Dienstag, 19. Mai 2015

~Eule rezensiert~ Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau





Titel: Mit Rosen bedacht
Autor: Jennifer Benkau
Genre: Belletristik
Seiten: 320
Erschienen am: 12.03.2015
Verlagslink: Bastei Lübbe 






Braucht etwas um in Fahrt zu kommen.
  
  
Darum geht es:

Eigentlich ist Wanda eine glückliche junge Frau, denn sie wird bald ihre große Liebe Karim heiraten. Doch dann geschieht ihrem Verlobten wenige Wochen vor der Hochzeit ein schwerer Fahrradunfall, der ihn in ein Koma fallen lässt. Die Chancen stehen schlecht, dass er jemals wieder daraus erwachen wird. Für Wanda bricht eine Welt zusammen, denn als sie sich um seine Angelegenheiten kümmern will, stößt sie außerdem auf immer mehr Geheimnisse und Dinge, die nicht zusammen zu passen scheinen. Und vor allem, die nicht zu dem Karim zu passen scheinen, den sie glaubte zu kennen.  


So fand ich es:

Das Thema und der Klappentext hatten mich sofort angesprochen, deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Und natürlich, weil es von Jennifer Benkau ist, von der ich die Dark Canopy Dilogie vor einer Weile schon verschlungen und geliebt hatte. Ich fand es interessant jetzt mal ein anderes Genre von ihr zu lesen. Leider konnte mich das Buch aber nicht vollends überzeugen.

Das Hauptproblem war für mich, dass auf den ersten 150 Seiten (also fast die Hälfte des Buches über) so gut wie nichts spannendes passiert ist und sich alles sehr lange hingezogen hat. Erzählt wird die Geschichte von Wanda und Karim aus zwei Perspektiven, einmal aus der Gegenwart in der Karim bereits im Koma liegt und dann gibt es noch einen Erzählstrang, der in der Vergangenheit spielt und immer wieder Sequenzen aus Wandas und Karims gemeinsamer Beziehung beschreibt, die immerhin 4 Jahre lang schon ein Paar sind. Natürlich erfährt man so viel über die Beziehung der Beiden, was den gegenwärtigen Part zudem noch mit kleinen Informationen unterstützt. Aber beide Parts haben zu Anfang wirklich nur vor sich hin geplätschert und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wann es endlich los geht, dass Wanda die ersten Geheimnisse ihres Verlobten entdeckt. Das geschah dann, wie gesagt, erst ab ca. der Hälfte des Buches, aber dann ging es auch so ziemlich Schlag auf Schlag. Ich finde, das hätte man noch ein bisschen besser über die Geschichte verteilen können. So hatte man zu Beginn sehr wenig Spannung und am Ende dafür sehr viel. Wäre es ausgewogener gewesen, hätte es mir vielleicht noch besser gefallen. 

Wobei mir die Geschichte jetzt nicht überhaupt nicht gefallen hat. Ich habe das Buch dennoch gerne gelesen, ich fand es unterhaltsam, die Liebesgeschichte ist sehr authentisch beschrieben und man konnte sich das sehr gut so vorstellen wie Wanda und Karim sich kennen lernen und gemeinsam Dinge unternehmen. Wie sie auch immer wieder auf Probelme und Vorurteile stoßen, wegen Karims iranischer Herkunft. Und wie sehr sie sich dennoch lieben und füreinander da sind, fand ich echt schön. Das ist natürlich auch ein schönes Abbild unserer heutigen Gesellschaft, mit ihren vielen verschiedenen Kulturen. Ich finde es immer toll zu sehen, wenn sich zwei Menschen, die aus so unterschliedlichen Kulturen kommen, über diese vermeintliche Grenze hinweg lieben. Aber gleichzeitig geht die Autorin auch stark auf die Schattenseiten dieser Unterschiede ein, was einen als Leser dann im nächsten Moment doch wieder ein bisschen ernüchtert.
Die Charaktere selbst waren mir sympathisch, sogar der mysteriöse und dennoch sehr liebevoll wirkende Karim, den man eigentlich nicht so richtig durchschauen kann. Gut, Wanda kam mir an manchen Stellen schon arg naiv vor. Aber trotzdem mochte ich sie, weil sie so echt wirkt. Und wie gesagt: Zum Ende kam ja dann auch die gewünschte Spannung auf. Wobei ich mir da für die Auflösung auch noch etwas außergewöhnlicheres vorgestellt hätte, was mich nochmal so richtig überrascht. Das war nicht ganz der Fall, da hätte es für meinen Geschmack ein Fünkchen mehr sein dürfen.

Der Schreibstil ist aber, wie ich es von der Autorin gewohnt bin, sehr flüssig und mit der nötigen Tiefe. Sie schafft es ganz wunderbar Emotionen zu transportieren, was bei dieser Thematik meines Erachtens sehr wichtig ist und hier auch wirklich gut gepasst hat.


Mein Fazit:

Eine solides, gutes Buch für die 'kleine Spannung zwischendurch'. Die ernste Thematik wurde mit viel Gefühl behandelt und man leidet mit den Protagonisten mit. Die Verteilung der Spannung ist leider etwas unglücklich gewählt, wie ich finde. Aber dennoch bekommt man hier eine schöne Geschichte mit einer kräftigen Aussage, die auch unsere heutige multikulturelle Gesellschaft mit einbindet. 


Meine Bewertung:
  • (Cover: 4,5/5)
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 2,5/5
  • Charaktere: 4/5
  • Atmosphäre: 3/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 



~Vielen Lieben Dank an den Lübbe Verlag und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!~

 


 
 
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat - wenn es sich so lange so hinzieht finde ich das auch immer sehr ärgerlich :/
    Dark Canopy hab ich ja immer noch nicht gelesen, ich hoffe, dass ich da bald auch mal dazu komme :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dark Canopy fand ich super! Musst du echt mal in Angriff nehmen ;D

      Löschen
  2. Hey,

    der Klappentext klingt wirklich gut und auch das Cover finde ich irgendwie ansprechend.

    Schade, dass sich die erste Hälfte so zieht. :(
    Der Teil über die kulturellen Unterschiede klingt dann ja wieder ganz gut, aber die Längen zu Beginn schrecken mich dann doch zu sehr ab.

    Ausnahmsweise mal kein Kandidat für die Wunschliste, was angesichts der Länge vielleicht auch nicht soooo schlecht ist ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich, ich muss auch immer schauen, dass meine Wunschliste nicht aus den Nähten platzt ;).
      Das Buch war echt in Ordnung, aber kein Must Read. Mit dem was ich jetzt darüber weiß, würde ich es auch nicht mehr lesen. Da gibt es dann doch interessantere Bücher. Es war nett, aber mehr eben auch nicht ^^.

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).