Dienstag, 29. Dezember 2015

~Eule rezensiert~ So kalt wie Eis, so klar wie Glas von Oliver Schlick





Titel: So kalt wie Eis, so klar wie Glas
Autor: Oliver Schlick
Genre: Jugendbuch / Wintermärchen
Seiten: 384
Erschienen am: 19.08.2015
Verlagslink: Ueberreuter







Darum geht es:

Bei der 18-jährigen Cora schlägt das Schicksal hart zu, als ihre geliebte Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt. Auf der Beerdigung lernt sie dann erstmals ihren Großvater Jacob Dorneyser kennen, bei dem sie nun leben soll. Kurzerhand zieht sie in das beschauliche kleine Dörfchen Rockenfeld. Da ihr Großvater im Rollstuhl sitzt und gesundheitlich nicht mehr auf der Höhe ist, wohnt Cora fortan bei seiner engsten Vertrauten Elsa. Cora besucht ihn aber jeden Tag und wird von ihm eingeweiht in die Kunst des Schneekugel-Handwerks, denn Jacob folgt der uralten Tradition seiner Familie als Kugelmacher. Und auch Cora ist sofort begeistert von dieser Kunst und in ihr keimt der Wunsch, ebenfalls eine Kugelmacherin zu werden. Doch die Idylle des Dorfes wird zunehmend gestört, denn seltsame Dinge gehen vor. Blaue Lichter erscheinen am Himmel und dann taucht noch ein seltsamer junger Mann in Jacobs Werkstatt auf. Jacob scheint gefährliche Geheimnisse zu haben und Cora versucht dem auf die Schliche zu kommen...


So fand ich es:

Ich muss gestehen, dass ich nicht sehr viel von diesem Buch erwartet habe, nur eine nette kleine Geschichte die so dahinplätschert und mich ein bisschen in winterliche Stimmung versetzt. Was auch völlig in Ordnung gewesen wäre. Aber ich war dann wirklich überrascht wie lebendig und winterlich märchenhaft es sich gestaltete.

Die Charaktere sind allesamt sehr liebenswert und individuell ausgearbeitet. Es fiel mir leicht sie sofort in mein Herz zu schließen. Gerade Coras Gastmutter Elsa ist ist eine Marke, über die ich mich noch stundenlang hätte amüsieren können. Ihre raue und gleichzeitig herzlich tollpatschige Art hat für etliche Lacher gesorgt. Auch Cora selbst ist einfach ein nettes Mädel, die ich gerne durch das Buch begleitet habe. Sämtliche Nebencharaktere waren ebenso unterschiedlich gezeichnet und jeder hatte seine Eigenschaften, die ihn ausmachen. Was dabei vielleicht ein bisschen zu kurz kam, waren die persönlichen Gefühle. Das ging meines Erachtens nicht so richtig in die Tiefe. Cora hat den Verlust ihrer Mutter viel zu schnell zur Seite geschoben und einfach weiter gemacht, als wäre nichts gewesen. Und so war es halt dann auch die ganze Zeit. Negative Gefühle wurden sehr schnell verarbeitet oder verdrängt bzw. überlagert von der Handlung. Und auch wenn  Charaktere miteinander anbandeln fand ich das immer sehr Plötzlich und aus heiterem Himmel. Völlig ohne Begründung bzw. ohne irgendwelche Anzeichen von Gefühlen in diese Richtung. Es fühlte sich für mich als Leserin einfach nicht wie Liebe an. Schwer zu erklären, aber ich finde immer, sowas braucht doch auch Zeit und das muss sich doch auch irgendwie entwickeln auf beiden Seiten...

Dafür stand hier halt der Humor an erster Stelle, der vieles wieder wettgemacht hat. Ich muss schon sagen, dass mich die lustige Art, mit der der Autor seine Geschichte erzählt, sehr versöhnlich gestimmt hat was die fehlende Tiefe und Emotionalität betrifft. Durch diese Art wird alles in eine viel kraftvollere und lebensfrohere Schiene gelenkt, was ich nun wirklich nicht schlecht fand, sondern mir hier wirklich gut gefallen hat. Es passte eben einfach und hat eine ordentliche Portion Lesespaß mitgebracht. Und nichts destotrotz bringt die Story noch einen zauberhaften, märchenhaften Charme mit sich, der einen sofort in Winter- und Weihnachtsstimmung versetzt. Auch die Idee mit den Schneekugeln und wie sie umgesetzt wurde, hat mir super gut gefallen. 

Es gab auch sehr viele spannende Elemente in dieser Geschichte, durch die Geheimnisse die ans Licht geholt werden und es gibt natürlich auch einen finalen Showdown. Hat mir an sich auch ganz gut gefallen, aber einige Dinge waren halt schon vorhersehbar und es ging dann letztendlich auch alles schnell von der Bühne. Trotzdem hat mir das Buch von der Stimmung und den Charakteren her einfach so gut gefallen, dass ich total viel Spaß hatte und auch noch gerne weiter gelesen hätte, wenn das Buch noch dicker gewesen wäre.


Mein Fazit:

Es ist einfach ein sehr unterhaltsames Buch und für jeden eine Empfehlung, wenn er über die kleinen Kritikpunkte hinwegsehen kann und sich einfach nur in eine winterliche, geheimnisvolle Welt mit viel Humor entführen lassen möchte. Ich hatte meinen Spaß damit und bereue nicht, zu diesem Buch gegriffen zu haben.


Meine Bewertung:

  • (Cover: 5/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 3,5/5
  • Charaktere: 4,5/5
  • Atmosphäre: 4,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:








Sonntag, 27. Dezember 2015

~Eulenpost~ Neuzugänge im Dezember 2015




Hallo meine lieben LeseEulen,

auch ich habe im Dezember buchtechnisch wiedermal ein wenig zugeschlagen. Auch wenn kein Buch unter dem Weihnachtsbaum lag, so hat sich doch ein bisschen was angesammelt in den letzten Wochen und das werde ich euch heute zeigen ;).
Ich habe mich diesmal entschieden, die Buchcover zu verlinken, dann könnt ihr mit einem Klick darauf zur Beschreibung gelangen, wenn euch eins interessiert ;). 



Das Feuerzeichen war ein Rezensionsexemplar, das ich auch schon gelesen und bewertet habe. Hat mir gut gefallen. Auf Salz und Stein freue ich mich noch wahnsinnig. Ich hoffe, dass ich es vielleicht sogar noch diesen Monat lesen kann. Band 1 hatte mir jedenfalls auch super gefallen.

http://www.amazon.de/Das-Feuerzeichen-Roman-Francesca-Haig-ebook/dp/B00XSQDXIE/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451218987&sr=1-1&keywords=das+feuerzeichen    http://www.amazon.de/Salz-Stein-Die-Feuer-Flut-Romane-ebook/dp/B014USDXS8/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451219154&sr=1-1&keywords=salz+%26+stein

 

Anschließend habe ich mir wieder ein bisschen englisches Futter für meinen Kindle besorgt. Carry on von Rainbow Rowell ist die Fanfiction aus Fangirl, die Protagonistin Cath schreibt. Und ich habe dieses Buch ja unheimlich geliebt und bin nun natürlich gespannt darauf diese Geschichte zu lesen, die in Fangirl ja eine tragende Rolle spielt. Illuminae wird derzeit im englisch sprachigen Raum sehr gehypt und ich bin durch die vielen guten Meinungen neugierig geworden. Es soll ein sehr außergewöhnliches und besonderes Buch sein und geht in die Richtung Science-Fiction/Dystopie.

 http://www.amazon.de/Carry-English-Edition-Rainbow-Rowell-ebook/dp/B00XUELDP4/ref=pd_sim_351_1?ie=UTF8&dpID=51xc4o-Zb8L&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR105%2C160_&refRID=1JAS41GN3XFN8Q4CEAN1    http://www.amazon.de/Illuminae-Jay-Kristoff-ebook/dp/B0175P5EYE/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1451220539&sr=1-1&keywords=the+illuminae+files 

 

Da sich meine Mutter ein paar Bücher zu Weihnachten gewünscht hat, habe ich mich dann noch genötigt gefühlt bei Medimops zu bestellen und kam nicht umhin, mir auch noch ein paar Bücher mitzunehmen ^^'. Im Herzen die Rache und Survive stehen schon so lange auf meiner Wunschliste, ich weiß gar nicht mehr wie lange eigentlich genau. Aber da es sie nun günstig gab mussten sie endlich mal mit.

  http://www.amazon.de/Furien-Trilogie-Herzen-die-Rache-Band/dp/3785573774/ref=sr_1_3?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1451221095&sr=8-3&keywords=im+herzen+die+rache+elizabeth+miles    http://www.amazon.de/Survive-Wenn-Schnee-mein-ber%C3%BChrt-ebook/dp/B00AW3AP7I/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451221091&sr=1-1&keywords=survive+wenn+der+schnee+mein+herz+ber%C3%BChrt

 

Das Institut der letzten Wünsche war ebenfalls mit drin im Medimops Paket und stand ebenso wie die anderen beiden Bücher schon eine gefühle Ewigkeit auf meiner WL. Mit Marked hat mich die liebe Sine so dermaßen angefixt, dass es auch kurze Zeit später auf meinem Kindle gelandet ist. Sine kann eben sehr überzeugend sein ;). Ich bin mal gespannt.

    http://www.amazon.de/Das-Institut-letzten-W%C3%BCnsche-Roman-ebook/dp/B00PJB9HFE/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451221409&sr=1-1&keywords=das+institut+der+letzten+w%C3%BCnsche    http://www.amazon.de/Marked-Eine-teuflische-Liebe-Roman-ebook/dp/B00XSQHFHE/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451221439&sr=1-1&keywords=marked+eine+teuflische+liebe

 

 What if? habe ich ebenfalls mal bei der lieben Sine entdeckt und nun hatte ich mal spontan Lust auf so eine Art von Buch. Ich habe auch schon reingelesen und finde es wirklich witzig. Macht auf jeden Fall Spaß ;). Eichenweisen hat die liebe Sine mir ins Wichtelpaket gelegt worüber ich mich sehr gefreut habe und noch immer freue ^^. Vielen Dank nochmal Sine ♥♥♥.
 Demnach also quasi dieses Jahr das einzige weihnachtliche Buchgeschenk im weitesten Sinne ;). 'Die Brücke' von Monica Byrne lag ebenfalls mit im Paket, allerdings ist das nur geliehen und gehört daher nicht zu den Neuzugängen. Mich ärgert nur wahnsinnig doll, dass mein Paket für Sine noch immer nicht angekommen ist v_v'. Und das obwohl ich es 10 Tage vor Weihnachten losgeschickt habe. Blöde Post! Menno...

http://www.amazon.de/What-w%C3%A4re-wenn-wissenschaftliche-hypothetische-ebook/dp/B00LL5EWIY/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451221944&sr=1-1&keywords=what+if+was+w%C3%A4re+wenn    http://www.amazon.de/Eichenweisen-Das-Geheimnis-Connemara-Connemara-Saga-ebook/dp/B00R9R40TY/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451221971&sr=1-1&keywords=eichenweisen
 

Zu guter Letzt habe ich noch diese zwei hübschen Schätzchen vorzuzeigen. Zodiac sieht nicht nur vom Cover schön aus, sondern auch die Geschichte mit den Sternzeichen-Planeten hat sofort mein Interesse geweckt. Bei Midnight Girl war eine Rezi ausschlaggebend (leider habe ich mir mal wieder nicht gemerkt von wem die war...), in der ein Vergleich zu 'Daughter of...' von Laini Taylor gezogen wurde. Da hatte es mich dann natürlich sofort und ich musste es einfach haben ^^'.

http://www.amazon.de/Zodiac-Roman-Romina-Russell-ebook/dp/B00XU0869O/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451222464&sr=1-1&keywords=zodiac    http://www.amazon.de/Midnight-Girl-Das-Lied-Feuervogels-ebook/dp/B00XRBIEYI/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451222495&sr=1-1&keywords=midnight+girl



Doch ganz schön viel geworden, dafür, dass ich mich eigentlich zurück halten wollte ^^'. Aber ich freue mich natürlich über jedes einzelne Buch! 
Habt ihr Bücher zu Weihnachten bekommen? 
Kennt ihr schon das ein oder andere Buch von den hier gezeigten? Wie fandet ihr es?



Samstag, 26. Dezember 2015

Lesenacht bei Weltenwanderer: Weihnachten mit einem Buch ausklingen lassen








Hallöchen,

die liebe Aleshanee hat sich wieder was tolles ausgedacht und ich möchte das natürlich nur ungerne verpassen ;). Ich werde zwar gleich noch wieder unterwegs sein und kann nicht versprechen, dass ich pünktlich um 20 Uhr zurück sein werde, aber dann steige ich später noch mit ein.

Allen die mitmachen wünsche ich aber schonmal viel Spaß an dieser Stelle ^^.


Updates:

21:48_Yay, ich habs auch endlich mal geschafft und bin zurück ;). Ich werde jetzt noch eben die ersten Fragen beantworten und dann hoffentlich mal langsam anfangen können zu lesen ^^'.


Frage 1 - 20:00 Uhr:
Was liest du heute? War das Buch ein Weihnachtsgeschenk
bzw. lagen denn Büchern unter deinem Baum? Wenn ja, welche?
Wie viele Seiten hast du dir für heute vorgenommen?

Ich lese in diesem wunderschönen und winterlichen Buch weiter und starte von Seite 158:

Die achtzehnjährige Cora kommt nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter nach Rockenfeld, wo ihr Großvater Jacob Dorneyser lebt. In dem Dorf werden nach alter Handwerkskunst Schneekugeln hergestellt, eine Tradition, die Coras Urahn Ende des 16. Jahrhunderts begründete. Der Legende nach soll ihm vom Teufel höchstpersönlich die erste Kugel geschenkt worden sein. Fasziniert von der Kunst, kleine Welten unter Glas zu schaffen, bittet Cora ihren Großvater darum, sie auszubilden. Doch schon nach kürzester Zeit geschehen die seltsamsten Dinge. Da ist zum einen der gutaussehende, geheimnisumwitterte Niklas mit den stechend blauen Augen, zu dem sich Cora unwillkürlich hingezogen fühlt und dessen Besuche bei Jacob sie niemandem gegenüber erwähnen soll. Nachts beobachtet Cora Lichter im Wald und Schneeflocken fügen sich wie von Geisterhand vor ihren Augen zu warnenden Worten zusammen. In Cora wächst die Überzeugung, dass an der alten Legende ein Fünkchen Wahrheit haften muss. Was hat es mit der rätselhaften, ersten je geschaffenen Schneekugel auf sich?

Nein, es war kein Weihnachtsgeschenk, das habe ich mir vor 2 Monaten mal selber gekauft. Dieses Jahr gab es keine Bücher unterm Baum, da ich andere Dinge derzeit dringender gebraucht habe ;). Auf eine bestimmte Seitenzahl möchte ich mich heute auch nicht mehr festlegen, wenn der Weihnachtslikör von vorhin seine Wirkung enfaltet, kann es auch sein, dass ich schon bald ins Bett wandere und gar nicht mehr zum lesen komme xD.


Frage 2 - 21:00 Uhr:
Welchen Protagonisten aus deinem Buch hättest du gerne 
zum Weihnachtsfest eingeladen? Oder hätten sie allesamt das Fest gesprengt?
An welchem Ort oder in welchem Land befindest du dich in deinem Buch gerade?


Och die hätte ich alle gerne hier. Ist eine lustige Truppe, Hauptcharakter Cora gefällt mir und besonders ihre Gastmutter Elsa, das ist eine richtige Rampensau. Mit der wäre es bestimmt lustig, der einzige Nachteil wäre glaube ich, dass der Weihnachtslikör nicht lange vorhält xD. 
Ich befinde mich mit dem Buch in Deutschland. Auch wenn ich von dem Örtchen Rockenfeld noch nie was gehört habe ^^'.


Frage 3 - 22:00 Uhr
Wie gefällt dir dein Buch bisher?
Beschreibe es mit 5 Adjektiven :D


Bisher finde ich es ziemlich gut. Ich bin erstmal sehr überrascht worden, weil ich mir das Buch anders vorgestellt hatte. Eher wie eine schöne, plätschernde Geschichte zum dahintreiben aber ich habe letztendlich was viel lebendigeres bekommen, womit ich jetzt aber auch nicht unzufrieden bin, eher im Gegenteil ;).

WINTERLICH - KURIOS - GEHEIMNISVOLL - LUSTIG - FAMILIÄR


Frage 4 - 23:00 Uhr
Wie gefällt dir das Cover deines aktuellen Buches?
Ist dir das Cover wichtig oder achtest du bei der Buchauswahl überhaupt nicht darauf?


Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich mag die sanften Farben und die Schattenrisse.
Generell achte ich schon auf Cover, bzw. fällt mir dadurch ein Buch ja meistens erst so richtig auf. Wenn dann noch die Story gut klingt, hat das Buch eigentlich schon gewonnen.
Ich verstoße jetzt aber auch keine Bücher mit weniger schönen Covern, auch bei ihnen kann sich oft eine tolle Geschichte verbergen. An 1. Stelle steht sowieso die Geschichte für mich. Nur merke ich halt, dass ich weniger schöne Bücher dann auch mehr auf dem Kindle lese und nicht unbedingt im Regal stehen haben muss. Gelesen werden sie aber so oder so ;).


Frage 5 - 0:00 Uhr
Ihr habt ja sicher ein bisschen auf den anderen Blogs gestöbert ...
war da auch ein Buch für euch dabei? Oder kennt ihr ein schon, das ihr empfehlen könnt?
Würdet ihr euer aktuelles Buch weiterempfehlen?
Und ... seid ihr schon müde? :D


Ja ich habe auf einem Blog Dante Walker gesehen von Victoria Scott. Das ist definitiv was für meine Wunschliste. Und Grischa habe ich entdeckt, das liegt auf meinem SuB. Book Elements ist dabei, da weiß ich allerdings noch nicht ob das was für mich ist. Und sonst... hm... Passagier 23 war dabei, das fand ich super spannend, kann ich auf jeden Fall empfehlen. Und die Dreizehnte Fee: Ein wunderschönes Buch und definitiv eines meiner Jahreshighlights 2015. Silber - Das dritte Buch der Träume habe ich entdeckt, das fand ich ganz okay, auch wenn ich mir mehr erwartet hatte. Und ach, da waren noch mehr Bücher, die sich ganz gut anhörten, aber mein matschiges Gehirn erinnert sich leider nicht an alles |D... Denn ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig müde bin und nicht mehr so sonderlich aufnahmefähig.
Aber mein aktuelles Buch würde ich bisher auf jeden Fall empfehlen. Gerade auch jetzt zum Winter und zu Weihnachten, da passt das super von der Stimmung her. Es ist lustig geschrieben und es gibt Geheimnisse aufzudecken. Wirklich gutes Buch.


Frage 6 - 1:00 Uhr
Wie weit seit ihr denn mit eurem Buch gekommen? Habt ihr "genug" für heute geschafft?
Lest ihr noch weiter oder fallen euch schon die Augen zu?
 
 
Ich bin von Seite 158 nur bis Seite 194 gekommen, also nur 36 gelesene Seiten... Naja, ich bin ja auch 2 Stunden zu spät angefangen, habe noch andere Blogs angeschaut, kommentiert und musste noch die Fragen beantworten, also ja... mehr war wohl auch einfach nicht drin ^^'. 
Ich werde gleich im Bett noch ein paar Seiten lesen bis ich einschlafe ;).
Euch eine Gute Nacht! *wink*
 
 
 






Mittwoch, 23. Dezember 2015

~Eule rezensiert~ Das Feuerzeichen von Francesca Haig





Titel: Das Feuerzeichen
Original: The Fire Sermon
Band 1 von 3
Autor: Francesca Haig
Genre: Dystopie
Seiten: 480
Erschienen am: 26.10.2015
Verlagslink: Heyne fliegt






Darum geht es:

Eine große Explosion hat die Welt wie wir sie kennen beinahe zerstört und in einen ursprünglichen Zustand ohne Technik und große Annehmlichkeiten zurück versetzt. Seitdem werden außerdem nur noch Zwillingspärchen geboren, ein Alpha-Kind ohne jeglichen Makel und ein Omega-Kind, das in irgendeiner Weise beeinträchtigt ist. Sobald das Defizit des Omegas sichtbar wird, werden die Kinder in der Regel gesplittet, der Alpha bekommt eine Schulbildung und ihm stehen alle Möglichkeiten offen. Der Omega wird verstoßen und fristet ein Leben in Armut oder wird weggesperrt. Genau das passiert mit Cass, als sie durch eine List ihres Zwillingsbruders Zach, nicht länger verbergen kann, dass sie eine Seherin ist. Zach hasst sie dafür, dass sie es 13 Jahre lange hatte verbergen können und ihm dadurch die Möglichkeit zunichte gemacht hat, zur Schule gehen und ein 'normales' Leben führen zu können. Nur kann er ihr glücklicherweise nichts antun, denn alle Zwillinge sind immerhin so sehr miteinander verbunden, dass wenn der eine Zwilling sich schwer verletzt oder stirbt, es dem anderen genau gleich ergeht. Nachdem Zeit vergangen ist und Zach an Einfluss gewonnen hat, lässt er Cass zur Sicherheit einsperren. Vier Jahre lang fristet sie ein einsames Leben in einer Zelle, bis ihr eines Tages die überraschende Flucht gelingt und sie dabei allerhand schockierende Entdeckungen macht...


So fand ich es:

Dieses Buch kursiert ja derzeit auf vielen Blogs und auch ich war neugierig, denn diese Zwillings-Thematik fand ich von Anfang an sehr interessant. Und ich habe auch genau das bekommen, was ich erwartet habe.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Protagonistin Cass, beginnend mit einem Schnelldurchlauf der gemeinsamen Kindheit von ihr und Zach und der Schilderung, wie es dazu kam, dass sie doch noch als Omega aufgeflogen ist. Denn als Seherin hat Cass keinen sichtbaren Makel, allerdings suchen sie Visionen heim und das vermehrt im Schlaf, wo sie sich schlecht kontrollieren kann. Zach vermutet natürlich etwas, kann es aber die ganzen Jahre über nicht beweisen. So herrscht von vornherein ein sehr gemischtes Verhältnis zwischen den Beiden. Auf der einen Seite haben sie nur sich und machen dadurch so gut wie alles gemeinsam, auf der anderen Seite schleichen sie natürlich auch argwöhnisch umeinander herum. Trotzdem fand ich es ziemlich krass, wie Zach seiner Schwester dann eines Tages in den Rücken fällt und sie doch noch gebranntmarkt und weggeschickt wird. Im Verlauf der Geschichte lernt Cass sich alleine zu versorgen und führt erst ein sehr zurückgezogenes Leben. Zach hat sich in der Zwischenzeit bis zu einem Mitglied des Rates hochgearbeitet und hat mittlerweile einigen Einfluss dazugewonnen. Aus ihm ist ein radikaler und ehrgeiziger Mann geworden, der die Omegas möglichst klein halten will. Schlussendlich lässt er Cass in Isolationshaft nehmen, zu seiner eigenen Sicherheit und um sie und ihre Visionen kontrollieren zu können, die sehr speziell sind, da sie sich meistens auf bestimmte Orte konzentrieren und somit auch Hinweise auf mögliche Verstecke von Omega-Rebellen geben können. Deshalb wird Cass auch in regelmäßigen Abständen von einer anderen Seherin, der Beichtmutter, verhört. 

Die Geschichte bekommt nach Cass geglückter Flucht mit Omega Kip nicht nur einen neuen Charakter sondern auch neue Erkenntnisse hinzu, allerdings verliert sie danach auch ein wenig an Spannung, denn die Flucht der Beiden ist lang und beschwerlich und oft passiert nicht viel. Trotzdem wollte ich immer wissen wie es weiter geht und was noch alles ans Licht kommt. Die Charaktere haben es mir auch leicht gemacht, denn ich fand sie nett und gut ausgearbeitet. Besonders Kip fand ich sehr interessant, da er selbst nichts über seine Herkunft weiß. Mit Cass kam ich ebenfalls gut zurecht, auch wenn sie manchmal ein bisschen komisch war, hatte ich nichts gegen sie. Auch das Setting und die allgemein sehr angespannte Atmosphäre des Buches hat super gepasst und ein packendes Gesamtbild ergeben.

Was mich ein wenig gestört hat ist, dass einige logische Fehler auftauchen, was die Geschichte stellenweise unausgereift erscheinen ließ. Zum Beispiel die Tatsache, dass Cass 4 Jahre in Isolationshaft ausgeharrt hat ohne langfristige psychische Schäden davonzutragen. Meines Wissens treten die normalerweise nach 4 Wochen schon ein, sodass die Person da eigentlich schon psychisch am Ende ist und halluziniert und sie verbringt da mal locker 4 Jahre ohne das was passiert und sie noch völlig klar bleibt... Halte ich für sehr fragwürdig. Es gab da noch so ein paar Sachen, die mich stutzig gemacht haben, aber die führe ich mal nicht weiter aus. Fakt ist, so richtig rund ist die ganze Story einfach nicht. Nichts destotrotz ist sie aber toll geschrieben, sehr eindringlich und war immerhin spannend und interessant genug gestaltet, dass ich immer weiter lesen wollte. 

Es gibt auch die oder anderen Twists in der Geschichte, mit denen ich nicht gerechnet hätte und gerade das Ende fand ich wirklich krass. Ich war fast ein bisschen sprachlos. Natürlich möchte ich nun auch wissen wie es weiter geht und werde den 2. Band, der im April 2016 erscheint, mit Sicherheit auch lesen. 


Mein Fazit:

Eine gute Dystopie, die durch die Verbundenheit der Zwillinge mit vielen tollen Ideen und gut platzierter Spannung aufwartet. Es gibt zwar zwischendrin ein paar Längen und hier und da ein paar Logikfehler, aber da konnte ich ganz gut drüber hinweg lesen, weil der Rest einfach toll war und mich in seinen Bann ziehen konnte. Ich finde es lesenswert.


Meine Bewertung:

  • (Cover: 3,5/5)
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 4/5
  • Charaktere: 3,5/5
  • Atmosphäre: 4,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 




~Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.~



Mittwoch, 16. Dezember 2015

~Eule rezensiert kurz~ 2in1 Magisterium #2 und Die Dreizehnte Fee #2



Hallo ihr LeseEulen,

trotz Umzugsstress und Weihnachtswahnsinn habe ich doch 2 Bücher auslesen können in den letzten Tagen und möchte euch, da es beides 2. Bände sind und es nicht so viel zu sagen gibt, wieder Kurzmeinungen verfassen, wie sie mir denn gefallen haben ^^. Von dem einen war ich enttäuscht, von dem anderen wieder maßlos begeistert, aber lest selbst ;).





Titel: Magisterium - Der kupferne Handschuh
Original: Magisterium - The Copper Gauntlet
Band 2 von 5
Autor: Holly Black und Cassandra Clare
Genre: Kinderbuch / Urban Fantasy
Seiten: 304
Erschienen am: 08.10.2015
Verlagslink: One by Lübbe




Ach was habe ich mich gefreut, als der 2. Band erschienen ist. Nachdem mir Band 1 so gut gefallen und 4,5 Eulen von mir erhalten hatte, wollte ich natürlich unbedingt wieder in die magische Höhlenwelt des Magisteriums abtauchen.


Leider leider wurde ich jedoch enttäuscht, denn irgendwie konnte mich dieser Band nicht so richtig packen. Ich mag zwar immer noch Protagonist Callum auf seine verschrobene und zynische Art sehr gerne und auch seine Freunde mochte ich nach wie vor. Allerdings war ich erstmal ziemlich ernüchtert, dass dieser Band kaum im Magisterium selbst spielt sondern sehr viel außerhalb. Die Schüler werden auf Missionen geschickt, bei denen sie umher streifen und bestimmte Dinge finden müssen. Aber selbst dazu kommen Call und seine Freunde eigentlich gar nicht, denn schon zu Beginn des Buches passiert etwas schockierendes, was mich auch ziemlich aufgeregt hat und was irgendwie auch krass over the Top war, und von da an geht es wiedermal nur um Call und den Kampf gegen das Böse, was unsere Helden sich dann automatisch auch zur 'Mission' machen. 

Von da an ist das Buch eigentlich eher eine Art Road-Trip mit magischen Aspekten. Was ja an sich nicht schlecht sein muss, die Idee fand ich ganz gut, aber es war einfach ingesamt zu viel und dadurch schon fast wieder ein bisschen öde. Und es gab diesmal auch einige Wiederholungen, die irgendwann genervt haben (wenn ich noch einmal lesen muss, dass sie ja mit ihrem chaosbesessenen Wolf da und da nicht hin können, flippe ich aus! Man liest nur Wolf, Wolf, Wolf... argh!). Und irgendwie fand ich das Ende auch Banane... Es ist doch so offensichtlich, dass es das noch nicht gewesen sein kann... *seufz*
Und auch der Schreibstil hat irgendwie seine Lockerheit verloren in diesem Teil. Zumindest kam es mir so vor. Trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt und für kurzweilige, angenehme Lesestunden um den Kopf frei zu kriegen, war es allemal eine tolle Lektüre.

Ich will die Geschichte jedenfalls noch nicht aufgeben und habe Hoffnungen auf den 3. Band. Vielleicht wird der mir wieder besser gefallen.
 

Meine Bewertung:
  • (Cover: 4,5/5)
  • Schreibstil: 3,5/5
  • Story: 2,5/5
  • Charaktere: 4/5
  • Atmosphäre: 3,5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:
 




 




Titel: Die Dreizehnte Fee - Entzaubert
Band 2 von 3
Autor: Julia Adrian
Genre: Fantasy / Märchen
Seiten: 240
Erschienen am: 18.10.2015
Verlagslink: Drachenmond





Auch auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig doll gefreut, denn der 1. Band hat bei mir mit vollen 5 Eulen gepunktet, weil der Schreibstil einfach nur fantastisch ist und die Geschichte so zauberhaft. 

Und auch dieser Band ging genauso wundervoll weiter und hat mich von der ersten bis zu letzten Seite in seinen Bann gezogen. Die Stimmung, die Julia Adrian mit ihren Worten erschafft, hat mich einfach wieder komplett abgeholt und mich zwischen den Buchseiten versinken lassen. Der Lesegenuss ist durch diesen sanften und sehr ausgeschmückten, beinahe schon poetischen Schreibstil sehr groß und macht einfach nur unheimlich viel Spaß. Es passt einfach super zu der Geschichte, in der es auch weiterhin um die Dreizehnte Fee geht, die sich an ihren 12 Schwestern rächen möchte. Aber es geht nicht nur um die Rache an ihren Schwestern, sondern auch um Selbstfindung, Selbsterkenntnis und um die verzehrende Sehnsucht nach Liebe und das vermittelt die Autorin unglaublich gut.

Wobei unsere Protagonistin hier auch wieder sehr widersprüchlich war und sehr mit sich im inneren Zwiespalt steckte. Manches Mal, hatte ich mir dann schon gewünscht, dass das so langsam mal aufhört, aber es war trotzdem nicht nervig oder so. Sie ist eben einfach auch ein sehr komplizierter Charakter, der nicht einfach zu begreifen ist und der sich offensichtlich auch selbst nicht begreift. 

Es gab einige neue Erkenntnisse und Entwicklungen, die auch den nötigen Funken Spannung mit reingebracht haben. Toll waren auch wieder die vielen Andeutungen auf die unterschiedlichsten Märchen die auch hier wieder in die Geschichte eingewoben wurden und allem einen mystischen und zauberhaften Hauch verliehen haben. Und auch die Atmosphäre ist gewohnt melancholisch, schwer und nicht leicht in Worte zu fassen, weil es so ein außergewöhnliches Buch ist. Man muss es einfach selbst lesen und das wäre auch mein Rat an euch da draußen! Ich kann jetzt schon kaum den 3. Band abwarten...


Meine Bewertung:
  • (Cover: 5/5)
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 5/5
  • Charaktere: 5/5
  • Atmosphäre: 5/5

Ergibt eine Gesamtbewertung von:


  



 

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Gewinnspielauslosung für Talon - Drachenzeit :)



Hallo meine Lieben,

zuerst einmal möchte ich mich bei euch allen für die Glückwünsche bedanken, ich habe mich unheimlich doll gefreut, so viele Kommentare zu bekommen ^____^♥

Auch mein kleines Gewinnspiel kam gut bei euch an, insgesamt wollten nämlich 13 von euch dieses tolle Buch gewinnen:














Und gewonnen hat es...


Herzlichen Glückwunsch liebe Paula!!! :D
Du wirst eine Email von mir erhalten ^^.

Für alle anderen tut es mir sehr leid, bitte seid nicht traurig, aber es kann ja nunmal immer nur einer gewinnen. 





Sonntag, 6. Dezember 2015

Motto Challenge 2016 bei Weltenwanderer






http://blog4aleshanee.blogspot.de/p/motto-challenge-2016.html


Hallo ihr Lieben,

auch im Jahr 2016 möchte ich wieder an der Challenge von Aleshanee von Weltenwanderer teilnehmen, weil es so viel Spaß gemacht hat und so herrlich ungezwungen abläuft :).
Nur heißt sie nicht mehr 'Ran an den SuB' sondern wurde in 'Motto Challenge' umgetauft, was ich auch viel passender finde. Das Ziel bleibt allerdings das gleiche: Bücher vom SuB weglesen, passend zum Monatsmotto und so viel wie eben geht ^^.  Und diesmal dürfen wir Teilnehmer auch Motto-Vorschläge machen.

Einsteigen darf man jederzeit. Eine Facebook-Gruppe wird es auch wieder geben. 

Wer auch mitmachen möchte der kann sich --> HIER anmelden und die Regeln nochmal genau nachlesen.


Dieser Post wird mir auch gleichzeitig als Update-Post dienen, den ich (ab Januar 2016) wieder unter dem Reiter 'Challenges' verlinken und hoffentlich den Fortschritt regelmäßig dokumentieren werde ;). 
Ich bin gespannt auf das erste Motto des Jahres 2016 ^^.


Motto Dezember:

Lange Buchtitel -> So, der letzte Monat der Challenge bricht bald an und im letzten Motto für dieses Jahr geht es um die Titel: Sie müssen mehr als drei Wörter beinhalten! Dabei könnt ihr den Untertitel nehmen, oder auch den Reihentitel.

Beispiele die zählen:
Band 2 heißt: Der Fall Moriarty - die Reihe heißt aber: Die dunklen Anfänge des Sherlock Holmes
Band 2 heißt: Verflucht - die Reihe heißt: Die Königin der Schatten
Die Reihe heißt: Feuerjäger - Band 1 heißt: Das Schwert der Kriegerin

Reihentitel und Untertitel dürfen aber nicht kombiniert werden ;)


Meine Auswahl:
♦ Elias und Laia #1 - Die Herrschaft der Masken
♦ Perfect #2 - Willst du die perfekte Welt?
♦ Der Winter der schwarzen Rosen
♦ Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
♦ Die Mitte der Welt



Anzahl gelesener Bücher: 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto November:

Blind Date -> Das Jahr neigt sich ja schön langsam dem Ende entgegen, deshalb nochmal eine Chance, etwas neues kennenzulernen: In diesem Monat zählen Bücher von Autoren und Autorinnen, von denen ihr vorher noch nichts gelesen habt! Wie immer ab 150 Seiten :)

Meine Auswahl:
♦ Plötzlich Banshee von Nina MacKay
♦ Knochenjob von Sarah Adler


Anzahl gelesener Bücher: 2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto Oktober: 

Nervenkitzel -> Da es im Oktober ja schon mit großen Schritten auf Halloween zugeht und der Herbst für stürmische und düstere Tage steht, zählen hier Bücher, die mit Spannung und Grusel zu tun haben. Ich weiß, dass da manche gar keine Ambitionen dazu haben, deshalb ist das Motto auch ausgeweitet auf: Krimis, jegliche Thriller, Gruselbücher, Schauerromane, Horror - Vampire, Post/Apokalypsen bzw. düstere Dystopien oder auch düstere Fantasy und Märchen im Erwachsenen oder Jugendbuchbereich

Meine Auswahl:
♦ Die 5. Welle #3 - Der Letzte Stern
♦ Red Rising
♦ Winter People


Anzahl gelesener Bücher: 2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto September: 

Dicke Dinger -> Ja, ihr ahnt es wahrscheinlich schon und ich weiß, dass das für einige nicht einfach sein wird ... aber ich möchte den Wälzern auch mal eine Chance geben ;) Es zählen in diesem Monat nur Bücher mit 500 Seiten aufwärts bzw. Hörbücher ab 10 Stunden! Ich hoffe, ihr habt da was auf dem SuB, was vielleicht schon lange vor sich hinschlummert, und jetzt endlich erlöst wird ^^

Meine Auswahl:
♦ Red Rising (576 S.)
♦ Elias & Laia (512 S.)
♦ Die Seelen der Nacht (832 S.)


Anzahl gelesener Bücher: 0

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto August: 

Fernweh -> Sommerzeit = Reisezeit - umso mehr, da das Wetter ja zurzeit wirklich zu Wünschen übrig lässt: hier regnet es seit Tagen ^^ Das heißt für euch: Alle Bücher zählen, deren Handlung NICHT in Deutschland spielt und mindestens 150 Seiten haben! Es gelten ebenso Bücher, deren Handlung teilweise in Deutschland und teilweise in anderen Ländern spielt. Natürlich gelten auch Fantasywelten ;)

Meine Auswahl:
♦ The Diviners #2 (New York)
♦ These Broken Stars (Weltraum/unbekannter Planet)
♦ Anyone Dies in Paradise (Kanada)
♦ Harry Potter and the Cursed Child (London)

Anzahl gelesener Bücher: 4

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto Juli: 

Reihen -> Ja, auch dieses Jahr muss ich dieses Motto nehmen *g* Fast mein ganzer SuB besteht aus Reihenbücher und ich hoffe, auch die Nicht-Reihenleser können vielleicht das ein oder andere Buch finden. Zu dem Thema Reihen zählt alles, was kein Einzelband ist, also auch Dilogien und Trilogien, sie sollten dieses Mal allerdings mindestens 200 Seiten haben!

Meine Auswahl:
♦ Die Beschenkte
♦ Die Flammende
♦ Die Königliche
♦ Another Day in Paradise
♦ Anyone Dies in Paradise
♦ Falling Kingdoms #1
♦ The Diviners #2

Anzahl gelesener Bücher: 4
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto Juni:

Deutsche Autoren -> In diesem Monat zählen alle Bücher, die von deutschen/deutschsprachigen Autoren oder Autorinnen geschrieben wurden. Ich hoffe, ihr werdet fündig - auf meinem SuB tummeln sich da einige und ich bin schon sehr gespannt, was ihr da alles ausgraben werdet :D
Wie immer gilt auch dieses Mal: ab 150 Seiten

Meine Auswahl:
♦ Pandora von Eva Siegmund
♦ Anima von Kim Kestner
♦ Das Insitut der letzten Wünsche von Antonia Michaelis
♦ Das Mondmalheur von Anette Kannenberg
♦ Sommer unter schwarzen Flügeln von Peer Martin
♦ Blutbraut von Lynn Raven

Anzahl gelesener Bücher:  1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto Mai:

Heldinnen -> Nachdem ich letztes Jahr als Motto den "Helden" hatte und euch da die Auswahl relativ schwerfiel, wollte ich euch natürlich gerne dieses Jahr die Chance mit dem weiblichen Pendant geben :D
Es zählen alle Bücher, in denen die Hauptperson weiblich ist.
Ich denke mal, dass ihr da alle was passendes finden werdet :D
Auch hier gilt wieder: ab 150 Seiten!

Meine Auswahl:
♦ Eleanor & Park
♦ Locked in
♦ My Heart and other Black Holes
♦ Das Feuerzeichen - Rebellion
♦ Die Königin der Schatten - Verflucht
♦ Skin - Das Lied der Kendra


Anzahl gelesener Bücher: 5  

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto April: 

Fremdgehen -> Frühlingsgefühle und so bringen einen ja gerne auf lustige Gedanken *g*
Jeder von uns hat doch sicher ein bestimmtes Lieblingsgenre, das wir bevorzugt lesen - manche haben auch mehrere und deshalb: 
---> legt für den April bitte EIN Lieblingsgenre von euch fest, das ihr am häufigsten lest (und seid dabei ehrlich zu euch :D ). Es zählen dann im April nur die Bücher, die NICHT zu eurem gewählten Lieblingsgenre gehören. Ich hoffe, damit gebt ihr auch mal anderen Büchern eine Chance, die vielleicht schon länger auf dem SuB warten!
Auch hier gilt natürlich wieder: ab 150 Seiten 

Meine Auswahl:
(ich habe mich für Fantasy als Lieblingsgenre entschieden)


♦ Nur drei Worte
♦ Das Institut der letzten Wünsche
♦ Eleanor und Park
♦ Liebe verletzt
♦ Wie Zuckerwatte mit Silberfäden
♦ The Diviners - Aller Anfang ist böse


Anzahl gelesener Bücher: 2

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto März: 

Ostereier suchen -> Im März zählen Bücher, die sich schon länger zwischen vielen anderen verstecken und die jetzt auch endlich mal entdeckt werden wollen: also Bücher, die in eurem Regal schon Staub ansetzen bzw. auf jeden Fall noch VOR 2016 auf euren SuB gewandert sind.
Da werdet ihr sicher das ein oder andere "Überraschungsei" finden :D
Meine Auswahl:

♦ Die letzten Tage von Rabbit Hayes
♦ Alle sieben Wellen
♦ Gelöscht
♦ Endgame #2
♦ Midnight Girl
♦ Sieben Minuten nach Mitternacht


Anzahl gelesener Bücher: 5

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Motto Februar:

Fasching -> Diesen Monat sollt ihr euch bunte Cover vornehmen, bzw. welche, die mindestens drei Farben beinhalten - schwarz und weiß gilt nicht als Farbe ;)
Wie immer zählt jedes Buch, das mindestens 150 Seiten hat!

Meine Auswahl:


♦ Zodiac von Romina Russel
♦ Talon #2 - Drachenherz von Julie Kagawa
♦ Plötzlich Fee #2 - Winternacht von Julie Kagawa
♦ Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin
♦ Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles
♦ Alba und Seven von Natasha Ngan
♦ Blutbraut von Lynn Raven


Anzahl gelesener Bücher: 2
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Motto Januar:

Men at Work -> Ein einfaches Motto zum Challengestart: Alle Bücher zählen, die von männlichen Autoren geschrieben wurden. Es zählen auch Bücher, die z. B. von einem Pärchen geschrieben wurden; ab 150 Seiten ;)

Meine Auswahl:


♦ Red Rising von Pierce Brown
♦ What if? von Randall Munroe
♦ Endgame #2 von James Frey
♦ Apocalysia von Andreas Izquierdo
♦ Sorry von Zoran Drvenkar
♦ Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
♦ Vollendet 2 - Der Aufstand von Neal Shusterman
♦ Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt von Alex Morel


Anzahl gelesener Bücher: 4