Freitag, 15. Januar 2016

~Eulengeschnatter #1~ Wenn gegen Heimweh nur der Nordwind hilft...



Hallo ihr lieben LeseEulen!

Ja es gibt mich noch... Entgegen all meiner Hoffnungen doch irgendwie regelmäßig was zu posten und vor allem auch regelmäßig was zu lesen hat sich in alle Winde zerstreut. Und auch, dass ich in meinen Jahresrückblick großkotzig meinte, ich würde in der zweiten Januar-Hälfte auch Internet in den neuen 4 Wänden haben, hat sich mal sowas von nicht bewahrheitet... Was nicht an mir liegt wohlgemerkt! >_<' Ich habe rechtzeitig und noch bevor ich in meine Wohnung gezogen bin einen DSL Anschluss bestellt. Aber die liefern erst Anfang Februar. Unfassbar. Aber so ist das nunmal, wenn man sich auf etwas verlässt, ist man verlassen ^^'. Alles halb so wild, ich werde mich morgen mal nach einem Surfstick für den Übergang erkundigen, denn zu allem Unglück hat sich auch das Datenvolumen auf meinem Handy bereits verabschiedet... Und man ist in der heutigen Zeit doch leider ziemlich auf die virtuelle Welt angewiesen v_v'. Das habe ich jetzt in dieser Woche so richtig gemerkt, wie viel sich tatsächlich online abspielt, sei es mal eben was nachschauen zu wollen, auf Kommentare und Emails zu antworten oder eine Überweisung machen zu wollen... 'Mal eben schnell erledigen' ist dann nicht mehr, wenn man das nicht hat ^^'. Total doof. Dabei dachte ich auch immer 'Ach, ich komme auch eine Weile gut ohne aus'. Äh nö... irgendwie doch nicht.

An dieser Stelle möchte ich mich auch entschuldigen und gleichzeitg aber auch ganz doll bedanken, an die lieben Menschen, die Kommentare zu meinem Jahresrückblick hinterlassen haben!! Dankeschön an euch und sorry, dass ich es nicht geschafft habe, jedem von euch persönlich zu antworten (was ich ja sonst immer tue) v_v. Ich drück euch!

So, nachdem ich mich nun erklärt, entschuldigt, bedankt und ein wenig genörgelt habe, wird wahrscheinlich die Frage aufkommen, wie es mir denn nun ergeht in meinen ersten eigenen 4 Wänden. Ich sag euch was. So euphorisch man auch erstmal ist, so schnell verklingt das auch wieder. Eine Mischung aus Stolz über diesen großen Schritt und Traurigkeit über das, was man zurück lässt. Das ist so ungefähr das, was ich die meiste Zeit fühle... Ich hab schlimm Heimweh gehabt die Tage. Jetzt gerade bin ich wieder bei meinen Eltern (wo ich Internet habe und euch vollsülzen kann, yesss xD) und gucke total happy auf meine Katze die neben mir schläft während ich euch schreibe (die Kleine konnte ich ja leider nicht mitnehmen...). Ich werde heute und morgen hier bleiben und es genießen ^^.

 
Bisher gelesen

Die nächste große Frage die bei einigen vielleicht aufkommen wird ist, ob und was ich gelesen habe. Auch wenn ich oft zu aufgewühlt war um zu lesen, habe ich tatsächlich ein bisschen was geschafft. Naja, also zumindest ein Buch habe ich ausgelesen, mit nur 220 Seiten war das jetzt auch zugegeben echt keine Glanzleistung, aber dennoch besser als nichts. Die Rede ist hiervon:


Ich brauchte was unverfängliches, eine leichte Lektüre, bei der ich nicht groß nachdenken muss und mich treiben lassen kann. Dafür war dieser Email-Roman auch wirklich genau richtig, den ich mir dann schlussendlich von meinem SuB geklaubt habe.
Es geht darin um Emmi, die ein Zeitschriften-Abo kündigen möchte und dabei an eine falsche Email-Adresse schreibt. Ihr antwortet ein junger, gebildeter Mann namens Leo und zwischen den Beiden entspinnt sich ein reger Email-Verkehr. Nicht wirklich spektakulär, Handlung gibt es so gut wie keine, man verfolgt nur das, was die beiden sich gegenseitig schreiben und erfährt über sie auch nur das, was sie dem jeweils anderen preisgeben. Ich fands ganz amüsant, da Beide sehr intelligent und wortgewandt sind (bzw. der Autor ist dann wohl eher intelligent und wortgewandt... Ähm, wie ist das eigentlich als Autor? Ist das nicht irgendwie seltsam mit sich selbst zu mailen? Kommt man sich da nicht manchmal blöd vor?)
Auch wenn es zwischendurch auch ein bisschen anstrengend war mit Emmi und Leo, so war es doch ganz unterhaltsam und konnte mich zumindest ein wenig ablenken. Das Ende hat mich durchaus überrascht, sodass ich neugierig bin auf Teil 2 (Alle sieben Wellen). Was die Bewertung angeht, so bin ich mir allerdings noch nicht ganz sicher. Irgendwie bin ich bei dem Buch sehr hin- und hergerissen.

 
Lese ich gerade


Dann habe ich zwischenzeitlich auf der Suche nach der nächsten Lektüre in so einige Bücher reingelesen. Sowohl in 'Die Brücke' von Monica Byrne, als auch in 'Red Rising' von Pierce Brown, allerdings konnte mich beides nicht so richtig packen für den Moment. Aber das lag wohl eher daran, dass ich während des Lesens immer mit den Gedanken abgeschweift bin. Gerade in 'Red Rising' kam ich so gar nicht rein und konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie es dort aussieht. Das Setting war ein großes Fragezeichen für mich. Und ach, ich hatte noch etliche Bücher mehr in der Hand, die ich dann aber allesamt wieder zur Seite gelegt habe...



Etwas Bekanntes musste her, also habe ich mir dann letztendlich den zweiten Band der 'Vollendet'-Reihe von Neal Shusterman genommen und ich glaube, das ist derzeit auch genau das richtige Buch für mich, denn damit komme ich bisher ganz gut klar und ich hoffe sehr, dass ich dieses Buch auch durchlesen und beenden kann.

Außerdem lese ich schon seit Ende Dezember an 'What if?' von Randall Munroe, was als unverfängliches Ablenkungsmanöver auch ganz gut funktioniert, auch wenn mir da manchmal deutlich der Hirnschmalz fehlt um sämtlichen kuriosen Hypothesen folgen zu können xD. Aber es macht irgendwie Spaß und ist humorvoll.



Ich bin gespannt was davon ich noch weiter lesen und auch beenden kann. Ich hoffe ja mal, dass ich innerlich so langsam wieder zur Ruhe komme und mich nach und nach an die neue Situation gewöhnen werde. Und dann wieder den Kopf frei habe, um so richtig loslegen zu können und einiges wegzulesen.

 
Neuerscheinungen

Denn diesen Monat sind auch wieder ein paar Bücher erschienen oder werden noch erscheinen, die es auf meine Wunschliste geschafft haben. Die möchte ich auch auch kurz zeigen:

      

'Wie Schnee so weiß' und 'Talon - Drachenherz' werde ich mir diesen Monat noch defintiv zulegen! Ich freue mich total auf diese Fortsetzungen. Ich hoffe allerdings, dass es meinem SuB zuliebe, bei diesen zwei Neuzugängen bleiben wird.
Wobei ich die anderen Exemplare auch ganz interessant finde, aber sie werden wohl erstmal warten müssen.




Welche Bücher müssen denn bei euch unbedingt einziehen im Januar? Was ist auf eurer Wunschliste gelandet?
Wie findet ihr dieses 'Eulengeschnatter'-Format? Ist das okay, wenn ich mal so ganz spontan drauf losplappere und euch an meinem (Lese-)Alltag teilhaben lasse?





Kommentare:

  1. Liebe einsame Eule,

    ich schicke dir sogleich aufheiternde Worte und hoffe, dass du dich bald einleben wirst! Als ich vor Jahren in meine jetzige Wohnung eingezogen bin, war ich dort zunächst auch mächtig einsam, zumal ich ebenfalls kein Internet hatte (ebensowenig wie Fernsehen oder sonstige Bespaßung). Das war auch recht trist, sodass ich kaum Lust hatte zu lesen. Aber es geht vorbei. Sobald man wieder auf der Schnur ist (on-line) fühlt man sich auch wieder mit der Welt verbunden! Aushalten!!!!!!! Wenn du möchtest kannst du mir per Mail deine neue Adresse schreiben, dann schicke ich dir einen Brief um die Zeit zu verkürzen! (mein ich jetzt ernst: petiller_noire@gmx.net)

    Oho, du hast Daniel Glattauer gelesen :) Einen Landesgenossen meinerseits :D Als ich noch studiert habe, hatte er mal eine Lesung auf meiner Uni die ich besucht habe. "Gut gegen Nordwind" habe ich auch in einer schwereren Phase gelesen und fand es eben genau wegen der Lockerheit angenehm.

    Einstweilen: Halte aus!!! (und ich verspreche, dass ich dir auf deine Adresse nur einen Brief schicken werde und nicht nachts um dein Haus schleiche :D)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aw dankeschön ♥. Du bist so lieb ^^.
      Danke auch für das Angebot mit dem Brief! Ich weiß das echt zu schätzen. Aber ich habe mir jetzt einen Surfstick besorgt und den gerade zum Laufen gebracht ^^. Ich hoffe, damit kann ich mir erstmal solange helfen und trotzdem im Netz rumgeistern ;).

      Ja habe ich. Ein Landsmann, soso? ^^ In schweren Zeiten ist das scheinbar wirklich eine gute Lektüre. Wobei ich auch schon Stimmen gehört habe, die es langweilig fanden ^^'. Kann ich irgendwie verstehen, aber mir hats für den Moment ganz gut gefallen.

      Haha, ich schaffe das schon ;D

      LG Insi

      Löschen
  2. Liebe Insi,

    wir hatten ja schon kurz wegen deines Umzuges gesprochen, aber auch hier nochmal: Mir ging es ganz genauso, emotional und auch mit dem Internet. Da fühlt man sich wirklich wie aufm Mond. Ich hab in der Zeit ein altes PC-Spiel rausgekramt, woran ich als Kind immer gescheitert bin und war dann total stolz, dass ich das ohne Walkthrough im Internet geschafft habe, dadurch war es im Nachhinein ganz gut, dass das Internet so ewig brauchte ;)

    Ich hoffe, die abendlichen Lästerstunden übers Dschungelcamp können dich etwas ablenken und aufheitern. Ansonsten findest du jederzeit ein offenes Ohr (und tippbereite Finger ;)) bei mir.

    Halte durch. Das wird alles. <3

    Liebe Grüße,
    Sarah


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha das kann ich mir vorstellen, dass du da Stolz warst ^^. Ist ja auch ein super Erfolg dann, wenn man das alleine schafft ;).

      Na auf jeden Fall! Diesmal scheint es ja wieder ein interessantes Camp zu werden xD.

      LG Insi

      Löschen
  3. Hey,

    ich versteh das mit dem Heimweh echt gut. Mir ging das auch so, als ich ausgezogen und in meine jetzige WG gezogen bin, zumal ich auch ans andere Ende von Deutschland gezogen bin. Zum Glück funktionierte aber schon alles in der Wohnung :D

    Ich liebe "Gut gegen Nordwind" in allen Varianten. Buch, Hörbuch, Theaterstück... könnte mich echt in den Hinter beißen, dass ich es damals nicht live im Theater sehen wollte und mich jetzt mit der DVD Aufzeichnung begnügen muss.
    Der zweite Teil hat mir auch gut gefallen, allerdings fand ich den ein bisschen zu depressiv...^^ Also den vielleicht nicht bei Heimweh lesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Glück ist, dass ich nicht allzu weit von meiner Familie weg bin, sodass ich sie besuchen kann wenn ich möchte und umgekehrt. Ans andere Ende von Deutschland zu ziehen und die Gelegenheit nicht zu haben, stelle ich mir auch sehr sehr schwer vor. Das war bestimmt keine einfach Zeit für dich. Von daher habe ich es ja fast noch gut ^^. Ich sollte weniger jammern...

      Ich kenne ja nun nur das Buch, aber ich mochte es. Live als Theaterstück würde ich es mir auch glatt anschauen, stelle ich mir ebenso unterhaltsam vor ^^.
      Danke für den Tipp, ich werde es mal anlesen und wenn es zu schlimm wird, kann ich ja pausieren ;).

      Liebe Grüße
      Insi Eule

      Löschen
  4. Hi Insi!

    Mensch, da versumpfst du ja komplett ohne Internet?! *g* Man vermisst es halt schon, weil man es so gewohnt ist ... aber die 1-2 Wochen kriegst du jetzt auch noch rum und dann wirst du sehen, wie alles wieder aufwärts geht :) Schön auf jeden Fall, dass du dich mal meldest, schade, dass ich es jetzt erst gesehen hab ...

    Hast du doch schon Red Rising angefangen? Wollten wir das nicht zusammen lesen? ^^ Aber eigentlich möchte ich damit eh noch ein bisschen warten. Es ist sonst wieder so lange, bis die Fortsetzungen kommen und dann weiß ich wieder nur noch die Hälfte ;) Recht begeistert scheinst du ja nicht zu sein - aber es ist ja auch oft der Zeitpunkt. Und wenn du grade eh so im Stress bist, dann ist es vielleicht grad einfach nicht das richtige.

    Ganz liebe Grüße, Kraft und gute Laune für dich ♥
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein bisschen, aber dank Surfstick kann ich mir zumindest ein bisschen helfen zur Zeit xD. Der Februar kommt schneller als man denkt ;).

      Naja, was heißt angefangen. Ich habe ein paar Seiten reingelesen und habe es dann wieder zur Seite gelegt. War wirklich nicht der richtige Zeitpunkt, weil ich mich so gar nicht auf die Geschichte konzentrieren konnte. Ich werde sowieso auch nochmal von vorne anfangen mit dem Buch ^^'. Mal schauen, wann wir Beide dazu kommen ;).

      Dankeschön meine Liebe ♥
      LG Insi

      Löschen
    2. Hihi, ja, man findet immer irgendwie eine Möglichkeit! So ganz ohne Internet, das würde mir auch extrem schwer fallen :) Man ist halt schon so gewohnt, ich mag das nicht mehr missen ^^
      Aber so ein bisschen "Entzug" tut sicher auch mal gut - und jetzt ist es ja auch nicht mehr lange ;)

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).