Sonntag, 31. Mai 2015

~Eule rezensiert~ Herzenstimmen von Jan-Philipp Sendker








Titel: Herzenstimmen
Band 2 von 2 (evtl. 3. Band in Planung)
Autor: Jan-Philipp Sendker
Genre: Belletristik
Seiten: 352
Erschienen am: 27.08.2012
Verlagslink: Heyne 





Wunderschön.

Darum geht es:

Zehn Jahre sind vergangen seit Julia Win sich in Burma auf die Spuren ihres Vaters begeben hat. Zurück in New York hat sie ihre normales Leben wieder aufgenommen und arbeitet mittlerweile als Anwältin in einer erfolgreichen Kanzlei. Ihre Karriere nimmt den Großteil ihres Lebens ein, woran schließlich auch ihre Beziehung zerbricht. Doch Julia denkt nicht ans Aufhören. Erst als sie ein Brief ihres Halbbruders aus Burma erreicht, kommt sie ins Grübeln und sie beginnt, eine fremde Stimme in ihrem Kopf zu hören. Die Stimme löchert sie mit Fragen: 'Warum bist du allein?', 'Warum hast du keine Kinder?', 'Wer bist du?' Julia denkt, sie ist kurz davor verrückt zu werden. Doch was sie auch unternimmt, die Stimme verschwindet nicht und Julia erkennt, dass sie zurück muss. Zurück nach Burma und zu ihrem Halbbruder um dem Geheimnis der Stimme auf den Grund zu gehen.


So fand ich es:

Und ich dachte der erste Teil wäre an Emotionalität und wunderschönen Worten eigentlich nicht zu übertreffen. Aber es geht tatsächlich. Und das obwohl ich dachte, dass ich einen zweiten Band nicht mehr brauchen würde. So ein Unsinn, der war sowas von nötig! 

Mir hat dieser Teil noch besser gefallen als der Vorgänger 'Das Herzenhören'. Wenn ich am Herzenhören noch ein wenig die stellenweise Langatmigkeit kritisiert hatte, so hat in diesem Buch für mich jetzt alles perfekt gepasst. Ich war so drin in der Geschichte, die diesmal auch noch interessanter und spannender war, dass die Seiten nur so dahinflogen, ohne das jemals Langeweile aufgekommen wäre. Der Autor erschafft auch hier wieder seine ganz eigene Atmosphäre, geht so behutsam mit schwierigen Themen um und verleiht der Geschichte trotzdem noch so viel Schönheit durch seinen wunderschönen, bildhaften Schreibstil. Er berührt etwas im Herzen des Lesers, was schwer zu beschreiben ist. Ich kenne sonst keinen Autor, der so schreiben kann und mit dem ich diesen Schreibstil vergleichen könnte.

Der Einstieg war zugegeben etwas ungewöhnlich, einige würden auch sagen, dass es etwas weit hergeholt ist. Ich für meinen Teil hatte aber kein Problem damit, mich darauf einzulassen. Für mich hat es gerade diesen Funken Spannung in die Geschichte gebracht, der mir im ersten Band noch so ein kleines bisschen fehlte. Was das jetzt im Detail bedeutet, kann ich aufgrund von Spoiler leider nicht sagen, aber es hat mit der Stimme zu tun, die Julia hört.
Dadurch konnte sich der Autor aber endlich mal Julia als Person widmen und man erfährt auch endlich mehr über sie selbst. Im ersten Band spielte ja hauptsächlich die Geschichte des Vaters eine tragende Rolle, Julia war eher nur Mittel zum Zweck um diese Geschichte eben erzählen zu können. Das ist hier anders, was mir sehr gut gefallen hat und auch Julia selbst konnte ich immer besser verstehen und habe mich ihr deutlich näher gefühlt als zuvor. Vor allem, weil sie eine tolle Entwicklung durchlebt und immer mehr erkennt, was im Leben wirklich wichtig ist. Auch die übrigen Charaktere waren wieder wunderbar gestaltet und ich konnte sie sofort in mein Herz schließen.

Das Julia auch hier wieder in Burma unterwegs ist, hat mich sehr gefreut. Ich finde dieses Land und seine Menschen sehr interessant. Auch spielt hier wieder eine besondere Geschichte eine Rolle. Wieder geht es um Liebe und ihre vielen Formen, um Familie, Zusammenhalt, das Schicksal, aber auch ein wenig um gesellschaftliche und politische Probleme und ihre Auswirkungen. Das verleiht dem Buch zwar unterschwellig auch etwas sehr bedrückendes und trauriges, dennoch schafft der Autor es immer wieder den Leser aus diesem Sumpf herauszuholen und die schönen, lebenswerten Seiten zu zeigen. Trotzdem fand ich es gut, dass er schwierige Themen wie Militär etc. anspricht und nicht unter den Teppich kehrt. 

Das Ende war überraschenderweise dann aber recht offen gehalten. Nachdem der erste Band ja relativ abgeschlossen wirkte und nicht zwingend eine Fortsetzung vermuten ließ, gibt es hier nun einen kleinen Cliffhanger. Ich hoffe sehr, dass der Autor seine Planung in die Tat umsetzt und einen dritten Band schreiben wird, denn ich bin gespannt, was Julia noch alles erleben wird. 


Mein Fazit:

Ich kann nicht anders, als jedem dieses wunderschöne Buch ans Herz zu legen. Man muss den ersten Band nicht unbedingt gelesen haben um diesen hier zu verstehen, aber tut es bitte dennoch, denn es lohnt sich wirklich. Allein wegen dem gefühlvollen Schreibstil lohnt es sich schon. Aber natürlich auch wegen den eindringlichen Geschichten und den Botschaften die dahinter stecken.


Meine Bewertung:
  • (Cover: 4/5)
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 5/5
  • Charaktere: 5/5
  • Atmosphäre: 5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 



Für die Rezi zu Band 1, klickt aufs Bild:

http://dieinsieule.blogspot.de/2015/04/eule-rezensiert-das-herzenhoren-von-jan.html






Kommentare:

  1. Deine Rezension ist wunderschön geworden. Ich finde, du bist dem Buch mit deinen Worten total gerecht geworden. Hut ab!

    Es freut mich sehr, dass du dieses Buch so sehr mochtest und den zweiten Teil dann doch als sinnvoll empfunden hast. Aber es ist genau wie du sagst: Erst jetzt merkt man, wie wichtig der zweite Teil trotz des in sich abgeschlossenen ersten war, damit man selbst auch Leser die Chance erhält, zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Das kam ja hier viiiiiel deutlicher raus.

    Ich hoffe gemeinsam mit dir auf einen dritten Band :D

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaww ich danke dir ♥. Was für ein schönes Kompliment ^-^.

      Ja total und vor allem auch um mal Julia selbst zu beleuchten, das war für mich auch sehr wichtig. Es ist so toll sie auf ihrem Weg bis hin zu diesen Erkenntnissen zu begleiten. Ich bin echt happy, dass ich die Bücher damals bei dir entdeckt habe :).

      Ganz doll Daumen drücken! ;D

      LG Insi

      Löschen
  2. So eine tolle Rezension! Du wählst so schöne Worte ...
    Du hast mich mega-neugierig auf das Buch gemacht, ich muss es mir jetzt mit seinem Vorgänger auf jeden Fall noch einmal aus der Nähe ansehen!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    P.S. Bei mir kannst du noch bis Mitternacht dein Wunschbuch gewinnen! Möchtest du deine letzte Chance nutzen? Dann komm schnell vorbei! walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui dankeschön, das freut mich total :D ♥

      GLG zurück!
      Insi

      PS: Da komme ich doch gleich mal gucken ;D

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).