Samstag, 29. August 2015

~Eule rezensiert~ Kirschroter Sommer von Carina Bartsch





Titel: Kirschroter Sommer
Band 1 von 2
Autor: Carina Bartsch
Genre: Romantik
Seiten: 511
Erschienen am: 25.01.2013
Verlagslink: rororo






 
Unterhaltsam
 


Darum geht es:

Sieben Jahre sind vergangen als Emely ihre Jugendliebe Elyas, den Bruder ihrer besten Freundin Alex, erneut trifft. Damals hat ihre Verliebtheit ein aprubtes Ende gefunden, weswegen sie nicht sonderlich gut auf Elyas zu sprechen ist. Sie redet sich sogar ein ihn zu hassen und wird nicht müde ihm ihre Abneigung auch an den Kopf zu werfen. Doch Elyas lässt sich nicht beirren und scheint ihr auf Schritt und Tritt zu folgen, ständig scheint sie ihn wie zufällig anzutreffen. Ablenkung verschafft ihr da nur der charmante und feinfühlige Email-Schreiber Luca, der ihr mit seinen süßen Nachrichten den Kopf verdreht. Sie könnte das vielleicht sogar genießen wenn Elyas ihr nicht ständig begegnen und sie ablenken würde. Was ist damals nur zwischen den Beiden passiert? Gibt es für Liebe eine zweite Chance? Und wer ist Luca?


So fand ich es:

Zuerst einmal bin ich wirklich froh, dass ich zu einer Leserunde eingeladen wurde, die dieses Buch zum Thema hatte, weil es sonst wahrscheinlich noch länger auf meinem SuB gelegen hätte. Ich hatte zwar schon öfter mal Lust auf eine lockere Liebesgeschichte aber irgendwie meide ich das Genre dann doch immer wieder. 

Ich muss zugeben, das Buch hatte auch so seine Schwächen, aber ich bin nicht vollkommen unglücklich damit es gelesen zu haben, denn letztendlich hat es mich doch ziemlich gut unterhalten können und für ein wenig Zerstreuung und um mal abzuschalten war es nahezu perfekt. Es ist eine relativ anspruchslose Liebesgeschichte á la 'Ich hasse ihn, ich hasse ihn doch nicht' aber dabei mit viel Witz und es gab durchaus auch Momente die ganz schön waren. Der Schreibstil ist ganz wunderbar süffig, locker und lässt den Leser sehr schnell durch die Seiten flitzen.

Emely als Protagonistin ist allerdings wieder reine Geschmackssache und wird mit Sicherheit bei vielen LeserInnen anecken, da sie doch ziemlich abweisend und zickig gegenüber Elyas ist und ihre Gefühle permanent verleugnet und hinter einer bissigen Maske zu verstecken versucht. Mir persönlich hat sie allerdings ziemlich gut gefallen und ich konnte über ihre Art, ihre Sprüche und Gedanken die meiste Zeit lachen und habe mich köstlich über sie amüsiert. Endlich mal eine Protagnoistin die Wiederstand leistet und dem erstbesten Typen nicht gleich schmachtend und als kleines Opfer um den Hals fällt. Sie ist zwar recht tollpatschig und bietet Elyas dadurch oft genug die Chance sie 'retten' zu müssen, was er dann auch tut, aber dass sie dann trotzdem nicht einlenkt und erstmal hinreichend zerknirscht ist, hat mir auch dieses Klischee zum Glück ein bisschen retten können.

Elyas hat mir dafür zu Anfang überhaupt nicht gefallen. Ich mochte seine aufdringliche und penetrante Art so gar nicht und fand ihn teilweise regelrecht unverschämt. Dieser Eindruck besserte sich allerdings gegen Ende immer mehr und irgendwann kam der Punkt, wo ich es sogar ganz niedlich fand, wie sehr er sich um Emely bemüht. Da hätte ich mir dann auch gewünscht, dass sie mal ein bisschen auftaut und sich ihm etwas mehr öffnet. 
Ganz ganz furchtbar schlimm, und das bis zur letzten Seite des Buches, fand ich allerdings Elyas Schwester Alex, die ja gleichzeitig Emelys beste Freundin seit Kindertagen ist. Wer so jemanden zur Freundin hat braucht echt keine Feinde mehr. So eine egoistische, oberflächliche und ignorante Person. So verhält sich keine beste Freundin. So zickig Emely auch manchmal war, so eine schlechte Freundin hat selbst sie nicht verdient.

Zur Geschichte selbst muss ich nicht viel sagen denke ich, denn es ist offensichtlich worum es hier geht. Gewürzt wird das Ganze noch mit dem ein oder anderen Drama (was bei mir eher ein Augenrollen ausgelöst hat) und natürlich mit dem Geheimnis um Emelys und Elyas Vergangenheit. Nicht zu vergessen der geheimnisvolle Luca, bei dem man aber recht schnell zu einer Vermutung kommt. Das Ende hat übrigens einen so dermaßen miesen Cliffhanger, dass ich wahrscheinlich bald den 2. Band hinterher schieben werde. Nun möchte ich doch wissen, wie alles ausgeht. 


Mein Fazit:

Ganz nette Geschichte für zwischendurch, die sehr witzig geschrieben ist und mir Spaß gemacht hat. Die Charaktere sind hin und wieder ein bisschen anstrengend und die Story schon recht vorhersehbar. Dennoch hatte ich meine Freude daran und das Buch konnte mir das Genre zumindest ein bisschen wieder schmackhaft machen. 


Meine Bewertung:
  • (Cover: 3/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 2,5/5
  • Charaktere: 3/5
  • Atmosphäre: 3/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:





Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde, organisiert von Nine im Wahn und Sonja LovinBooks, bei Facebook gelesen. Wenn ihr Lust habt, dann schaut doch mal bei der Facebook-Gruppe vorbei, vielleicht ist ja auch mal eine Leserunde für euch dabei :). 



Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    erst einmal "Danke, dass du an der Leserunde teilgenommen hast!" :D Ich hoffe du hattest viel Spaß dabei und wirst uns weiterhin treu bleiben ;)
    Wir sind echt total froh, dass es mehrere Blogger und Bücherfans gibt, die mit uns gemeinsam lesen wollen.
    Nun aber zu deiner Rezension:
    Ich finde du hast es super auf den Punkt gebracht und ich stimme die auch absolut zu. Ich bin schon gespannt wie es weitergehen wird.

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu danken für die Einladung ^^. Klar hatte ich Spaß und ich werde bestimmt auch noch das ein oder andere Buch mit euch zusammen lesen ;D.

      Dankeschön ♥ :D
      LG Insi

      Löschen
  2. Hey,

    ich hab das Buch vor zwei oder drei Jahren gelesen und mochte es richtig richtig gern. Ich glaube, es war damals einfach genau der richtige Zeitpunkt, schönes Sommerwetter, Ferien und ich im Garten auf der Hollywoodschauhel. Da hat das Buch sehr gut gepasst. Ich hätte es gern diesen Sommer nochmal gelesen um zu sehen ob es mir noch immer so gefällt, aber dafür war keine Zeit. Vielleicht nächstes Jahr.

    Ich finde das persönlich gar nicht so schlecht, wenn manche Bücher mal "anspruchslos" sind. Man muss ja nicht immer was mega "intelligentes" Lesen, was einen total fordert. Gerade wenn man nach einem langen Arbeitstag müde ist, oder sich an einem heißen Sommertag kaum bewegen will, ist so eine leichte Lektüre manchmal angenehm. Deswegen muss ja nicht gleich das Buch schlecht sein.

    Ich weiß leider gar nicht mehr wie ich die Protagonisten im einzelnen fand, aber ich glaube ich hab gegen keinen eine totale Abneigung gehabt. Aber vielleicht ist das beim zweiten Lesen anders, da bin ich echt gespannt drauf.

    Das Cover (oder beide Cover) finde ich richtig toll. Ich liebe grau/schwarz-weiß Bilder an sich, mag das aber auch total gern wenn einzelne Elemente hervor gehoben werden.

    Du machst mir auf jeden Fall richtig richtig Lust auf ein reread, schade, dass das momentan nicht geht :D

    Ein schönes Wochenende noch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi ^^

      ja, für den Sommer passt dieses Buch auch wirklich perfekt!

      Das 'anspruchslos' hatte ich auch gar nicht negativ gemeint. Ich lese auch sehr gerne und auch überwiegend leichtere Lektüre. Gerade wenn man arbeitet, wie du schon sagst. Ich bin dann auch meistens immer müde und brauche dann eher nochmal eine Stunde lang einfach nur etwas Zertreuung nach Feierabend. Und solche Bücher können auch richtig richtig gut sein, da gebe ich dir vollkommen Recht. Und so war es auch bei Kirschroter Sommer, es war zum Abschalten wirklich gut geeignet und hat mir unter diesem Aspekt ja auch gut gefallen :).
      Aber Alex, und Anfangs halt auch Elyas, waren einfach nichts für mich. Die fand ich einfach zu furchtbar, so lustig und locker das Buch auch ist, da konnte es mich irgendwie nicht drüber weg sehen lassen xD.

      Das Cover ist okay, aber eben nicht zu 100% mein persönlicher Geschmack. Da gibt es schönere für mich :). Aber ist doch gut, dass wir nicht alle den gleichen Geschmack haben, wäre ja langweilig ;D.

      Das freut mich aber, dass ich dir wieder Lust auf das Buch machen konnte! Ich hoffe, dir wird es beim zweiten Lesen genauso gut gefallen wie beim Ersten Mal ;D.

      Danke, dir ebenfalls ein schönes Restwochenende!
      LG Insi


      Löschen
  3. Hey liebste Insi :)

    oh cool, hast das Buch in einer Leserunde gelesen hast ;) Da schaue ich doch mal vorbei :)
    Habe das Buch ja auch noch daheim, weil so viele davon geschwärmt haben. Ich hoffe, dass das Buch ein bissl besser bei mir abschneidet :) Aber so schlecht hört es sich ja nicht an...
    Vielen Dank für deine Rezi :*

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi ^^

      ja sehr gerne, je mehr wir sind bei der Leserunde, desto lustiger wird es ;D.
      Das hoffe ich auch, dass dir das Buch noch besser gefallen wird als mir ^^. Es ist auch nicht schlecht. Ich finde jedenfalls nicht, dass 3 Eulen eine schlechte Bewertung ist ;).

      Ich danke dir ♥
      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).