Sonntag, 29. November 2015

~Eule rezensiert~ Vollendet von Neal Shusterman





Titel: Vollendet
Original: Unwind
Band 1 von 4
Autor: Neal Shusterman
Genre: Dystopie
Seiten: 430
Erschienen am: 01.08.2012
Verlagslink: Fischer Sauerländer 






Darum geht es:

Conner, Risa und Lev sind drei ganz unterschiedliche Jugendliche, die ihr ganzes Leben eigentlich noch vor sich haben. Aber eben nur eigentlich. Denn sie leben in einer Zeit, in der Abtreibung zwar verboten ist, aber nicht die sogenannte Umwandlung, eine Organspende bei vollem Bewusstsein, die jeder Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren leisten kann, wenn die Eltern dazu einwilligen. Das Bewusstsein der Spender lebt weiter, allerdings zerstückelt und geteilt in den Körpern anderer Menschen. 
Genau das soll auch mit unseren drei Helden passieren. Conner, 16 Jahre, ein Störenfried und nicht besonders gut in der Schule, wird von seinen Eltern zur Umwandlung frei gegeben, weil sie nicht mehr mit ihm zurecht kommen. Risa, 15 Jahre, lebt in einem Waisenhaus dem das Budget gekürzt wird und auch ihr droht das selbe Schicksal. Lev, 13 Jahre, widerum ist ein sogenanntes Zehntopfer und seine Umwandlung ein heiliges, religiöses Ritual auf das er sein Leben lang vorbereitet wurde.
Obwohl sie, bis auf die Tatsache, dass sie umgewandelt werden sollen, nichts gemeinsam haben, führen ihre Wege zueinander. Können sie dem System trotzen?


So fand ich es:

Dieses Buch lag schon eine halbe Ewigkeit auf meinem SuB. Ich kann nicht einmal genau sagen warum, weil ich die Thematik eigentlich schon von Anfang an sehr spannend fand und auch viel Positives darüber gehört habe. Nun habe ich es aber endlich gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen.

Anfangs hatte ich noch ein wenig mit dem Schreibstil zu kämpfen, der doch recht nüchtern wirkt und in meist kurzen Sätzen das Geschehen beschreibt. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass genau diese Art des Schreibens auch eine gewisse Eindringlichkeit mit sich bringt, die doch auch irgendwo berührt und den Leser nicht kalt lässt. Auch die sehr häufigen Perspektivwechsel veschaffen einen Rundumblick und beleuchten die Probleme von allen Seiten. Wobei die (meistens recht kurzen) Kapitel hauptsächlich aus der Sicht der drei jugendlichen Hauptcharaktere geschrieben sind.

Das ich Conner, Risa und Lev besonders mochte kann ich nicht behaupten. Ihr Schicksal hat mich zwar gefesselt aber dabei konnten sie mir trotzdem nicht so ganz sympathisch werden. Am interessantesten vom Charakter her fand ich tatsächlich den Jüngsten, nämlich Lev. Er ist sehr religiös erzogen worden und wurde als Zehntopfer von allen immer als etwas ganz besonderes angesehen und auch so behandelt. Er sieht sein Opfer als heilige Pflicht. Seine Entwicklung die er durchmacht und die Erkenntnisse die er gewinnt mit zu verfolgen fand ich wirklich interessant. Conner ist hingegen sehr impulsiv und rebellisch, was man von Anfang merkt. Ich habe nichts gegen ihn, allerdings konnte ich ihn auch nicht ins Herz schließen. Genauso Risa. Ich wüsste gar nicht, wie ich ihren Charakter überhaupt beschreiben sollte. Ich habe das Gefühl ich weiß gar nicht wirklich viel über sie und bin ihr gegenüber auch eher neutral eingestellt.
Dann entwickelt sich da zum Ende hin auch noch eine kleine Liebesgeschichte (aber wirklich nur am Rande), die mir so gar nicht gefallen hat, weil ich sie einfach nicht richtig nachvollziehen konnte. Mir haben da die Gefühle gefehlt, die diese Liebe rechtfertigen, das kam bei mir einfach nicht an. 

Die Geschichte an sich fand ich aber wirklich super ausgearbeitet und auch spannend. Gerade das letzte Viertel des Buches hat mir richtig gut gefallen. Allein diese kontroverse Thematik bietet viel Raum für Diskussionen und die Frage wie weit man gehen darf und was noch vertretbar ist, war die ganze Zeit allgegenwärtig. Ein wirklich düsteres, bedrückendes Zukunftszenario, das mich nachdenklich gestimmt und teilweise auch schockiert hat. Der Autor schreckt auch nicht davor zurück, dem Leser kurz vor Ende noch eine solche Umwandlung zu beschreiben und das hat mich wirklich mitgenommen. Überhaupt war das Ende sehr eindrucksvoll, wofür sich das Lesen allein schon gelohnt hat. 

 
Mein Fazit:

Die Geschichte in diesem Buch ist fesselnd und malt ein schreckliches Bild von einer Zukunft, in der Jugendliche von geringem gesellschaftlichen Stand, einfach zur Organspende freigegeben werden können. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und die Charaktere leider nicht sehr gut ausgearbeitet für meinen Geschmack, aber darüber kann man leicht hinweg sehen. Ob alles so ganz logisch ist, was diese Umwandlung betrifft, halte ich auch für fragwürdig, es war aber nichts destotrotz packend und hat die Problematik sehr verdeutlicht. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.


Meine Bewertung:

  • (Cover: 1/5)
  • Schreibstil: 3,5/5
  • Story: 5/5
  • Charaktere: 3/5
  • Atmosphäre: 5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 




Kommentare:

  1. Hallo Insi!!!

    "Nur" 4 Eulchen? ^^
    Ich liebe ja diese Reihe und fand alles sehr genial, ob Thema, Schreibstil, Charaktere, Spannung, also ich hatte nix auszusetzen.
    An die "Liebe" zum Schluss hin kann ich mich allerdings schon gar nicht mehr erinnern*lach* Ich weiß gar nimmer, was da passiert ist am Ende ... wirklich schlimm mit mir, wenn ein Buch schon länger her ist, muss ichs fast nochmal lesen,weil ich soviel vergesse.
    Ob die Reihe 4 Bände hat - weißt du das sicher? Ich dachte, es sollten sogar 6 werden, aber ich habs auch nur irgendwo gehört.
    Der Verlag meldet sich leider nicht zurück, denn die Übersetzung von Band 4 lässt ja schon ewig auf sich warten :/ Ich hoffe, sie kommt überhaupt noch!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja also für volle 5 Eulchen hat es leider nicht gereicht, dazu sind mir dann doch ein paar Dinge aufgefallen, die ich nicht so gut fand ^^'. Aber 4 Eulen ist auch eine tolle Bewertung und ich mochte die Geschichte ja auch sehr ^^.
      Haha, das geht mir aber auch oft so, wenn ein Buch zu lange her ist xD.

      Hm... also ich habe nachgeschaut und habe die Bücher nur bis Band 4 gefunden. Von weiteren Bänden habe ich nirgends was lesen können. Oder ich habe nicht richtig geguckt, keine Ahnung ^^'. Das ist ja Mist, dass die sich nicht melden. Irgendwie hatte ich ja im Kopf, dass Band 4 noch dieses Jahr erscheinen sollte... Ist aber ja nicht passiert... Na mal schauen, wann es da weiter geht. Nicht das das auch so eine Reihe ist, die einfach nicht weiter übersetzt wird :/

      LG Insi

      Löschen
  2. Ich glaube, ich habe dieses Buch vor Jahren mal in der Buchhandlung entdeckt und es kurzzeitig sogar auf meine Wunschliste gepackt, ehe es jedoch in Vergessenheit geriet. Deine zwar nicht kritikfreie, letztendlich aber doch recht positive Rezension stößt mich jetzt wieder ins Grübeln, denn die Idee klingt doch sehr interessant, packend und nachdenklich stimmend ...

    Noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist es auch auf jeden Fall. Ich finde es trotz der kleinen Schwächen echt lesenswert :). Schreib das Buch noch nicht ab ;).

      LG und einen schönen 1. Advent ^^
      Insi

      Löschen
  3. Hey liebste Eule ♥

    das Buch will ich ja auch noch lesen und liegt auf meinem SuB ;)
    Das du dem Buch 4 Eulen gegeben hast, danach hört sich deine Rezi nicht ganz so an :S Ich bin ja gespannt, wie ich es finde. Am besten gefällt dir wohl noch die Geschichte und die hat wohl vieles rausreißen können :) Jetzt bin ich sehr gespannt auf meine Meinung ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Geschichte hat vieles rausgerissen, die war wirklich toll :). Deswegen konnte ich auch nicht schlechter bewerten, nur weil die Charaktere halt nicht so meins waren... Das wäre jetzt irgendwie auch nicht ganz fair von mir gewesen ^^'. Ich bin jedenfalls auch gespannt auf deine Meinung ^^.

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).