Freitag, 7. August 2015

~Eule rezensiert~ Legend - Fallender Himmel von Marie Lu





Titel: Legend - Fallender Himmel
Original: Legend
Band 1 einer Trilogie
Autor: Marie Lu
Genre: Dystopie
Seiten: 368
Erschienen am: 10.09.2012
Verlagslink: Loewe




 
Packender Pageturner


Darum geht es:

Die 15-jähige June lebt ein privilegiertes Leben, denn sie ist eine der intelligentesten und sportlich begabtesten Menschen der Republik und darf somit an einer Universität studieren. Ihr Bruder Metias ist bereits mit dem Studium fertig und arbeitet als Soldat für die Republik. Für June ist ihr großer Bruder alles, denn ihre Eltern sind vor Jahren bei einem Autounfall gestorben. Doch eines Tages schlägt das Schicksal wieder zu, als Metias bei einem Überfall auf ein Krankenhaus ermordet wird. Die Vorgesetzte ihres Bruders kommt daraufhin auf June zu und rekrutiert sie kurzerhand für ihre Einheit, um den Verbrecher Dingfest zu machen. Denn des Mordes verdächtigt wird kein geringerer als der ebenfalls 15-jährige Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik. June begibt sich auf eine Undercover-Mission und kommt Day auf die Schliche. Doch dann entwickelt sich alles anders, als June dachte...


So fand ich es:


Da dieses Buch ja ziemlich gehypt wird, habe ich mich lange Zeit nicht getraut, es zu lesen aufgrund einer möglichen Enttäuschung. Nun habe ich es trotzdem in die Hand genommen, mit einer so neutralen Einstellung wie möglich und ich wurde letztendlich positiv überrascht.

Der Schreibstil der Autorin, so einfach und flüssig wie er ist, so packend ist er auch und hat mich von Seite 1 an abgeholt und wunderbar durch das Buch getragen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. 

Die dystopische Welt, die hier erschaffen wurde, ist typischerweise düster und wenig einladend. Die USA wurden von einer großen Flut gespalten. Auf der einen Seite gibt es die Republik mit ihren strengen Regeln und üblen Machenschaften und auf der andere Seite die Kolonien die stoisch dagegen halten. In diesem Band bewegen wir uns zusammen mit den Protagonisten innerhalb der Grenzen der Republik. Mit 10 Jahren muss jeder Bürger den Großen Test absolvieren. Wer ihn sehr gut besteht gehört zu der oberen Schicht, bekommt eine Ausbildung an einer Universität und darf dann einen angesehenen Beruf ausüben, was meist eine militärische Laufbahn beinhaltet. Wer ihn zumindest besteht, wenn auch nicht sehr gut, der bekommt immerhin eine Arbeit zugewiesen um sein Überleben sichern zu können, darf sich ansonsten aber frei bewegen. Wer durchfällt wird in Arbeitslager verfrachtet und darin weggesperrt. So will die Republik sicher stellen, dass nur die Besten der Besten an der Spitze bleiben. Mir hat diese Welt auf ihre dunkle Art gut gefallen und sie birgt viel Potential für weiter interessante und spannende Entwicklungen.

Unsere Protagonistin June ist eine dieser privilegierten Bürger, denn sie hat den Großen Test mit der vollen Punktzahl bestanden und arbeitet bereits auf ihre militärischen Karriere hin. Sie hält sich zwar nicht unbedingt immer strikt an die Regeln, ist aber sehr ehrgeizig, scharfsinnig und wenn sie es muss auch diszipliniert. Das bringt ihr bereits in ihren jungen Jahren viel Ansehen und auch gewisse Erwartungen ein. Ich mochte June als Charakter unheimlich gerne, weil sie kein weinerliches kleines Mädchen ist, sondern eine gewisse Stärke mitbringt. 
Genauso erging es mir auch mit Day. Auch ihn konnte ich sehr schnell in mein Herz schließen, denn auch er ist ein kleiner Kämpfer, sehr gewitzt und hat sich trotz seiner Laufbahn ein gutes Herz bewahrt. Nachdem er durch den Großen Test gefallen ist, konnte er entkommen bevor sie ihn in ein Arbeitslager hätten bringen können und seitdem lebt er auf der Straße. Sein Leben bestreitet er mit Verbrechen wie beispielsweise Diebstählen, hat sich aber im Laufe der Zeit einen richtigen Namen gemacht und wird dringend von der Republik gesucht. Außer seinem großen Bruder weiß niemand aus seiner Familie, dass er noch lebt und diese Verbrechen begeht, damit sie nicht in Schwierigkeiten kommen. Doch eines Tages gibt es in seinem Elternhaus einen Seuchenausbruch und Day sieht sich gezwungen die überteuerte Medizin dafür, die sich keiner der 'normalen' Bürger leisten kann, zu stehlen. Damit bringt er eine ganze Kette von Ereignissen ins Rollen, die ihn noch mehr in Bedrängnis bringen.

Ich fand die Geschichte sehr spannend zu verfolgen, auch wenn das ein odere andere zumindest zu Beginn vorhersehbar war. Genauso gab es aber auch Enthüllungen und Wendungen die mich überrascht und mich noch mehr an das Buch gefesselt haben. Hier passt einfach das Zusammenspiel aus Worldbuilding, Protagonisten und Story und ergibt ein stimmiges Gesamtbild. Das Einzige, was mich vielleicht ein bisschen gestört hat war, dass Day und June nicht wie 15-jährige rüber kommen, sondern viel reifer und überlegter. Das Alter fand ich hier wirklich nicht sehr passend, zumindest fiel es mir schwer, sie mir als so junge Menschen vorzustellen, weil sie teilweise eben einfach nicht so agiert haben. Was mir aber wiederum sehr gut gefallen hat war, dass es keine schmalztriefende Liebesgeschichte gibt, sondern die Romanze sich nur sehr behutsam entwickelt.

Auch wenn ich zwar bereits ahne, wie es wohl weiter gehen wird, bin ich sehr neugierig auf den Folgeband, denn es gibt durchaus auch noch ungeklärte Fragen. Und ich freue mich auch einfach auf den Schreibstil und die tollen Charaktere.


Mein Fazit:

Seit Langem mal wieder eine richtig spannende Dystopie, die mich sofort packen und die ich gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Tolle Protagonisten, mit denen man mitfiebert, ein fieses System, das so seine Tücken verbirgt und ein wunderbarer Schreibstil vereinen sich hier. Mir hat es sehr gut gefallen und wie ich finde es ist ein Muss für alle Dystopie-Fans. 


Meine Bewertung:


  • (Cover: 4/5)
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 4,5/5
  • Charaktere: 4,5/5
  • Atmosphäre: 4,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:




 

Kommentare:

  1. Mir ging es bei diesem Buch ähnlich wie dir, ich war erst skeptisch, hab mich dann bemüht, relativ neutral an das Buch heranzugehen und wurde letztendlich positiv überrascht und von der fesselnden Spannung gepackt.
    Daher bin ich mal gespannt auf die Fortsetzungen. ;)

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon gespannt wie es weiter geht und ob es noch Überraschungen geben wird :). Deswegen habe ich den 2. Band auch schon vorsorglich bei mir einziehen lassen ;D.

      Drück dich und LG ♥

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).