Dienstag, 25. Oktober 2016

~Eule rezensiert~ Der Letzte Stern von Rick Yancey




 Titel: Der Letzte Stern
Original: The Last Star
Finale der Trilogie "Die 5. Welle"
Autor: Rick Yancey
Genre: Postapokalypse / Science-Fiction
Seiten: 384
Erschienen am: 03.10.2016
Verlagslink: Goldmann

Band 1 und 2:

http://dieinsieule.blogspot.de/2015/03/eule-rezensiert-die-5-welle-von-rick.html?showComment=1426412005578    http://dieinsieule.blogspot.de/2015/06/eule-blickt-zuruck-das-war-der-mai-2015.html
Zu Band 1 gibt es eine Rezension von mir. Zu Band 2 leider nicht, dazu habe ich aber mal meinen damaligen Monatsrückblick verlinkt.

 



 
Ich hatte wirklich gehofft, dass mich Band 3 - nach dem doch recht schwachen, verwirrenden 2. Band - wieder ein wenig versöhnen könnte. Das hat allerdings so gar nicht geklappt und ich bin wirklich enttäuscht, wie die Geschichte endet.

Es geht genauso verwirrend weiter im letzten Band und ich war teilweise echt verzweifelt, weil ich einerseits das Gefühl hatte, dass es nicht voran geht und zum Anderen, dass ich irgendwas nicht verstehe oder verpasst habe. Alles, was ich am 1. Band noch einigermaßen toll fand, hat sich in den Folgebänden dann so ziemlich zerlegt. 

Der Schreibstil ging mir immer mehr auf die Nerven. Der Autor kam in meinen Augen einfach nicht auf den Punkt und das hat mich echt frustriert. Die ständigen Perspektivwechsel, die ich Anfangs noch ganz interessant und abwechslungsreich fand, haben mich aufgeregt und immer mehr verwirrt. Auch die ständigen Sprünge zwischen hochtrabenden Gedanken zur Existenz der Menschen und dem Überlebenskampf und der doch recht plumpen und harten Art, mit denen Rick Yancey seine Charaktere sprechen (oder denken) lässt, haben mich mehr und mehr gestört. Ich hatte einfach das Gefühl, es passt nicht richtig zusammen und war mehr gewollt als gekonnt.

Außerdem fand ich es unheimlich schade, dass Cassie immer weiter in den Hintergrund gerückt ist, obwohl sie ja eigentlich der wichtigste Charakter des Buches sein sollte. Und vor allem auch, weil ich sie und ihren Sarkasmus mochte und sie eigentlich mein Lieblingscharakter war. Das war mir echt zu wenig diesmal. Dafür kamen all die anderen Charaktere, vor allem auch Marika und Ben, sehr oft vor. Und zumindest mit Marika konnte ich von Anfang an nichts anfangen. Ich habe sie noch nie gemocht und sie war mir deshalb auch relativ egal. Auch in welche Richtung der kleine Sam, Cassies Bruder, sich entwickelt, hat mir überhaupt nicht zugesagt. Sicherlich ist es ein finsteres Szenario und nur das Überleben zählt und dass es den Charakteren eine gewisse Härte abverlangt, aber dann war das halt einfach nichts für mich. Ich konnte einfach nicht mit ihnen mitfühlen und mich von ihrem Schicksal mitreißen lassen, weil ich es einfach so absurd fand, wie sie sich teilweise verhalten haben. Ich nehme mal an, dass da auch der ruppige Schreibstil, der irgendwie philosophisch sein möchte, aber eigentlich nur nervt, da einen großen Teil der Mitschuld trägt.Obwohl ich die Idee an sich ja immernoch ganz gut fand, war die Umsetzung einfach unbefriedigend und total verworren.

Leider konnte es mich dann auch im weiteren Verlauf einfach nicht packen. Von einem Finale hätte ich mir dann wirklich mehr versprochen. Selbst die eigentlich spannenden und actionreichen Szenen, die es durchaus zur Genüge gab, haben nichts in mir ausgelöst außer Langeweile. Das Ende war dann auch nur noch ein Witz und genauso unbefriedigend wie das Geplänkel davor. 


 
Kein fulminanter Abschluss der Trilogie, jedenfalls nicht für mich. Ich bin einfach nur gefrustet, denn die Idee an sich war toll und es gab auch durchaus gute Gedanken in der Geschichte, aber letztendlich war es ein kleiner Reinfall. Das Ende hat mich auch nicht glücklich machen können. Insgesamt leider ziemlich unbefriedigend und keine Empfehlung.


  
  • (Cover: 3/5)
  • Schreibstil: 2/5
  • Story: 1,5/5
  • Charaktere: 2/5
  • Atmosphäre: 3/5

 

 Ergibt eine Gesamtbewertung von: 











Kommentare:

  1. Schade, dass dir der Reihenabschluss nicht so gut gefallen hat.
    Ich habe ja die Verfilmung des ersten Teils gesehen (bisher kam ich nie zum Lesen) und das hat für mich sehr gut funktioniert. Gut, ich kann keinen Buch-Film-Vergleich anstellen, aber ich war so, wie der Film ist, zufrieden.
    Ich hadere ja schon die ganze Zeit, ob ich der Reihe eine Chance geben soll, aber dank deiner Rezension weiß ich nun, dass ich mich lieber mit etwas anderem beschäftigen sollte. :D

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ersten Band fand ich auch noch ganz gut, was die Verfilmung betrifft habe ich da aber (noch) keine Vergleichsmöglichkeit. Den müsste ich mal irgendwann noch gucken. Mache ich auch noch ^^.
      Probiere es doch aus, vielleicht gefällt es dir ja richtig gut ;). Meine Meinung ist ja nur eine von vielen, und viele mögen die Reihe ja.

      LG Insi

      Löschen
  2. Hm, schade, das klingt alles andere als vielversprechend. :/ Ich werde den Abschluss vermutlich trotzdem lesen, dennoch vermutlich mit geringeren Erwartungen nach dieser Rezension daran gehen ... mal sehen. ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mja, war wohl einfach nicht meins. Wenn die die beiden vorherigen Teile super gefallen haben, dann wirst du diesen hier sicher auch mögen ;). Lass dich von mir nicht entmutigen.

      LG Insi

      Löschen
  3. Haha, da war ich ja noch sehr human mit meiner Bewertung *g* denn ich kann alles sehr genau nachvollziehen, was du geschrieben hast!
    Ich hatte allerdings schon ein "Spannungs"Empfinden beim Lesen - vielleicht aber auch, weil ich weiterkommen und fertigwerden wollte? Wer weiß ^^

    Jedenfalls bin ich auch nicht wirklich zufrieden mit dem ganzen - der Schreibstil ist wirklich nicht einfach und man weiß nicht, wo er damit hinmöchte; als hätte er eine gute Idee gehabt, diese aber leider nicht zu Ende gedacht.

    Aber jetzt ist es rum ums Eck und neue tolle Bücher warten :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir traf "fertig werden wollen" auch zu, allerdings nicht der Spannung wegen, sondern definitiv um es endlich hinter mich zu bringen xD. Boah, ich komme mir total gemein vor gerade >.<'. Aber der Schreibstil war wohl wirklich eins der größten Probleme... Man wusste einfach nicht, was der Autor von einem wollte.

      Naja, auf auf zum nächsten (positiven!) Leseerlebnis ;D.
      LG Insi

      Löschen
  4. Hallo Insi,

    jetzt machst du mir Angst! Dabei habe ich so sehr auf einen grandiosen Abschluss gehofft, weil mir Teil 1 so gut gefallen hat. Grad der verwirrende Stil hat mich im 2. Band genervt und ich hatte schon gehofft, dass es nun besser ist. Aber gut, da muss ich wohl durch und das Beste hoffen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass du es nicht so schlimm finden wirst!
      Mein Wunsch war ja auch, dass es mir wieder besser gefällt als Band 2... War dann leider nicht so. Bin gespannt, wie es für dich wird :).

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).