Sonntag, 7. Juni 2015

~Eule rezensiert~ Zeitsplitter - Die Jägerin von Cristin Terrill





Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin
Autor: Christin Terrill
Genre: Jugendbuch
Seiten: 336
Erschienen am: 14.02.2014
Verlagslink: Boje 







 Künstlich aufgemotztes Teenie-Drama


Darum geht es:

Marina hat alles was sie sich wünscht: sie ist reich, beliebt und seit vielen Jahren die beste Freundin von James, des begehrtesten und intelligentesten Jungen der Nachbarschaft, in den sie sich mit der Zeit auch verliebt hat. Doch sie traut sich nicht, ihm diese Liebe zu gestehen. Als er sie auf eine Gala einlädt, auf dem James Bruder Nate eine Rede hält, sieht sie ihre Chance gekommen. Zu ihrem Unglück kommt allerdings James bester Kumpel Finn mit, den Marina überhaupt nicht leiden kann. Das trübt die Stimmung zwar Anfangs ein wenig, doch sie bleibt fest entschlossen James zu verführen. Allerdings wird es dazu nie kommen, denn als Nate auf der Bühne seine Rede hält, ertönt ein Schuss und Nate bricht zusammen. 

In einem zweiten Handlungsstrang, vier Jahre in der Zukunft, lebt Em in einer kleinen Gefängniszelle mit täglichen Verhören und Folter. Zeitreisen sind nun möglich und haben die Welt verändert. Und das nicht unbedingt zum Positiven. Em hat nur ein Ziel vor Augen: Sie möchte in die Vergangenheit reisen, zurück zu dem Zeitpunkt, der alles veränderte. Denn Em und Marina sind ein und dieselbe Person.


So fand ich es:

Dieses Buch habe ich ganz spontan von meinem SuB befreit, als ich gefragt wurde, ob ich nicht an einer kleinen Leserunde teilnehmen möchte. Und da ich Leserunden und gemeinsames Lesen gerne mag, habe ich natürlich zugesagt. Jedoch muss ich leider sagen, dass ich das Buch nicht so toll fand.

Die Idee fand ich gut, ich finde auch das Thema Zeitreisen immer interessant und lese auch gerne mal Bücher mit dieser Thematik. Allerdings hat mir die Umsetzung hier nicht so richtig zugesagt. Es wirkt alles nicht so recht durchdacht. Wenngleich der Schreibstil wirklich in Ordnung ist, flüssig und leicht zu folgen.

Den Einstieg fand ich noch recht spannend, denn da geht es los mit Em in ihrem Gefängnis und man fragt sich halt schon wie sie dort hingekommen ist und hofft mit ihr, dass sie entkommen kann. Em ist auch wirklich eine starke Person, die aufgrund ihrer Erlebnisse zwar teilweise auch abgestumpft wirkt, aber schon auch noch ihre Menschlichkeit bewahrt hat und für ihre Ideale eintritt. 
Ihr vier Jahre jüngeres Ich mochte ich hingegegen nicht. Marina ist ein oberflächliches 16-jähriges Mädchen mit reichem Elternhaus, ebenso oberflächlichen Freundinnen und den typischen Teenie-Probleme wie das andere Geschlecht und das eigene Aussehen. 
James fand ich da schon ein wenig interessanter, wenn auch nicht sehr. Aber er ist ein sehr intelligenter, hochbegabter Junge, der allerdings in viele zwischenmenschlichen Situationen sehr unbeholfen und kindlich wirkt. Auch ihn treffen wir in der Zukunft. Und was dort aus ihm geworden ist, ist ziemlich erschreckend.
Dann ist da noch Finn. Ihn mochte ich von den drei Protagonisten am Meisten, denn er wirkte nicht oberflächlich und gekünstelt, sondern bleibt immer er selbst auf eine sehr sympathische Art. Natürlich treffen wir auch von ihm die vier Jahre ältere Version, die auch immernoch genauso sympathisch ist. 
Im Gegensatz zu Finn machen Marina und James eine krasse Entwicklung durch, besonders Marina, denn irgendwie muss sie ja zu der taffen Em werden. Ich fand es gut zu beobachten, wie sie langsam merkt, was wirklich zählt im Leben und sich von diesem oberflächlichen Denken immer mehr abwendet. 

Was ich sehr schade fand war, dass man über diese Zukunft relativ wenig erfährt. Und das Bisschen was man erfährt, erfährt man auch erst ziemlich am Ende des Buches. Ich persönlich hätte mir diesen Aspekt der Zeitreise und ihre Auswirkung auf die Welt noch präsenter gewünscht. Das blieb doch alles recht weit in den Hintergrund gerückt und wurde so gut wie gar nicht besprochen. Im Fokus der Geschichte steht das Teenie-Drama innerhalb der Charaktere und den Konflikt den sie mit sich selbst oder dem jeweils anderen austragen. Das hat mir nicht gefallen, denn so blieb dieses Buch die meiste Zeit über leider nur ein Jugendroman mit den üblichen Dramen und weniger ein Zeitreiseroman. Das hätte ich mir defintiv ausgewogener gewünscht, mit mehr Details und Hintergrundinfos. So fand hat mich die Geschichte teilweise auch ein wenig verwirrt, weil man einfach nicht genug erfahren hat über die Umstände bzw. erst sehr spät. 
Vieles war leider auch sehr vorhersehbar und die Story hat nur wenige Highlights und Überraschungen geboten. Nach einem recht starken Einstieg nahm die Spannung deshalb auch immer mehr ab, weil mich nichts vom Hocker reißen konnte und ich mir vieles schon habe denken können. Das Ende konnte es dann für mich auch nicht mehr retten, auch wenn es vielleicht ein kleines bisschen überraschend war und mir an sich gut gefallen hat.


Mein Fazit:

Wer sich denkt, er bekommt einen spannenden, temporeichen Zeitreise-Jugendroman, dem kann ich leider nur sagen, dass er sich da nicht zu große Hoffnung machen sollte. Für mich war es letztendlich nur ein etwas aufgemotztes Teenie-Drama bei dem leider zu viele Hintergrundinformationen fehlten. Es war nett zu lesen für zwischendurch, mit ein paar guten Ansätzen, aber eine Bereicherung war es nicht.


Meine Bewertung:

  • (Cover: 3,5/5)
  • Schreibstil: 3,5/5
  • Story: 2,5/5
  • Charaktere: 3/5
  • Atmosphäre: 2,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:




Kommentare:

  1. Hi!

    Das Buch hatte ich auch schon öfters gesehen, aber es hatte mich (zum Glück) nie so recht angesprochen. Was du beschreibst ist ja echt schade ... denn eigentlich hört sichs doch interessant an, zumindest hätte man mehr draus machen können!

    Das nächste Buch wird sicher besser :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das hätte man defintiv. Hier hapert es wirklich an der Umsetzung...
      Aber du hast Recht, es gibt genug andere, tolle Bücher ;D.

      LG Insi

      Löschen
  2. Oje, das klingt leider gar nicht so gut. Bei mir subbt das Buch auch noch. Damit lasse ich mir vorerst lieber noch Zeit, habe ja auch noch so viele andere schöne Bücher zum Lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn die Leserunde nicht gewesen wäre, dann hätte ich es bestimmt auch noch liegen lassen ^^'. Aber so ist es dann wenigstens runter vom SuB....

      LG Insi

      Löschen
  3. Schade, dass es dir nicht so gefallen hat wie mir. Aber ich habe mich dennoch gefreut, deine Meinung zu den Abschnitten zu lesen. Interessant, wie Geschmäcker auseinander gehen, obwohl denke ich alle sich einig waren – Finn ist der Coolste! :D

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach dafür freue ich mich für dich, dass es dir so gut gefallen hat! :)
      Finn ♥ :D

      LG Insi

      Löschen
    2. Vielleicht magst du ja dennoch noch bei weiteren Leserunden teilnehmen? ;) Demnächst steht "Kirschroter Sommer" an. :)

      Nine <3

      Löschen
    3. Na klar ;). Das passt sogar, denn das Buch ist auch noch auf meinem SuB ^^.

      LG Insi

      Löschen
    4. Ach je, fast vergessen. Die Leserunde ist jetzt endlich angekündigt. Wir werden sie innerhalb einer Facebook-Gruppe veranstalten. Falls du noch magst, schau doch da vorbei. :)

      https://www.facebook.com/groups/1488527741440559/

      Nine <3

      Löschen
  4. Schade, dass es dir nicht so gefallen hat, mich konnte es eigentlich überzeugen. Im Gegensatz zu dir fand ich die Zeitreise und ins Besondere auch die Auswirkungen ziemlich gut durchdacht.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wie Nine schon geschrieben hat: Geschmäcker sind eben verschieden ;). Schön, dass es dir gefallen hat! Meins war es halt leider nicht so...

      LG Insi

      Löschen
  5. Hey liebste Insi :)

    haha, ich fand es auch schlecht und habe es abgebrochen. Habe es auch nur gelesen, da ich es vertauschen wollte. Schön, das wir es ähnlich sehen :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sogar abgebrochen? So schlecht fand ich es dann doch nicht xD. Kann ich aber verstehen.

      LG Insi

      Löschen
  6. Hallo :)

    Ich habe fich für den Book Artist TAG getaggt :) Vllt. hast du ja Lust mitzumachen.
    http://buecherstuff.blogspot.de/2015/06/tag-book-artist.html

    LG Diana

    AntwortenLöschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).