Freitag, 26. Juni 2015

~Eule rezensiert~ Über uns der Himmel von Kristin Harmel





Titel: Über uns der Himmel
Englischer Titel: The Life Intended
Autor: Kristin Harmel
Genre: Belletristik
Seiten: 448
Erschienen am: 16.03.2015
Verlagslink: Blanvalet 





 Was wäre wenn...
 

Darum geht es:

Das junge Ehepaar Kate und Patrick leben ein glückliches Leben in Manhattan. Kate ist sich sicher, dass sie mit Patrick alt werden wird und das er der Mann ihres Lebens ist. Doch ihre heile Welt wird in seinen Grundfesten erschüttert, als am 11. September 2001 ein Passagierflugzeug in den Nordturm der Twintowers rast. In diesem Turm arbeitet Patrick. Doch er kommt nicht mehr lebendig hinaus. 

Der Schauplatz wechselt und wir befinden uns 13 Jahre nach dem Unglück. Mittlerweile hat Kate wieder einen Lebensgefährten und arbeitet als Musiktherapeutin. Doch plötzlich wird sie von seltsam intensiven Träumen heimgesucht in denen Patrick noch lebt und sie sogar eine gemeinsame Tochter haben. Kate ist verzweifelt. Was haben diese Träume zu bedeuten? Warum wird ihr gezeigt, was hätte sein können, wenn Patrick die Katastrophe überlebt hätte? Kate beginnt ihr Leben und ihr Glück zu hinterfragen.


So fand ich es:

Ich habe das erste Werk der Autorin 'Solange am Himmel Sterne stehen' verschlungen und geliebt. Es hatte damals 5 Sterne von mir bekommen. Da war für mich klar, dass ich unbedingt nochmal ein Buch von Kristin Harmel lesen muss und hatte mich sehr gefreut als dieses hier erschienen ist. Leider konnte sie mich mit ihrem neuen Buch nicht ganz überzeugen. 

Kate als Protagonistin hat mich hin und wieder schon ein wenig genervt. Mir ist klar, dass sie einen schrecklichen Verlust erlitten hat und das sie das oft sehr mitnimmt. Aber ich finde ihr Verhalten ihrem aktuellen Freund Dan gegenüber nicht sehr fair. Ich mochte es auch nicht, wie Dan von vornherein von der Autorin als 'minderwertig' im Vergleich zu Patrick abgestempelt wurde. Patrick war ein Mann mit Ecken und Kanten, während Dan als sowas von aalglatt und langweilig beschrieben wird, dass es halt schon von Anfang an sehr auffällt in welche Richtung sich das alles bewegt. 
Wenn Kate gerade mal nicht trauert und wirre Sachen träumt geht sie ihrem Beruf als Musiktherapeutin nach und hilft schwierigen Kindern. Das ist natürlich wieder etwas, was sie als 'Heldin' der Geschichte hervorhebt und ein sehr positives Bild von ihr zeichnet. 

Die Träume, die Kate dann von ihrem toten Mann hat, fand ich allerdings sehr interessant und ich habe mich die ganze Zeit gefragt wo das hinführt. Die 'Was-wäre-wenn...' Frage finde ich sehr spannend und da hätte man wirklich einiges draus machen können. Allerdings hat es sich für mich alles in die Länge gezogen und wenn ich es jetzt mit ihrem ersten Buch vergleiche, hat ein ziemlich großes Stück Spannung gefehlt und es passierte einfach zwischendrin gar nichts. Vieles war einfach nur belangloses Geplänkel, das mich nicht wirklich interessiert hat. Erst das letzte Viertel des Buches hatte für mich das gewohnte Tempo, was mich auch überraschen und berühren konnte. Den lockeren, flüssigen Schreibstil der Autorin mag ich aber auch nach wie vor sehr gerne.

Die Kernaussage des Buches ist mal wieder eine sehr schöne. Es geht um die Suche nach dem Glück und darum seine Träume zu leben, wem geht da nicht das Herz auf? 
Schade, dass die Umsetzung diesmal so schwach war. Wobei es an sich immernoch ein gutes Buch ist und ich mir gut vorstellen kann, dass viele es sehr gut finden werden. Mir war es einfach eine Spur zu wenig Spannung und zu viel Kitsch an manchen Stellen. 


Mein Fazit:

Leider hat mich das Buch ein wenig enttäuscht, es gab zu viele Längen, die ich einfach langweilig fand. Auch die Charaktere haben mir nicht so gut gefallen. Es ist eine nette Geschichte für zwischendurch, die sicherlich auch ans Herz geht, aber leider nichts herausragendes. Kann man lesen, muss man aber nicht.


Meine Bewertung:
  • (Cover: 4/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 2,5/5
  • Charaktere: 3/5
  • Atmosphäre: 3/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 


 

Kommentare:

  1. Och schade. Mir hat das andere Buch der Autorin ja auch super gut gefallen und sehr berührt. Schade, dass es bei diesem nicht so gut geklappt hat :(
    Mal schauen, ob ich das noch lese... :/

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja vielleicht wirst du das ja anders empfinden als ich...?
      Für mich hat es dem Vergleich halt nicht standhalten können...

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).