann verziehen werden.

    Liebe Grüße
    Emilie
    www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ^^

      dankeschön <3
      Da kannst du auch drauf freuen, von der Spannung her sind die Bücher wirklich alle toll, und da verzeiht man auch gerne dem 2. Band ;).

      LG Insi

      Löschen
  2. Ich lese gerade Band 1 und bin sicher, dass ich die anderen beiden Bände auch noch lesen werde! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dich für den Lieblingsblogaward nominiert - wenn du möchtest: hier geht es lang:
      http://books-and-cats.de/?p=2432

      Löschen
    2. Danke, das ist total lieb von dir, aber TAGs sind nicht so mein Ding und ich habe da momentan leider auch überhaupt keine Zeit für ^^'. Sorry, sei bitte nicht böse.

      Löschen
  3. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es nicht einfach ist, gerade zu diesen Büchern eine aussagekräftige Rezension zu schreiben. Trotzdem finde ich, dass man Einiges über die Bücher erfahren hat :)
    Ich bin mir noch immer unschlüssig, ob die Bücher was für mich sind, gerade der Stil macht mir etwas Sorgen. Vielleicht teste ich den ersten Band mal auf dem Kindle und lege mir dann erst den Schuber zu, sollte mir der gefallen. :)

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ^-^
      Probiere es aus, ich hatte Anfangs ja auch Bedenken, die haben sich dann aber immer mehr gelegt ^^. Die Bücher sind wirklich gut, gib ihnen eine Chance ;D.

      LG Insi

      Löschen
  4. Ich habe die Reihe auch gelesen und ich muss sagen ich bin noch immer begeistert. Anfangs hatte ich auch meine Zweifel ob die Bücher etwas für mich sind, aber nach dem ersten Teil war ich süchtig :-) Deine Rezi finde ich richtig klasse und sie gefällt mir richtig gut :-) Dein Blog ist mir auch sofort aufgefallen, das Design mit den Eulen ist ja richtig süß :-) Ich bin nun auch Leserin bei dir geworden. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen? Würde mich riesig freuen!

    Liebe Grüße Line
    http://linejasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist aber lieb von dir, dankeschön :D.
      Na klar komme ich bei dir vorbei ;).

      LG Insi

      Löschen
  5. Huhu :)
    Ich fand es sehr interessant, deine Rezension zu lesen- wir scheinen ja wirklich eine sehr ähnliche Meinung zu haben! Zumindest zu Band 1, die anderen zwei habe ich leider noch nicht gelesen^^ Aber irgendwie sagt jeder, dass der erste Teil der beste ist. Ich hoffe, die Folgebände werden mich nicht enttäuschen^^

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach enttäuschen werden sie dich schon nicht, sie sind halt nur ein bisschen schwächer aber trotzdem noch gut ^^. Versuche deine Erwartungen klein zu halten, dann wirst du sicher nicht enttäuscht ;).

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).