Mittwoch, 29. April 2015

~Eule rezensiert~ Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout


Titel: Obsidian - Schattendunkel
Band 1 von 5
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Seiten: 400
Preise: 18,90€ HC | 12,99€ Amazon Kindle
Verlag: Carlsen







Darum geht es:

Katy ist alles andere als begeistert, dass sie vom sonnigen Florida ins triste West Virgina ziehen muss. Eigentlich hat sie nicht vor großartig vor die Tür zu gehen und möchte eigentlich lieber lesen und sich um ihren Buchblog kümmern, statt Bekanntschaften zu schließen, doch ihre Mutter nötigt sie dazu, sich bei den Nachbarn vorzustellen, denn zufällig leben dort zwei Teenager in ihrem Alter: die quirlige Dee und ihr mürrischer, sexy Zwillingsbruder Daemon. Mit Dee freundet sich Katy relativ schnell an, doch Daemon hält von dieser Freundschaft überhaupt nichts und scheut auch nicht davor Katy bei jeder Gelegenheit zu zeigen, dass sie nicht erwünscht ist. Gleichzeitig geschehen in der Stadt immer öfter brutale Überfälle auf junge Mädchen und irgendwie verhalten sich ihre Nachbarn äußerst seltsam, als gäbe es ein Geheimnis, das sie um jeden Preis zu verstecken versuchen.


So fand ich es:

Ich stand dem Buch ja eine lange Zeit sehr skeptisch gegenüber: Soll ich es lesen oder lieber nicht? Ich habe mich letztendlich doch dafür entschieden es zu versuchen, da ich sehr viele lobende Stimmen gehört hatte, die mir das Buch schmackhaft gemacht haben. Ich wollte wissen was dran ist an dieser Begeisterung. Und teilweise kann ich die auch nachvollziehen, denn nach anfänglichen Schwierigkeiten hat es mir letztendlich doch ganz gut gefallen.

Ich gebe zu, die Geschichte ist jetzt nicht so super neu, sondern es gibt sehr viel altebekanntes und auch einige Klischees, die in diesem Genre sehr häufig anzutreffen sind. Viele ziehen auch ganz klar den Vergleich zu Twilight. So weit würde ich jetzt nicht ganz gehen. Ein paar Parallelen gibt es, das ist wohl nicht von der Hand zu weisen, aber nach hinten raus wurde die Geschichte in meinen Augen doch immer eigenständiger. Am Anfang braucht es allerdings um in Fahrt zu kommen und zieht sich ein bisschen hin. Erst ab der Mitte des Buches gibt es eine spürbare Steigerung in Tempo und Spannung. Der Fokus liegt aber eindeutig auf das Miteinander der beiden Hauptprotagonisten. Alles Andere (und auch das eigentlich Interessante) bleibt leider nur Nebenhandlungsstrang.

Die Protagonisten unterscheiden sich im Grunde schon von Bella und Co. Katy ist zwar naiv aber nicht ganz so schlimm nervig wie viele andere weibliche Charaktere es meist sind, sondern kommt um einiges trotziger, schlagfertiger und dadurch auch sympathischer rüber. Mit Daemon konnte ich hingegen so gar nicht warm werden. Der war mir schon gleich zu Anfang einfach zu extrem und krass in seiner abweisenden Haltung Katy gegenüber und mir hat auch das Zusammenspiel der Beiden gar nicht gefallen wenn sie Zeit miteinander verbringen 'mussten'. Nichts gegen Bad Boys, aber der ist mal wirklich fies und gemein. Das wurde dann zum Glück ab der Hälfte des Buches erträglicher. Dennoch wäre der Kerl für mich an Katys Stelle nach der ersten Begegnung gestorben, auch wenn er der wunderschönste Mann auf Erden wäre. Ich bin froh, dass sie sich wenigstens noch immer wieder einzureden versucht, dass sie ihn nicht mag und auch nicht sehen will. Aber da sie nunmal mit seiner Schwester befreundet ist, klappt das halt nicht immer. Dee fand ich dafür aber richtig niedlich mit ihrer fröhlichen Art. Und zwischendurch war der Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon ja auch ganz witzig und man fühlt sich wenigstens gut unterhalten. Letztendlich möchte man als Leser ja auch wissen, was noch alles passieren wird. Wobei man sich vieles natürlich denken kann. Ich wurde in der Hinsicht auch leider gespoilert, deshalb hatte ich diesen Überraschungseffekt nicht, den viele beschreiben. Aber dennoch gefiel mir die Auflösung sehr gut.

Am besten hat mir der spritzige Schreibstil der Autorin gefallen. Sie schafft es, trotz altbekannter Handlung und einigen Vorhersehbarkeiten eine gewisse Grundspannung aufrecht zu erhalten, so dass der Leser trotzdem Spaß an der Lektüre des Buches hat und die Seiten nur so dahin fliegen. Zum Ende hin kam einiges an Action hinzu, was ich richtig toll fand und meine Stimmung gegenüber dem Buch nochmal ein bisschen angehoben hat. 


Mein Fazit:

Ein ganz typisches Jugendfantasy-Buch wie man es schon oft gesehen hat, aber mit etwas mehr Pfiff. Am Anfang hatte ich noch ganz schön Probleme micht mit den Charakteren anzufreunden und es hat etwas gebraucht, bis es mich nicht mehr genervt hat. Die Charaktere liefern sich aber einige unterhaltsame Dialoge und ein Katz und Maus Spiel, dadurch tritt die eigentliche Problematik und die Story zwar in den Hintergrund, dennoch wird man durch den flüssigen Schreibstil und klug eingetreuter Action bei Laune gehalten. Ich bin zum Ende hin neugierig auf den zweiten Teil geworden und werde diesen auf jeden Fall noch lesen. 


Meine Bewertung:
  • (Cover: 3,5/5)
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 3/5
  • Charaktere: 2,5/5
  • Atmosphäre: 3/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von: 




Kommentare:

  1. Mir ging es ähnlich wie dir. Katy war als Charakter ganz okay, Daemon konnte mich nicht ganz so umhauen wie andere Bloggerinnen und klare Linien zu Twilight habe ich auch nicht gezogen, dafür kam mir aber immer wieder die Handlung klischeehaft und wie schonmal gelesen vor. ^^

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^^ Genau, es kommt einem alles immer so bekannt vor!
      Danke für deinen Kommentar :D.

      LG Insi

      Löschen
  2. Hey du xD

    da bin ich wieder. Zum Glück habe ich das Buch schon gelesen ;)
    Mir hat es einen Ticken besser gefallen wie dir ;)
    Aber total begeistert war ich nun auch nicht... Aber den nächsten Band möchte ich schon lesen ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello again xD
      Ja im Grunde hat es mir ja auch ganz gut gefallen, jedenfalls wurde es zum Ende hin immer besser ^^. Ich werde Band 2 jetzt im Mai in Angriff nehmen ;).

      LG Insi

      Löschen
  3. Hi!

    Jaaa, es ist wirklich ein "typisches" Jugend-Fantasy-Buch nach üblichem Schema, ABER ich habs trotzdem gemocht, obwohl ja ansonsten mittlerweile eher einen Bogen um solche Bücher mache. Ich fand die beiden Protas einfach witzig und der Schreibstil gefiel mir einfach gut, da lief die Handlung nur so neben her xD Aber ganz so schlecht fandst du es ja auch nicht :)
    Die Reihe werd ich allerdings erst weiterlesen, wenn alle Fortsetzungen erschienen sind ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, dass du warten möchtest, aber da das bestimmt noch ein bisschen dauert bis alle Teile draußen sind und ich sonst mit Sicherheit zu viel vergesse, werde ich mit Band 2 im Mai schon weiter machen und dann eine kleine Schaffenspause einlegen ^^. Außerdem passt das gut zu deinem Challenge-Thema ;).

      LG Insi

      Löschen
    2. Ich hab ja jetzt schon wieder so viel aus dem ersten Band vergessen *lach* darum werde ich, wenn alle Bände draußen sind, sozusagen nochmal von vorne anfangen ;)

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).