Montag, 11. Juli 2016

Leserunde zu "The Diviners #2 - Die dunklen Schatten der Träume von Libba Bray"





Hallo ihr Lieben,

ihr habt vielleicht schon mitbekommen, dass ich Leserunden toll finde und da ist es natürlich nicht ganz abwegig, wenn auch mein eigener Blog mal herhalten muss ;D.

Die liebe Nicole von Zeit für neue Genres und ich waren vom 1. Band der Diviners ganz angetan und wollten es uns nicht nehmen lassen, auch gemeinsam über den 2. Band zu diskutieren.
Selbstverständlich dürft ihr euch gerne anschließen, wenn ihr Interesse habt mit uns zusammen zu entdecken, was Protagonistin Evie und die anderen Charaktere noch alles erleben im mystischen New York der 1920er Jahre.

Gestartet wird die Leserunde am 20.07. und sie dauert, solange wie sie eben dauert, ganz ohne Druck und Stress ;). Da das Buch mit seinen fast 800 Seiten ein ziemlicher Klopper ist und damit wir uns öfter austauschen können, habe ich die Abschnitte relativ kurz gehalten, sodass man immer ca. 100 Seiten lesen muss. Kurz vor Beginn werde ich die Leseabschnitte unten in den Kommentaren posten und dann darf auch schon losgelegt werden.

Wir würden uns freuen, wenn sich noch ein paar Mitleser finden :).


Leseabschnitte:
  1. Seite 11 bis Seite 102 (Die Stadt unter der Stadt bis Jeder ist seines Glückes Schmied) 
  2. Seite 103 bis Seite 198 (Teufelswerk bis Die Toten fernhalten)
  3. Seite 199 bis Seite 305 (Eine feine Romanze bis Träume können dir nichts anhaben)
  4. Seite 306 bis Seite 412 (Jetzt kommt das Licht bis Small's Paradise)
  5. Seite 413 bis Seite 498 (Stadt der sechs Millionen Träume bis Heureka!)
  6. Seite 499 bis Seite 602 (Die Welt ist klein bis Das Grüne Leuchten)
  7. Seite 603 bis Seite 695 (Anthony Orange Cross bis Die Party geht weiter)
  8. Seite 696 bis Seite 788 (Vergessen bis Das Land der Freien und Mutigen)


 
Teilnehmer:

Ich









Kommentare:

  1. Für Anmeldungen und sonstige Kommentare, bitte auf diesen Kommentar antworten. Dankeschön :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Insi!

      Die Leseabschnitte sind markiert und mir wird dieses Schätzchen heute den (langen) Weg zur Arbeit versüßen. Die Aufmachung der Bücher lädt ja schon von Vornherein zum Lesen ein. Ich bin gespannt, auf welche Art und Weise sich Evie diesmal auszeichnet. :D

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    2. Hallo :D

      ja die Bücher sind echte Hingucker und ich finds auch super, dass die Kapitel nicht so super lang sind. Da hat man trotz des dicken Buches nicht das Gefühl, so gar nicht voran zu kommen ;).
      Wir machen gleich das Büro zu (bei uns herrscht eine brütende Hitze) und dann werde ich mich zuhause dem ersten Abschnitt widmen ^^.
      Ich hoffe ja, dass Evie ein bisschen was dazugelernt hat und es eine (positive) Entwicklung in ihrem Charakter gibt. Aber mal schauen. Es macht ja auch irgendwie Spaß sich über ihre Eskapaden aufzuregen xD.

      LG Insi

      Löschen
  2. Antworten
    1. So, Abschnitt 1 ist gelesen und ich bin wieder total begeistert :D. Ich liebe einfach diese Atmosphäre die die Autorin erschafft, ich kann es nicht oft genug sagen. Allein bei den ersten Sätzen hatte ich schon Gänsehaut (und das bei 32 Grad Außentemperatur xD).
      Aber der Fund der Bauarbeiter war schon gruselig und jetzt diese komische Schlafkrankheit... Da wurde wohl wieder etwas entfesselt was nicht in diese Welt gehört. Die Träume, die die Personen haben, finde ich auch richtig unheimlich. Tolle Idee von der Autorin. Aber ich mache mir Sorgen um Henry... Ihn mag ich mit am liebsten, es darf ihm nichts passieren!

      Erstaunlich auch, dass schon wieder neue Charaktere hinzukommen. Allerdings vermisse ich den jungen Mann und seinen Bruder aus dem ersten Teil und den Blinden (die Namen habe ich leider vergessen). Und Mabel. Aber vielleicht tauchen sie ja noch auf.
      Ling finde ich sehr interessant, sie kann in ihren Träumen mit den Toten sprechen? Das hat spannendes Potenzial. Ob es jetzt wohl Konsequenzen haben wird, dass sie Henry in einem Traum begegnet ist?

      Unsere Evie hat sich wohl nicht wirklich geändert, immer noch in Partylaune und kokett und arrogant wie eh und je. Ich musste so lachen: Herzblatt-Seherin? Im Ernst? xD Und dann immer diese nervige Seifen-Werbung dabei xD. Das Mädel ist echt unmöglich. Aber unterhaltsam finde ich sie ja irgendwie, obwohl ich schon wieder den Kopf über sie schütteln musste.
      Was findet Jericho nur an ihr? Da bewahrheitet sich wohl der Spruch "Gegensätze ziehen sich an". Ich verstehe es trotzdem nicht ^^'. Jedenfalls tut er mir leid, dass er sie so vermisst.

      Onkel Will ist auch nicht einsichtiger geworden und vermeidet jegliche Art Geld zu verdienen und verdrängt den Ernst der Lage mit seinem Stolz. Aber ich bin mir sicher, dass Sam und Jericho das Museum retten werden ;). Ich frage mich nur, was Sam im Schilde führt... Für wen spioniert er da?

      Löschen
    2. Der 1. Abschnitt hat mir sehr gut gefallen und bisher gefällt es mir insgesamt besser als der 1. Teil.

      Evie ist ein Radiostar. Wer hätte das gedacht. Charakterlich scheint sie sich noch nicht gebessert zu haben, doch ich finde es ok, denn ein Prota muss doch nicht unbedingt Liebling der Massen sein.

      Dafür sind meine Lieblinge Theta und Henry. Jetzt wissen wir auch, welche Fähigkeit Henry hat. Er ist ein Traumwandler und ist in seinem Traum Ling begegnet.

      Jeder schleppt so sein Päckchen mit sich herum und verbirgt Geheimnisse vor den anderen. Schade, dass sich die Truppe so zerstreut hat, aber das gibt der Erzählung auch ungemein viel Pep.

      Die Thematik mit dieser Schlafkrankheit finde ich sehr interessant. Es ist ebenso mal etwas anderes als Geister und Dämonen und gibt dem Ganzen einen „realistischeren“ Kick.

      Löschen
    3. Ich glaube schon, dass vor allem der Blinde und Mabel noch auftauchen werden. Mit dem Blinden sind wir ja noch nicht durch, da müsste schon noch etwas kommen. Und Mabel wird doch als Evies beste Freundin früher oder später mal auftauchen, oder?

      Die neuen Charaktere in Chinatown finde ich aber auch sehr interessant und diesmal stört es mich nicht wie es in Band 1 der Fall war. Jetzt kenne ich schon die „Hauptbesetzung“ und kann diese Neulinge besser einordnen.

      Onkel Will ist wirklich ein Fall für sich. Eigentlich müsste ihm ja bewusst sein, dass er in argen finanziellen Schwierigkeiten steckt.

      Löschen
    4. Ich gebe dir da vollkommen Recht, dass Evie nicht der Liebling der Leser sein muss. Mir gefällt mittlerweile besonders gut an dem Buch, dass sie eben so polarisiert. Das verleiht der Geschichte eine besondere Würze.

      Ich hoffe natürlich, dass die Story des Blinden noch wieder aufgegriffen wird. Den Raben haben wir ja bereits in Henrys Traum schon wieder gesehen. Was es mit dem auf sich hat, ist ja auch noch nicht erklärt worden, wenn ich mich richtig erinnere.

      Löschen
    5. Stimmt, an den Raben hatte ich gar nicht mehr gedacht! Ich finde es schön, dass Libba Bray diese Fäden wieder aufgreift, am Ende vom 1. Band hat man sich doch ein bisschen verloren gefühlt, weil so vieles in der Luft geblieben ist.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Vorhin haben wir uns noch gefragt, wo Memphis, Blind Bill und Mabel abgeblieben sind und schon sind sie da. :)

      Blind Bill heckt hier ordentlich was aus. Ich glaube, dass er Memphis Bruder noch sehr gefährlich werden wird, wenn nicht sogar Memphis selbst. Die Tante meint es zwar gut, aber hilfreich ist sie ja nicht.

      Richtig gut gefallen hat mir, dass Henry besonders viel Raum in diesem Abschnitt einnimmt. Jetzt haben wir auch mehr über seine Geschichte erfahren und die ist schon recht traurig.

      Gemeinsam mit Ling geht er das Traumwandeln an und hat seinen Louis gefunden. Ich hoffe, dass das gut ausgeht.

      An die beiden alten Schwestern hatte ich gar nicht mehr gedacht. Sie geben der ganzen Erzählung noch einen zusätzlichen mysteriösen Rahmen.

      Ich finde die Geschichte sehr, sehr spannend und wieder schön erzählt. Auf das Traumwandeln kann ich mir noch keinen Reim machen und die Vielzahl an Personen verwirrt mich diesmal nicht so sehr wie damals beim 1. Teil, weil man doch die meisten schon kennt.

      Von Evie kriegt man momentan nicht viel mit, was nicht unbedingt ein Fehler ist … ;-)

      Löschen
    2. Jaaa da sind ja auch endlich unsere verlorenen Schäfchen :D. Ich bin froh, dass sie wieder auftauchen. An die gruseligen Schwestern hatte ich allerdings auch nicht mehr gedacht... Aber ich finde es auch gut, dass die Autorin sämtliche Handlungsstänge noch auf dem Plan hat und nichts ins Leere laufen lässt.

      Blind Bill ist Memphis auf der Schliche und erhofft sich Heilung von ihm. Das kann eigentlich gar nicht gut ausgehen fürchte ich >.<'. Und irgendwann wird sicherlich auch rauskommen, dass Memphis seine Gabe zurück hat.

      Über Henrys Background-Story habe ich mich auch sehr gefreut. Ich mag ihn einfach unheimlich gern. Und die Liebesgeschichte zwischen ihm und Louis ist so schön, aber auch tragisch. Was es wohl zu bedeuten hat, dass er ihn nun beim Traumwandeln gefunden hat? Ich hoffe, nichts schlechtes...

      Ich bin auch nach wie vor sehr angetan. Es ist wirklich spannend und noch besser als Band 1 bisher.

      Das Evie diesmal weniger präsent war, fand ich auch nicht schlimm ;).

      Löschen
  4. Antworten
    1. Mir gefällt’s nach wie vor gut.

      Dieser Abschnitt hat sich etwas mehr mit dem Liebesleben einiger Beteiligten beschäftigt, was auch recht ok ist.

      Evie und Sam sind nun offiziell verlobt - das Traumpaar unter den Stars, da kriegt man schon fast das Kotzen, so wie das abgelaufen ist. Aber egal, was tut man nicht alles, um ein Star zu sein. Evie ist einfach nur schrecklich. :-P

      Von Onkel Wills Vergangenheit erfährt man auch ein bisschen mehr. So hat er also seine Frau kennengelernt und die Briefe werfen auch auf seine Diviners-Vergangenheit etwas mehr Licht. Aber ich frage mich, ob Jericho überhaupt nicht darüber nachdenkt, dass es Will ev. nicht passen könnte, dass seine private Korrespondenz ausgestellt werden soll … Das ist doch recht untypisch für Jericho.

      Und es ist auch untypisch für ihn, dass er sich mit Mabel verabredet. Doch Evie passt wirklich nicht zu ihm. Sie ist eine oberflächliche Salonlöwin, die im Gegensatz zu ihm, gern im Mittelpunkt steht. Vielleicht bahnt sich zw. ihm und Mabel doch noch etwas an.

      Tja, bei Memphis und Theta läuft es momentan gut, auch wenn man bedenkt, dass die beiden aufgrund der unterschiedlichen Hautfarbe ohnehin von Vornherein in Schwierigkeiten stecken.

      Was hat es mit Blind Bill auf sich?

      Löschen
    2. Jepp, ich fands nun auch nicht so schlimm. Und ich muss sagen, dass Mabel und Jericho eigentlich ziemlich gut zusammen passen würden. Besser als Jericho und Evie... Die ist nix für ihn. Und Mabel ist doch so eine Süße. Ich hoffe wirklich, dass Jericho sich besinnt und sich da Gefühle für Mabel entwickeln. Manches braucht eben auch einfach Zeit. Ich gebe die Hoffnung nicht auf ;).

      Da passen Evie und Sam wirklich wie Deckel auf Topf xD. Das neue Glamourpaar. Ich finds echt amüsant, vor allem wie die Beiden dann immer miteinander rumschäkern, wie bei dem Interview, wo sie eine Spitze nach der anderen austeilen. Aber sympathisch macht das Evie auch nicht gerade, da gebe ich dir Recht. Vor allem gegenüber Mabel und Theta finde ich ihr Verhalten auch ziemlich unfair.

      Stimmt, da handelt Jericho wirklich untypisch. So ein Verhalten hätte eher zu Sam gepasst. Ich denke Will wird ziemlich ausrasten wenn er das sieht... Und ich muss sagen, dass ich die Zusammenhänge auch noch nicht wirklich blicke, trotz der Briefe.

      Theta und Memphis: Da weiß ich auch nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Irgendwie passen sie zusammen und irgendwie auch nicht. Ganz komisch. Isaiah tut mir leid. Er wirkt so verloren...

      Das Msyterium um Blind Bill: Erinnere ich mich richtig, dass er in den Briefen von Will erwähnt wird? Da war doch die Rede von einem Mr. Johnson? Aber wie gesagt, ich blicke noch nicht durch ^^'.

      Löschen
    3. Ich blicke auch noch nicht ganz durch. :D Ja, aber ich denke ebenso, dass Blind Bill in einem der Briefe erwähnt wird. Nur weiß halt noch niemand, dass es sich dabei um ihn handelt.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Das Liebesgeplänkel rückt nun etwas in den Hintergrund, worüber ich eigentlich recht froh bin.

      Aber die Beziehung von Theta und Memphis ist schon sehr schwierig. Schade, dass sich Theta Memphis bzgl. ihrer „brennenden Hände“ nicht anvertraut. Völlig klar, dass er ihr Verhalten falsch interpretiert.

      Ich bin es Henry total vergönnt, dass er seinen Louis bald in der Realität bei sich hat. Aber ich fürchte, hier wird es noch erhebliche Schwierigkeiten geben.

      Es gefällt mir wahnsinnig gut, dass die Autorin hier nicht auf die Kitschdrüse drängt, sondern diese Beziehungen als Spiegel der 20er-Jahre darstellt. Wir haben hier eine weiße Frau und einen schwarzen Mann und zwei Männer. Irgendwie traurig, dass man weiß, dass es kaum eine befriedigende Zukunft für solche Konstellationen gibt.

      Diese Hintergründe mit dem Traumwandeln und diesem mysteriösen Albtraum im Tunnel finde ich sehr faszinierend und interessant. Ich habe noch nie ein ähnlich verarbeitetes Thema gelesen. Hier lässt uns die Autorin auch wieder in das alte New York versinken. Mit Modernitäten, aus denen nichts geworden ist, Häuser, die sich verändert oder abgebrannt sind. Ich mag es, wie sie einerseits einen nostalgischen Blick auf Gebäude/Personen/Ereignisse wirft und gleichzeitig der Geschichte Spannung gibt.

      Löschen
    2. Ich finde es auch super, wie die Autorin auf den Rassenkonflikt eingeht. Memphis und Theta tun mir beide leid, aber ich finds auch blöd von Theta, dass sie sich ihm nicht anvertraut. Er hätte bestimmt Verständnis. So ist ihr Date natürlich völlig in die falsche Richtung gelaufen.

      Was Henry und Louis betrifft, habe ich ja eine Theorie und die sieht für Henry leider nicht so gut aus. Ich vermute ja sogar, Louis könnte tot sein... Vielleicht ist es ihm dadurch möglich, ihn in seinen Träumen zu sehen, weil er immer gemeinsam mit Ling träumt, die ja die Fähigkeit hat in ihren Träumen mit den Toten zu sprechen. Oder wenn Louis noch lebt, dann wird es auf jeden Fall einen anderen Grund geben, der ein Wiedersehen verhindert. Er kann ja längst in einer neuen Beziehung stecken oder was auch immer. Oder ihn ereilt die Schlafkrankheit... Auf jeden Fall glaube ich einfach nicht an ein Happy End, so leid es mir für Henry auch tut.

      Wie die Autorin den Flair der 20er Jahre rüber bringt, mit all dem Fortschritt, der noch in den Kinderschuhen steckt, finde ich auch sehr faszinierend. Ich habe manchmal das Gefühl, wirklich dort zu sein. Das ganze mit diesen gruseligen, mystischen Elementen zu verbinden intensiviert das Ganze noch. Es passt einfach perfekt zusammen. Diesen Tunnel und die Viecher da drin finde ich ja echt mega unheimlich, wäh... >.<

      Löschen
    3. Das Gefühl bzgl. Henry und Louise hatte ich auch die ganze Zeit. Von Vornherein hat man hier das Gefühl, dass es nicht gut ausgehen kann.

      Mir gefällt der Stil der Autorin auch sehr gut. Manchmal nimmt sie die Vogelperspektive über New York ein, dann zoomt sie wieder ganz nah ran und gibt mit ihren Beschreibungen die Stimmung der damaligen Zeit wieder. Das hat mir sehr gut gefallen.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Hier freut es mich, dass Ling in Wai-Mae anscheinend eine Freundin gefunden hat. Obwohl sie sehr zielstrebig ist, kommt sie mir so verloren vor. Ganz ohne richtige Freunde und allem. Das erinnert etwas an Isaiah.

      Ich finde es witzig, dass Wai-Mae Ling gern als Ehefrau von Louis sieht. Was sie wohl sagen werden, wenn sie mitkriegen, dass die beiden ein schwules Paar sind? Das muss damals ein richtiger Schock gewesen sein und ich glaube, dass sich viele gar nicht vorstellen konnten, dass es gleichgeschlechtliche Beziehungen gibt, weil solche Themen ja nie öffentlich thematisiert wurden.

      Evie und Sam haben am Postamt für ordentlich Wirbel gesorgt und dabei zumindest dieses stillgelegte Büro und die Lochkarten entdeckt. Ich bin mal gespannt, was darauf geschrieben steht.

      Evie hat bestimmt einen Fehler gemacht, als sie den Journalisten herangezogen hat. Sie weiß einfach nicht, wo die Grenzen sind. Was man aber auch mit ihrer Jugend entschuldigen kann. Gerade in dieser Situation aus Berühmtheit und Glamour ist sie noch übermütiger als sonst.

      Und Memphis hat Mrs Campbell aus diesem dunklen Traum befreit und damit Blind Bill auf den Plan gerufen. Auch hier bin ich gespannt, wie es weitergeht.

      Das Date von Jericho und Mabel ist eigentlich recht gut gelaufen. Es wundert mich nicht, dass Evie nun eifersüchtig ist. Auch wenn Mabel ihre Freundin ist, will sie Jericho sicher nicht einfach „hergeben“. Es schmeichelt ihrer Eitelkeit, wenn sie denkt, dass er ihr ewig nachtrauert. Ob das mit echten Gefühlen zusammenhängt, mag ich bezweifeln.

      Die Geschichte ist wieder sehr komplex, aber trotzdem fesselnd und interessant.

      Löschen
    2. Das stimmt, Wai-Mae und Isaiah wirken beide recht verloren. Ich habe wirklich Angst, dass Wai-Mae keine glückliche Ankunft in Amerika bevor steht, so wie sie es ja schon vermutet. Es wäre schade um die erblühende Freundschaft, wenn jetzt irgendwas dramatisches passiert...
      Komisch eigentlich, dass Wai-Mae und Ling noch nicht gemerkt zu haben scheinen, dass Henry und Louis ein Paar sind. Mittlerweile müsste es doch selbst für die beiden offensichtlich sein. Aber vielleicht kommen sie auch nicht drauf, aus dem Grund den du genannt hast oder wollen es nicht wahrhaben. Es waren damals halt doch andere Zeiten und ich finde es gut, dass die Autorin das den Leser auch immer wieder spüren lässt. So ist es authentisch.
      Mich beunruhigt nur, dass Ling etwas seltsames an Louis festgestellt hat. Das bestätigt meinen Verdacht, dass mit ihm etwas nicht stimmt...

      Evie und Sam sind schon goldig irgendwie. Sie passen so gut zusammen. Den beiden steht der ganze Trubel gut zu Gesicht. Da haben sich zwei gefunden, die das gleiche wollen und an einem Strang ziehen. Ich bin so gespannt, was auf den Lochkarten steht. Und da ist die Zahl von Blind Bill aufgetaucht, Nr. 144. Ich glaube ja, dass es sich bei den Nummern um Diviner handelt, die katalogisiert wurden. Aber wer ist Nr. 144? Bei Nr. 0 könnte ich mir vorstellen, dass Evie gemeint sein könnte.

      Ach Jericho und Mabel. Irgendwie süß die zwei, wenn auch sehr unbeholfen. Aber ich war überrascht, dass Jericho sie zum Abschied geküsst hat. Hätte ich nicht erwartet. Und ich glaube auch nicht, dass es für Jericho etwas bedeutet hat...
      Ehrlichgesagt kann ich verstehen, dass Evie eifersüchtig ist. Tief in ihrem Herzen will sie glaube ich keinen anderen als Jericho. Er scheint etwas in ihr zu berühren, was über schlichte Gekränktheit und Egoismus hinaus geht. Ich glaube demnach schon, dass da echte Gefühle im Spiel sind. Und irgendwann wird das rauskommen...

      Genau wie Memphis zurückgekehrte Heilkraft. Nun hat Blind Bill endgültig die Fährte aufgenommen und ich habe ein bisschen Angst davor, was er sich für Memphis ausdenkt um seine ersehnte Heilung zu bekommen. Was mich aber erstaunt hat war, dass Memphis tatsächlich stark genug ist, gegen diese Träume anzukämpfen und tatsächlich wohl Leute von der Schlafkrankheit befreien kann... Ob das wohl lange gut gehen wird?

      Löschen
    3. Deine Lochkarten-Theorie finde ich gut. So weit hatte ich gar nicht gedacht. Ich hätte eher auf allgemeine Informationen getippt.

      Löschen
  7. Antworten
    1. In diesem Abschnitt kommt diese Fremdenfeindlichkeit in New York gut hervor. Obwohl die Autorin eigentlich immer die schillernden 20er in den Vordergrund stellt, zeigt sie nun auch die Schattenseite davon.

      Schlimm, wie Ling von diesen Rowdies verfolgt wurde und wie sich der Ku-Klux-Clan zu formieren beginnt.

      Schön, dass sie ausgerechnet auf Henry getroffen ist und sie nun gegenseitig von ihren Geheimnissen wissen, wobei mir Lings Reaktion einen Hauch zu tolerant war. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass man damals sofort so reagiert hätte. Aber gut, Ling ist ja auch nicht irgendein sondern ein besonderes Mädchen.

      Blind Bill setzt Isaiah weiter zu und Jericho ist in den Fängen von Marlowe. Dann warten wir mal ab, was sich da im grauslichen Untergrund zusammenbraut.

      Hier waren schon einige sehr gruselige Stellen dabei, finde ich. Diese wimmernde Frau ist schon sehr unheimlich.

      Löschen
    2. Ling tat mir auch leid, mit ihren Beinschienen konnte sie ja gar nicht so schnell wegrennen. Und dadurch, dass die Schlafkrankheit in Chinatown ausgebrochen ist, geraten nun natürlich auch alle Asiaten ins Kreuzfeuer. Gerade bei so Formationen wie dem Klu-Klux-Clan...

      Ling und Henry finde ich auch süß zusammen. Sie machen sich gut als Freunde, gerade weil sie eigentlich eine recht ungewöhnliche Konstellation sind. Ein bisschen überrascht war Ling ja, als Henry sich geoutet hat. Aber eine intolerante Reaktion hätte auch nicht zu ihrem Charakter gepasst, von daher stört mich das nicht, dass sie es so gut aufgenommen hat.

      Blind Bill mag ich immer weniger. Er benutzt Isaiah und raubt ihm die Kraft und der arme Junge merkt das nicht mal, dass seine "Anfälle" von Bill ausgelöst werden. Und auch sonst keiner kommt darauf. Ich hoffe wirklich, dass Memphis oder Isaiah selbst bald hinter Bills Plan kommen.
      Das gleiche hoffe ich für Jericho, dass er sich irgendwie von diesem Marlowe abkapseln kann. Marlowe traue ich sowieso überhaupt nicht, auch mit seinem Amerika der Zukunft... Da ist doch was faul.

      Und der Gruselfaktor nimmt definitiv zu! Gerade wenn es mal wieder in den Tunneln unter der Erde spielt... Bäh >.<'.

      Löschen
    3. Ja, dieser Blind Bill ist ein gefährlicher Kauz. Aufgrund seiner Blindheit wird er rasch als harmlos abgestempelt und keiner merkt, dass er es faustdick hinter den Ohren hat. Es ist auch noch keinem aufgefallen, dass Isaiah die Anfälle immer nur in seiner Gegenwart hat.

      Löschen
  8. Antworten
    1. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen! OMG ist das spanennd!

      Weiterhin steht Henry im Vordergrund der Erzählung und es war so traurig, als sein geliebter Louis nicht am Bahnhof erschienen ist. Lings Schlussfolgerung hat mir die Haare zu Berge stehen lassen.

      Evie macht mich fertig. Da lässt sie ihre Freunde einfach so hängen. Ich kann ihre Beweggründe schon verstehen, aber anstatt eine Party zu feiern wäre es doch nett gewesen, ihnen Bescheid zu geben …

      Und das Rätsel um Wai-Mae bzw. die gruselige Schleierfrau scheint sich zu lüften. :-S

      Löschen
    2. Ich hatte ja was Louis betrifft schon so meine Befürchtungen... *seufz*. Aber ja: Henry kann einem wirklich leid tun.

      Evie handelt mal wieder einfach nur egoistisch. Sie jammert lieber rum.

      Das Buch ist wirklich spannend und total gruselig. Ich bin begeistert! Und Wai-Mae entpuppt sich auch als falscher Fünfziger... Arme Ling. Dabei wollte sie ihr wirklich helfen.

      Löschen
  9. Antworten
    1. Meine Befürchtungen was Louis betrifft haben sich ja leider bewahrheitet. Ich habe mir schon sowas gedacht.

      Und das war wirklich eklig, als die Gruppe die Gebeine aus dem Tunnel geborgen hat. Ich hätte mich so gegruselt, ich wäre da niemals reingegangen... Wai-Maes Schicksal ist wirklich tragisch.

      Ich bin gespannt auf Band 3! Es wurde ja noch immer nicht geklärt, wer der Mann mit dem Zylinder ist und was es mit den Lochkarten auf sich hat. Einen Hinweis gab es nur, das Ling Nr. 28 ist, wenn ich mich richtig erinnere.
      Und auch was es bedeutet, dass die Diviner nun zusammen sind möchte ich gerne wissen. Ich hoffe sehr, eine Fortsetzung lässt nicht allzu lange auf sich warten. Leider finde ich dazu keine Infos.

      Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall 5 Sterne!

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).