Donnerstag, 12. März 2015

~Eule rezensiert~ Plötzlich Fee - Sommernacht von Julie Kagawa

Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Englischer Titel: The Iron Fey 1 - The Iron King
Band 1 von 4
Autor: Julie Kagawa
Genre: Jugendfantasy
Seiten: 495
Preise: 16,99€ HC | 8,99€ TB | 7,99€ Amazon Kindle
Verlag: Heyne





Darum geht es:

Meghan wird 16 Jahre alt. Eigentlich ein freudiges Ereignis, auf das sich ein junges Mädchen wie sie freuen sollte. Doch ausgerechnet an ihrem Geburtstag passieren seltsame Dinge. Sie beginnt Schatten zu sehen die umher huschen, ein mysteriöser Reiter der sie scheinbar verfolgt und auch die Gesichter bestimmter Leute, unter anderem das Gesicht ihres besten Freundes Robbie, bekommen zeitweise seltsame Formen. Als dann auch noch ihr kleiner Halbbruder Ethan beginnt sich auffällig zu verhalten versteht Meghan die Welt nicht mehr, bis ihr bester Freund ihr eröffnet, dass er aus einem Feenreich stammt und ihr kleiner Bruder durch einen Wechselbalg ersetzt und der echte Ethan von bösen Feenwesen entführt wurde. Außerdem soll Meghan selbst zur Hälfte eine Fee sein, weshalb sie all die Dinge überhaupt wahrnimmt. Trotz dieser erschreckenden neuen Informationen will Meghan alles daran setzen, ihren geliebten Bruder zurück zu holen und begibt sich zusammen mit Robbie in das gefährliche Reich der Feen.


So fand ich es:

Ich hatte ja lange Zeit so ein paar Vorurteile diesem Buch gegenüber. Wieder ein kitschiges Pseudo-Fantasy-Buch, hoffnungslos romantisch und mit nervigen Charakteren. So habe ich es mir jedenfalls vorgestellt. Doch dann habe ich immer öfter Meinungen gehört, die in eine andere Richtung gingen und plötzlich wurde ich doch wieder neugierig und habe es mir schließlich ganz spontan mitgenommen. Ich weiß nicht, ob es diesen niedrigen Erwartungen meinerseits geschuldet ist, aber ich fand das Buch letztendlich echt toll und bin froh, dass ich doch noch danach gegriffen habe.

Natürlich ist es ein typisches Jugendbuch mit ein bisschen Kitsch und Romantik aber bei weitem nicht so viel wie ich befürchtet habe. Das Feenreich und ihre Bewohner finde ich sehr fantasievoll gestaltet und oftmals alles andere als zuckersüß, sondern im Gegenteil ziemlich hinterlistig und auch gefährlich. Protagonistin Meghan muss ein ums andere Mal um ihr Leben rennen und höllisch aufpassen was sie sagt wenn sie Vertretern dieses stolzen, gewieften Volkes gegenüber steht. Zwar gibt es auch viele Parallelen zu bereits dagewesenen Geschichten, aber okay, ich habe nichts wirklich neues erwartet, von daher will ich nicht meckern.

Die Protagonisten selbst haben mir auch gut gefallen. Meghan ist ein taffes Mädel, die mir ausnahmsweise mal wirklich nicht auf den Keks gegangen ist, was die meisten weiblichen Protas dieses Genres ja sonst meisterhaft können. Auch ihre Begleiter waren angenehm, wenn auch seltsam. Meghans Freund Robbie war jetzt für mich an manchen Stellen nicht ganz nachvollziehbar, dafür mochte ich aber Grimalkin wahnsinnig gerne. Eine sogenannte Cat Sidhe, also ein sprechender Kater, der sich unsichtbar machen kann (Ich sage nur Grinsekatze bei Alice im Wunderland). Den fand ich richtig witzig. 
Feenprinz Ash hat mir auch gut gefallen, obwohl er schon wirklich sehr die Klischees bedient. Dennoch fand ich es sehr entspannend, dass die Romanze zwischen ihm und Meghan nicht im Fordergrund steht, sondern tatsächlich das Abenteuer, das es zu bestehen gibt. Und auch, dass Meghan keine Opferrolle angenommen hat und ständig gerettet werden musste, sondern im Gegenteil auch selbst das Zepter in die Hand nimmt, hat mich erleichtert aufatmen lassen.

Der Schreibstil ist sehr süffig, fluffig leicht, gespickt mit einer fein dosierten Portion Humor. Da hat das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht und die Seiten flogen nur so dahin. 


Mein Fazit:

Ein sehr schönes Jugendbuch mit tollen Fantasy-Elementen und einem mitreißenden Schreibstil, das mich bestens unterhalten hat. Es ist zwar vieles vorhersehbar und es gibt viele Details, die einem bekannt vorkommen, aber im großen und ganzen ist es eine schöne Geschichte die sich zwischendurch ganz entspannt verschlingen lässt. Ich hatte jedenfalls Spaß.


Meine Bewertung:
  • (Cover: 4,5/5 )
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 4/5
  • Charaktere: 4/5
  • Atmosphäre: 4,5/5

Ergibt eine Gesambewertung von: 


Kommentare:

  1. Huhu!

    Mir ging es da ja genauso wie dir, ich hatte die gleichen Vorbehalte und hab dann doch viele Meinungen gelesen, die einen anderen Eindruck vermitteln.

    Auch was du beschreibst, klingt ganz nett - aber auch nicht mehr, also zumindest für mich.
    Ist ihr Bruder denn erst jetzt ausgetauscht worden? Oder warum erfährt sie davon erst jetzt? Wenn nämlich so logische Unstimmigkeiten sind, bin ich immer sehr enttäuscht. Vielleicht kannst du das ja auch nicht verraten, um nicht zu spoilern. Ich werd die Reihe auf jeden Fall noch im Auge behalten, aber so richtig überzeugt bin ich immer noch nicht :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bruder wurde erst vor kurzem entführt :). Kann ich ruhig verraten, da spoiler ich nicht groß rum, weil es ja ganz am Anfang passiert.

      Ich glaube so ein Buch ist auch ganz stark von der Laune abhängig. Mehr als nett ist es tatsächlich nicht, da hast du schon recht. Aber für mich kam es gerade zur richtigen Zeit, weil ich in der Stimmung dafür war :).

      LG Insi

      Löschen
    2. Ah okay ... :)
      Ja, die Stimmung, ich denke auch, dass das darauf ankommt. Aber auf so leichteres hab ich selten die richtige Stimmung - ich hab da dann meistens eher das Gefühl, dass ich umsonst lese ^^ Ich möchte schon immer ein Botschaft hinter der Geschichte entdecken. Oder einen historischen Hintergrund kennenlernen, oder einen besonders abgefahrenen Thriller.
      Da passt was "nettes" einfach nicht so richtig dazu :D

      Löschen
  2. Hey,
    ich hab mir das Buch gestern mal bestellt. Ich hatte auch diese Vorurteile, hauptsächlich wegen dem Cover. Ich bin sehr gespannt, aber ich glaube so für zwischendurch zum Entspannen ist es ganz ok :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es auf jeden Fall, man muss sich beim Lesen nicht großartig anstrengen und hat trotzdem seinen Spaß :). Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Lesen!

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).