Samstag, 31. Dezember 2016

~Eule blickt zurück~ Das war der Dezember 2016





Hey ihr LeseEulen,

der letzte Lesemonat des Jahres, oh Gott!! 😱
Und ich bin ein wenig enttäuscht von meinem Dezember, was das Lesen angeht... Ich habe mich ja im letzten Eulengeschnatter schon zur Genüge darüber ausgelassen, dass ich hier zu nichts komme, obwohl ich total Lust aufs Lesen und Bloggen hatte. Aber mir fehlte schlicht die Zeit 😔. Mein Dezember war allgemein wirklich vollgepackt und es war eine Menge los bei mir.

Dementsprechend mager ist die Statistik ausgefallen... Naja, ich bin froh, dass ich überhaupt etwas geschafft habe, das sah in der ersten Monatshälfte ja auch noch ganz anders aus 😂. Und irgendwie war der Dezember der Monat der 2. Bände...


1)
Witch Hunter #2 - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker
384 Seiten | REZI

Mitte des Monats habe ich dann endlich mal mein erstes Buch beendet, yay xD. Und ich kann mich schon kaum noch an die Handlung erinnern... *seufz*




2)
These Broken Stars #2 - Jubilee und Flynn von A. Kaufman und M. Spooner
496 Seiten | REZI

Hier war der Anfang super stark, aber dann wurde es bei mir wieder stressig und irgendwie habe ich in der zweiten Hälfte den Faden verloren... Trotzdem hat es mir wieder gut gefallen auf einem Fremden Planeten herumzustreunen und die Geschichte dieser Beiden hier zu erleben ^^. 


3)
Perfect (Flawed #2) - Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern
480 Seiten 

Wenigstens wurde der Monat immer besser von der Qualität her ;D. Was soll ich sagen: ich liebe diese Dystopie. Der Schreibstil ist so fesselnd, die Geschichte so spannend. Grandiose Dilogie.




Außerdem habe ich mein Testlesen für die liebe Sarah Force abschließen können und den ersten Band ihrer Fantasy-Trilogie "Die Zeitungswanderin" beendet  :). Da es nur ein Manuskript war und noch nicht als richtiges Buch erschienen ist, kann ich euch hierzu natürlich noch nichts erzählen oder zeigen. Aber es waren immerhin 382 Seiten, die ich noch zusätzlich gelesen habe und die ich deshalb auch gerne mit in die Statistik rechnen möchte. Gelesenes Buch, ist gelesenes Buch, ob schon erschienen oder nicht ;).


 


Glesene Bücher: 3 (+1 Manuskript)
Neuzugänge: 9 (+1 ausgeliehen)
Gelesene Seiten: 1.742
Seiten pro Tag: ~56
SuB zum 01.11.2016: 123
SuB zum 31.12.2016: 129


Ich wünsche euch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr! Kommt wohlbehalten in 2017 an und wir lesen uns dann hoffentlich ganz bald wieder :)




Freitag, 30. Dezember 2016

~Eulenpost~ Neuzugänge #11 / 2016 || Weihnachten war böse: Lauter hübsche Cover und interessante Geschichten




Hallo meine Lieben,

ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage erholsam verbracht und hattet viele tolle Geschenke unter eurem Baum ^^. Vielleicht war ja auch das ein oder andere Buch dabei?
Ich hatte jedenfalls Glück und es waren in der Tat ein paar Bücher dabei ;). Gut tut es meinem SuB natürlich nicht, dass ich schon wieder Neuzugänge hatte... Mal schauen, ob ich im Neuen Jahr ein wenig SuB-Diät halten kann (wenn es nach der Vorschau von 2017 geht, dann eher nicht *hust*)...
Trotzdem freue ich mich natürlich über jedes einzelne Schätzchen, das bei mir eingezogen ist. Es sind sooo tolle Bücher *-*.



Ein Meer aus Tinte und Gold (Das Buch von Kalenna #1)
von Traci Chee | 496 Seiten | Carlsen

"Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt."



Mondprinzessin
von Ava Reed | 252 Seiten | Drachenmond

"Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…"






Unter den Drei Monden
von Ewa A. | 515 Seiten | Carlsen (Dark Diamonds)

"Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…"

Witches of Norway #1 - Nordlichtzauber
von Jennifer Alice Jager | 319 Seiten | Carlsen (Dark Diamonds)

"Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…"




Das Dunkle Herz des Waldes
von Naomi Novik | 577 Seiten | cbj

"Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka."




Kuss des Feuers (The Darkest London #1)
von Kristen Callihan | 416 Seiten | LYX

"London, 1881: Seit ihrer Geburt besitzt Miranda Ellis die außergewöhnliche Gabe, das Feuer zu beherrschen. Da ihre Familie ihr gesamtes Vermögen verloren hat und vor dem Ruin steht, sieht Miranda sich gezwungen, den geheimnisvollen Lord Benjamin Archer zu heiraten, der sein Gesicht stets hinter einer Maske verbirgt."
Die Sieben Königslande von Westeros - Der Game of Thrones Reiseführer
von Daniel Bettridge | 352 Seiten | Piper 

"Faszinierende Landschaften, altehrwürdige Städte, längst vergessene Wunder, die nur darauf warten, entdeckt zu werden – die Sieben Königslande von Westeros sind zweifellos eines der angesagtesten Reiseziele. Kein Wunder, dass sich so viele Invasoren im Laufe der Jahrhunderte auf den Weg dorthin gemacht haben. Und klar, dass noch mehr Touristen ins Land strömen als je zuvor. Dieser Reiseführer führt alle »Game of Thrones«-Fans durch ein Land voller Reichtum an Kultur, atemberaubender Schönheit und Lannister-Gold. Gerade dort, wo sich die Landschaft so schnell ändern kann wie die politischen Machtverhältnisse, bietet der Band eine unverzichtbare Orientierungshilfe: einen Überblick über die Historie des faszinierenden Kontinents, die Top-Ten-Sehenswürdigkeiten von Westeros, praktische Tipps fürs Herumreisen, Essen und Übernachtungen sowie die »Dos and Don'ts« für sicheres Reisen – damit der Kopf möglichst lange auf den Schultern bleibt ... "
 

Echo Boy
von Matt Haig | 400 Seiten | dtv

"Audrey lebt in einer Welt, die von moderner Technik bestimmt wird und in der künstliche Menschen, die sogenannten »Echos« , darauf programmiert sind, jeden Befehl ihres Besitzers auszuführen. Eines Tages passiert das Unfassbare: Ein scheinbar defekter Echo tötet Audreys Eltern. Mit knapper Not kann sie entkommen und findet Unterschlupf bei ihrem Onkel. Dort trifft sie auf Daniel.
Daniel ist ein Echo – und er fühlt sich zu Audrey hingezogen, etwas, das eigentlich nicht sein kann. Doch er will sie beschützen. Denn Audrey schwebt noch immer in Lebensgefahr..."






Elias & Laia #2 - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
von Sabaa Tahir | 510 Seiten | ONE

(Beschreibung entfällt, da 2. Band ;))

Das Frostmädchen
von Stefanie Lasthaus | 400 Seiten | Heyne

Das Buch hat mir die liebe Sine ausgeliehen :D. Vielen Dank! ♥

"Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …"



Puh, so viele neue Bücher. Wobei eines ja ausgeliehen ist, aber trotzdem ^^'. Es warten wieder einige tolle Geschichten auf mich (das setzt mich auch gaaaar nicht unter Druck jetzt xD). 
Aber ich bin schon so gespannt auf jedes einzelne. Gerade auch, weil da Bücher bei sind, die sonst eher nicht so in mein Beuteschema fallen. Aber fangen wir von oben an:
Das Meer aus Tinte und Gold hatte ist bei gefühlt jedem eingezogen, ich wollte da natürlich vorne mit dabei sein und mir eine eigene Meinung bilden. Denn mittlerweile höre ich hier und da auch nicht so begeisterte Stimmen, aber ich bin trotzdem gespannt :).
Mondprinzessin habe ich mir auch sehnlichst gewünscht, nicht nur wegen dem wunderschönen Cover (ich finde es wirklich traumhaft *-*), sondern auch wegen der märchenhaften Story. Und weil ich endlich mal etwas von Ava Reed lesen möchte :).
Die Dark Diamonds Bücher sind ja eher nicht so mein Genre. Die sollen auch ein bisschen erotisch sein und immer eine Liebesgeschichte im Vordergrund haben. Na mal gucken. Ich habe jetzt aber schon viele Stimmen gehört, die wirklich angetan waren und deswegen habe ich mir mal 2 Bücher rausgepickt, die mich am meisten interessieren ^^. Auch Kuss des Feuers soll in diese Richtung gehen. Mal testen, ob ich meinen Genre-Horizont nicht doch ein wenig erweitern kann ;).
Auf Das Dunkle Herz des Waldes bin ich auch schon super neugierig. Ich sehe es in letzter Zeit immer öfter und es hört sich nach einer wirklich tollen Fantasy-Geschichte an. Sowas hatte ich jetzt schon länger nicht mehr
Das Westeros Buch war auch ein absolutes Muss. Ich finde die Idee eines Reiseführers durch Westeros einfach nur genial und freue mich schon tierisch auf den Trip! (Obwohl ich ja eigentlich endlich in der Hauptreihe weiter lesen will, menno... Aber Herr Martin ist ja noch nicht so weit mit Band 6 bzw. 11 *seufz*)
Dafür hat aber Matt Haig ein neues Buch rausgebracht, yay! Das hatte ich erst gar nicht mitbekommen |D. Aber ich freue mich drauf, auch dass es nach Ich und die Menschen (aah ich liebe es) jetzt ein Jugendbuch ist, an dem er sich versucht.
Nja, Elias & Laia... Und das Obwohl ich Band 1 noch nicht mal gelesen habe xD. Aaaah. Aber jetzt MUSS ich es endlich tun!
Und zu guter letzt Das Frostmädchen, die nette Leihgabe ^^. Man hört ja so viele unterschiedliche Meinungen. Aleshanee fand es ja super und auch Sine hat es grundsätzlich gefallen. Aber es gibt auch so viele andere, die ziemlich enttäuscht waren... Ich will es im Januar auf jeden Fall lesen und dann mal gucken zu welcher Fraktion ich gehöre ;). 



 




Mittwoch, 28. Dezember 2016

~Eule rezensiert~ These Broken Stars - Jubilee und Flynn




Titel: These Broken Stars - Jubilee und Flynn
Original: This Shattered World
Band 2 von 3
Autor: Ami Kaufman und Meagan Spooner
Genre: Science-Fiction
Seiten: 496
Erschienen am: 25.11.2016
Verlagslink: Carlsen

Meine Rezi zu Band 1:
https://dieinsieule.blogspot.de/2016/09/eule-rezensiert-these-broken-stars.html


 


 
Ein Jahr ist vergangen seit den Geschehnissen aus Band 1. Wir befinden uns nun mit neuen Protagonisten auf Avon, einem düsteren, sumpfigen Planeten, bei dem die Terraformierung erheblich zu stocken scheint. Immer wieder gibt es Aufstände zwischen Rebellen und den auf Avon stationierten Soldaten. Auch geht auf diesem Planeten eine schreckliche Krankheit herum, der Furor, der früher oder später jeden den Verstand verlieren lässt. Nicht sonderlich lebenswerte Voraussetzungen. 
Die junge - und bereits berüchtigte - Soldatin Jubilee Chase hat eines Abends in ihrer Stammkneipe eine seltsame Begegnung mit einem jungen Mann, der mit ihr zu flirten scheint. Wie sie dann sehr schnell herausfinden muss ist, dass er zu den Rebellen gehört und die Gunst der Stunde nutzt um sie zu entführen. Doch bald müssen beide lernen, dass etwas diesen Planeten heimsucht, das viel größer ist, als die immerwährende Fehde zwischen Soldaten und Rebellen...


 
Ich habe mich wirklich sehr auf den zweiten Teil gefreut, auch wenn es mit neuen Charakteren weiter geht. Und letztendlich hat er mir auch genau so gut gefallen wie Band 1.  

Auch wenn es anders war vom Setting und von den Charakteren her, war es doch eine ganz ähnliche Geschichte wie bereits im Vorgänger. Die obligatorischen Gegensätze, die sich doch irgendwie anziehen, das was im Hintergrund lauert, das alles kommt einem schon recht bekannt vor. Was sich unterscheidet, ist der offene Kampf, die politischen und gesellschaftlichen Konflikte auf Avon und die ganzen Missstände dort die immer wieder thematisiert werden. Was leider auch alles nicht sehr realitätsfern ist, aber mir gerade deshalb gut gefallen hat. 

Fing es im ersten Band noch recht langsam an und wurde dann immer spannender, so hatte ich hier allerdings ein umgekehrtes Gefühl. Ich mochte die erste Hälfte sehr, fand es spannend und konnte wirklich mit den Charakteren mitfiebern. Die zweite Hälfte hat sich für mich etwas gezogen, obwohl es an Action eigentlich nicht mangelt. Vielleicht, weil ich teilweise schon ahnen konnte was kommt. 

Der Fokus liegt - wir konnten es uns alle denken - natürlich auf Soldatin Jubilee und Rebell Flynn. Auch hier werden die Kapitel wieder abwechselnd aus der Sicht des jeweiligen Charakters geschildert. Vorab wird jedes Kapitel mit einer Sequenz aus Jubilees Vergangenheit eingeleitet. Diese Aufteilung hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen, da man so jede Sichtweise mitbekommt, ganz nah am jeweiligen Protagonisten dran ist. Und auch wenn es Vordergründig um das Schicksal dieser beiden geht, so geht auch die übrige Handlung keineswegs unter. Ich finde, die Autorinnen haben hier ein gutes Gleichgewicht gefunden um die Geschichte ausreichend zu würdigen. 

Mit Jubilee konnte ich auf menschlicher Ebene nicht so viel anfangen, irgendwie scheine ich ein Problem mit der Gedankenwelt von Soldaten zu haben, denn bereits Tarver aus Band 1 war mir etwas zu austauschbar und irgendwie fällt es mir oft schwer, die Handlungen nachzuvollziehen. Wobei unsere Lee hier, schon einiges mehr an Tiefe und Facetten zeigt und auch durchaus aus ihrem Handlungsschema als Soldatin ausbrechen kann. Nur blieb sie mir irgendwie fern und in einer gewissen Distanz, obwohl ich all ihre Aktionen ja aus nächster Nähe mitbekommen habe. Allerdings war mir auch Flynn nicht sonderlich nahe. Ich hatte nichts gegen ihn, aber so richtig greifbar war auch er nicht für mich. Vielleicht waren die Autorinnen hier nicht konsequent genug beim Ausbau ihrer Charaktere, sie schienen nicht so gefestigt zu sein und haben die vorgezeichneten Charakterzüge recht schnell aufgebrochen. 

Trotzdem hatte ich wieder Freude beim Lesen und habe die Geschichte neugierig verfolgt, nicht zuletzt, weil der Schreibstil weider sehr mitreißen war. Auch die Idee der Autorinnen und was alles dahinter steckt und den Aufbau ihrer Welten, finde ich nach wie vor sehr interessant. Für alle die sich das Fragen: Ja, wir begegnen auch Lilac und Tarver wieder, was mich echt gefreut hat ;). Das Ende war in Ordnung und ganz zufriedenstellend. Jetzt heißt es warten auf Band 3, der nächstes Jahr im Juli erscheint und in dem es mit "Sofia und Gideon" weiter geht. Ich bin gespannt, die beiden kennen zu lernen.


 
Ein guter zweiter Band, mit einer eigenständigen Geschichte und neuen Protagonisten. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte, hat es mir insgesamt wieder gut gefallen. Vielleicht war er für mich minimal schwächer als Band 1, aber eigentlich nicht erwähnenswert. Ich mag die Grundidee nach wie vor sehr gerne und bin gespannt auf den nächsten Band. 


 
  • (Cover: 4,5/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 3,5/5
  • Idee: 4,5/5
  • Charaktere: 2,5/5
  • Atmosphäre: 4,5/5
    Ergibt eine Gesamtbewertung von: 
 

 







Samstag, 24. Dezember 2016

~❆Frohe Weihnachten❆~



Meine lieben LeseEulen,

das ging schnell. Da sind sie auch schon da, die Weihnachtsfeiertage. Ich hoffe sehr, auch euch ist eine schöne Zeit im Kreise eurer Lieben vergönnt, denn nichts ist kostbarer als Familie und liebe Menschen um einen herum. Von meiner Seite bleibt mir nur euch



zu wünschen. Mögen all eure kleinen und großen Wünsche in Erfüllung gehen. Nascht nicht zu viel vom Festtagsbraten, nicht das ihr ins Neue Jahr rollen müsst. Wobei, sind wir mal ehrlich, das hat noch nie funktioniert 😉.

Ich flattere nun ins heimische Eulennest, schmücke mit meinen Eltern den Weihnachtsbaum und dann hoch die Tassen 😂. Habt eine schöne Zeit und genießt sie, wenn ihr könnt 💝.

Eure Insi Eule





Dienstag, 20. Dezember 2016

~Eule rezensiert kurz~ Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit




Titel: Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit
Original: King Slayer
Band 2 von 2
Autor: Virginia Boecker
Genre: Fantasy
Seiten: 384
Erschienen am: 11.11.2016
Verlagslink: dtv

Meine Rezi zu Band 1:
http://dieinsieule.blogspot.de/2016/02/eule-rezensiert-witch-hunter-von.html

 


 
Natürlich wollte ich wissen, wie es weiter geht mit Hexenjägerin Elizabeth und ihren Freunden. Auch wenn mich Band 1 nicht zu 100% überzeugen konnte.

Ich hatte so meine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte reinzukommen. Aus irgendeinem Grund waren mir die Geschehnisse aus Band 1 kaum noch präsent und da es ohne große Erklärung oder Vorgeplänkel in diesem Buch weiter geht, kam die Erinnerung auch erst langsam und Stück für Stück wieder. Das hat es mir nicht so leicht gemacht mich wieder in der Story zu orientieren.

Als ich dann aber letztendlich den Faden wieder aufgenommen hatte, hat es wie bereits im 1. Band  Spaß gemacht Elizabeths Weg zu verfolgen. Es war sehr actionreich und es passiert wieder eine Menge. Der Schreibstil ist gleichbleibend zum 1. Band, sodass man auch hier wieder locker und flüssig durch die Geschichte flitzen kann.

Zwischen den Charakteren bzw. zwischen Elizabeth und John, ist einiges los. Mir war es stellenweise ein bisschen zu dramatisch zwischen den Beiden. Hinzu kommt, dass Elizabeth für ihr junges Alter oft nicht ganz altersgemäß handelt, das ist mir zwar auch in Band 1 schon aufgefallen, aber hier dann ganz besonders. Ich habe sie die ganze Zeit für mindestens 18 gehalten, nicht für 15. Dafür kamen mir die Interaktionen mit den anderen Charakteren, gerade zwischen Fifer und Skyler, die ich eigentlich sehr mag, für meinen Geschmack zu kurz.

Trotzdem waren mir alle Charaktere nach wie vor sympathisch und ich mochte auch die, die neu dazustoßen. Ein Teil von Elizabeths Vergangenheit holt sie wieder ein, mit der sie sich auseinandersetzen muss. Die Auflösung dieses Konflikts, den sie mit dieser Person hat, fand ich allerdings ein wenig seltsam gelöst von der Autorin. Im 1. Band klang dieser Sachverhalt noch so drastisch und jetzt wird alles als großes Missverständnis hingestellt? Was für eine seltsame Wendung...

Dennoch war die Geschichte spannend gestaltet und hat mich als Leserin doch irgendwie immer mitgerissen. Das Ende hat mich allerdings ein bisschen unbefriedigt zurück gelassen. Ich habe noch immer die ein oder andere ungeklärte Frage im Kopf und die Auflösung von allem war dann auch recht schnell und simpel abgehandelt. 


 
Leider konnte sich das Finale nicht wesentlich steigern, eigentlich fand ich diesen 2. Band sogar ein bisschen schwächer als Band 1. Es ließ sich super lesen, war unterhaltsame, kurzweilige Unterhaltung aber mehr auch nicht. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese Bücher mir nicht lange im Gedächtnis bleiben, was ja nie ein so richtig gutes Zeichen ist. Für zwischendurch ist die Dilogie aber ganz nett.


 
  • (Cover: 4,5/5)
  • Schreibstil: 4/5
  • Story: 3/5
  • Idee: 3,5/5
  • Charaktere: 4/5
  • Atmosphäre: 3,5/5
    Ergibt eine Gesamtbewertung von: 





Samstag, 17. Dezember 2016

Motto-Challenge 2017 bei Weltenwanderer ~ Update-Post







Hallöchen,

meine Lieblingschallenge von Weltenwanderer geht auch 2017 weiter, mit leicht abgewandelten Regeln, aber immer noch so zwanglos und vergnüglich wie zuvor :). Ich freue mich schon auf die neuen Monatsaufgaben und hoffe, dass ich dadurch wieder ein paar SuB-Bücher killen kann.

Zur Anmeldung nebst Regelwerk geht es HIER.
Zur laufenden Challenge-Seite geht es HIER.
Eine passende Facebook-Gruppe gibt es HIER.


 


Meine Updates:

 

Motto April

-> Querbeet: Der Frühling naht! Und darum werden wir im April querbeet lesen ;)
Jedes Buch zählt, dass zu einem anderen Verlag gehört – d. h. eure Motto-Bücher-Liste für April darf also am Ende nur aus Büchern von unterschiedlichen Verlagen bestehen.
Zu einer Verlagsgruppe dürfen sie natürlich gehörten. „Eichborn“ gehört ja z. B. zum Lübbe Verlag, würde aber extra gezählt werden.
Entscheidend ist, was auf dem Cover steht!
Selfpublisher sind außen vor, die dürft ihr alle dazu zählen ;)


Buchtitel || Autor || Verlag || Seitenzahl

1. 

Motto März

-> St. Patricks Day: Im März ist ja der St. Patricks Day, der vor allem in Irland groß gefeiert wird. Deswegen gelten im März Bücher, deren Geschichten in Irland spielen oder die von irischen Autoren geschrieben wurden.
ABER! Da das höchst selten ist – zumindest bei mir – weite ich das ganze noch auf Großbritannien aus. Ich denke, sonst werden wir alle kaum was finden ;)
Zusätzlich gilt noch, wenn das Cover hauptsächlich in grüner Farbe gehalten ist – denn zum St. Patricks Day gehört diese Farbe auf jeden Fall dazu!


Buchtitel || Autor || Seitenzahl

1. Smoke || Dan Vyleta || 624


Motto Februar

-> Farbenfroh: Passend zum Fasching, der sich ja grad noch so in den Februar quetscht, zählen BUNTE Titelschriften. D. h. wenn der Titel oder der Name des Autors auf dem Cover in Farbe geschrieben ist. Es zählen alle Farben außer schwarz, grau und weiß!


Buchtitel || Autor || Seitenzahl

1. Diabolic - Vom Zorn geküsst || S.J. Kincaid || 488

 

Motto Januar

-> Der Winter naht: Ja, es wird kalt, die Wintermonate stehen bevor und deshalb gelten im Januar Bücher, die im Winter spielen, ein größtenteils weißes oder winterliches Cover haben, oder sich im Titel ein Wort befindet, das  zum Winter passt. Ihr habt also eine recht breit gefächerte Auswahl.


Buchtitel || Autor || Seitenzahl

1. Der Winter der schwarzen Rosen || Nina Blazon || 544
2. Das Frostmädchen || Stefanie Lasthaus || 400





Dienstag, 13. Dezember 2016

~Eulengeschnatter #8~ I'm a Loser, Baby oder auch "Die Eule und das Leben"



Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder Redebarf. Nein, eigentlich habe ich das Gefühl ich muss mich mal wieder erklären/rechtfertigen/entschuldigen whatever. Was Blödsinn ist, weiß ich doch. Aber wem soll ich denn sonst mein Leid klagen, wenn nicht euch? Ich weiß ja, dass ich in euch oft Gleichgesinnte finde, die mich verstehen.
Problem ist: Wir haben einfach mal Mitte des Monats und ich habe noch kein einziges Buch beenden können! Panik!!!! 😭
An dieser Stelle auch ein fettes SORRY, dass ich es gerade ebenfalls nicht schaffe, bei euch da draußen auf den Blogs zu stöbern und zu kommentieren... Asche über mein Haupt.

Aber die letzten Tage habe ich einfach nichts geschafft! Weder habe ich viel lesen können, noch Zeit gehabt Blogposts vorzubereiten oder sonst irgendwie für mein Lieblingshobby tätig zu werden. Dummerweise kommt ja meistens auch immer alles auf einmal und gerade fühle ich mich ein wenig überrollt. Immer ist irgendwas, sei es Geschenkeshopping, Weihnachtsfeiern, Jahreswechselseminare für den Job, das problematische Leben oder Kuchenbacken für Geburtstagskinder und zelebrieren eben dieser Ereignisse... als würde Weihnachten und Silvester nicht reichen, nein, in meiner Familie haben sie diesen Monat auch noch fast alle Geburtstag... Meine Cousine pflegt zu sagen: "Spielst du Ostern mit den Eiern, hast du Weihnachten was zu feiern." Warum sie sich allerdings an ihren eigenen Rat nicht hält, weiß der Geier Uhu. Aber ich liebe meine bescheuerte Eulenfamilie und alles was noch drum herum flattert 💕.

Das ich da gerade auch noch die Serie Westworld für mich entdeckt habe und es mich dermaßen juckt, das einfach mal durchzusuchten, ist auch nicht hilfreich! Ich versuche aber, mich zusammen zu reißen 🙈.

Jedenfalls macht mir das gerade einen Strich durch die Rechnung und das, wo ich doch eine Leseliste für Dezember habe, mit der man gefühlt 30 mittelgroße Weihnachtsgeschenke verpacken könnte... Menno. Ich fühle mich wie das bekloppte Kaninchen bei Alice im Wunderland. Und ich möchte bloggen. Aber ich komme nicht dazu! Naja, doch, jetzt gerade nehme ich mir mal die Freiheit (was mich aber auch wieder Lesezeit kostet), aber ihr wisst schon, was ich meine 😂.

Das Problem ist allerdings, dass auch meine Aufholjagd für die Goodreads-Challenge zum Scheitern verurteilt ist. Dabei hatte ich im Sommer mein Jahresziel bereits von 80 gelesene Bücher auf 65 runter korrigiert, um mir den Druck rauszunehmen. Aber im Moment sieht es einfach so aus, als würde ich nicht einmal die 65 schaffen 😯.  Ja, mein Gott, letztendlich sind es auch nur Zahlen von denen man sich eh nichts kaufen kann... Aber hey, es wäre trotzdem cool gewesen, wenn ich das geschafft hätte...

Darüber hinaus könnte ich mir für eine andere Sache wirklich selbst den Schnabel in den Hintern rammen, weil ich mal wieder so sehr mit meinem Kopf in den Wolken war, dass ich darüber hinaus meinen Bloggeburtstag vergessen habe!! ARGH! 😧
Der war nämlich am 3.12. Es gibt Die Eule und ihre Bücher nun bereits seit 3 Jahren! Und das ich immer noch hier bin und immer noch Spaß an diesem Hobby habe, habe ich EUCH da draußen zu verdanken 💖. Statt Konfetti schmeiße ich mal ein paar Daunenfedern in die Luft 😄😏
Tut mir echt leid, dass der Bloggeburtstag dieses Jahr irgendwie ausgefallen ist 😩

Könnt ihr es glauben? Dieses Wochenende ist bereits der 4. Advent... Oh man. Die Zeit rennt immer schneller, so schnell kann ich gar nicht mit den Flügeln schlagen um hinterher zu kommen. Wann ist alles nur so verdammt schnelllebig geworden? Darauf wird wohl keiner eine richtige Antwort wissen...


 
Currently Reading


         


Witch Hunter wollte ich schon längst beendet haben, aber durch oben genannte zeitliche Probleme krebse ich noch immer irgendwo bei 73% rum... Es ist ja wirklich nicht mehr viel, aber von wegen und mal eben fertig lesen... klappt nicht 🙈. Bisher gefällt es mir jedenfalls ganz gut. Es ist spannend, es passiert einiges und ich bin gespannt auf das Ende. Ich bin nur nicht gut reingekommen in das Buch, weil ich mich irgendwie kaum noch an Band 1 erinnern konnte... Ich lese es in unserer Facebook Lesegruppe und den anderen ging es da ganz ähnlich wie mir.

These Broken Stars werde ich hoffentlich auch spätestens morgen angfangen können. Eigentlich ist da seit Montag auch eine Leserunde am Laufen, aber wie gesagt, meine Zeit ließ es bisher nicht zu, da einzusteigen. Ich freue mich aber nach wie vor auf die Fortsetzung.

Auch Perfect wollte ich zeitlich gesehen schon längst ausgelesen haben. Aber es staut sich jetzt alles und ich kann da nicht weiter machen, obwohl es mir tierisch unter den Nägeln brennt. Ich bin bei 15% oder so und kann es kaum erwarten weiter zu lesen, weil es einfach SO spannend ist... 

Bei Die Mitte der Welt wieder das gleiche Spiel. Auch hier wollte ich schon wesentlich weiter sein, picke aber auch hier immernoch bei 7% rum, weil ich es aufgrund der anderen Bücher pausieren musste. Und das nervt mich echt an... Ich will lesen, man! 

Dafür habe ich vor Kurzem das Manuskript von der wundervollen Sarah Force beenden können. Yay, wenigstens etwas! Sonst hätte ich auch langsam ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn ich sie noch länger warten lasse... Nur noch alle Notizen fein abtippen und dann ab dafür 👌.


 
 Wunschlistenfutter

Ich habe mal schnell geguckt, was es so Neues gibt im Januar 2017 gibt und da sind tatsächlich wieder ein paar Büchlein für meine Wunschliste dabei gewesen:

        

Bestimmt gibt es wieder mehr als nur diese vier, aber die interssieren mich einfach am Meisten von den Neuerscheinungen. Gerade Ein wenig Leben soll ein so aufwühlendes, großartiges Buch sein, zumindest was ich so von denen gehört habe, die es bereits auf englisch gelesen haben. Ein bisschen habe ich auch Schiss vor dem Buch, es soll eine große emotionale Zerstörungskraft besitzen...
Die anderen 3 sind ja weitestgehend bekannte Autorinnen. Allerdings möchte ich von Sophie Jordan vorher endlich Infernale lesen, bevor ich mit diesem hier starte. Was Marie Lu betrifft, so möchte ich hier eigentlich erst die Legend Trilogie beenden. Veronica Roth möchte ich einfach nur nochmal eine Chance geben, mich mit ihrem neuen Werk mehr zu überzeugen, als sie es mit Die Bestimmung getan hat. Man darf gespannt sein. Wenn ihr noch Neuerscheinungs-Tipps habt, nur raus damit ;).

Ansonsten bleibt mir nicht viel übrig, außer euch weiterhin eine schöne Adventszeit zu wünschen. Ich hoffe, ihr lasst euch nicht so stressen und könnt sie ein bisschen genießen, mit guter Lektüre und leckeren Weihnachts-Naschereien ^^.



Sonntag, 4. Dezember 2016

~Eulenpost~ Neuzugänge #10 / 2016 || Cinderellas, zerbrochene Sterne und zornige Planeten...





Hey ihr LeseEulen,

ja ihr seht richtig... schon wieder Eulenpost. Es sind in der zweiten Hälfte des Novembers schon wieder etliche Schätzchen bei mir eingezogen. 9 Stück um genau zu sein ^^'. Wie gut, dass ich vorher ein bisschen den SuB ausgemistet habe, da ist es dann nicht ganz so bitter für ihn. Aber warum muss es auch dauernd so tolle Bücher geben, die man besitzen und entdecken möchte?? Wie auch immer, ich freue mich über die Neuzugänge ^^.





Ein Himmel aus Lavendel von Marlena Anders
284 Seiten | Drachenmond

"Deine Seele gegen eine Gabe. Oder einen Fluch?
Es heißt, es sei gar nobel, sein Leben für das eines geliebten Menschen zu geben. Doch niemand hat davon gesprochen, wie es sich anfühlt, diejenige zu sein, die diese Bürde auf sich nimmt. Darf man eine solche Entscheidung bereuen?"

Eine sehr spannende Frage und ich bin gespannt auf die Antwort!







Die Vierte Braut von Johanna Grohe
360 Seiten | Drachenmond

"In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders..."

Es klingt ein bisschen Selection-mässig, aber es ist eine Märchenadaption, also muss ich sie trotzdem lesen xD. Passt glaube ich auch ganz gut zur Jahreszeit jetzt. Da habe ich einfach Lust auf solche Geschichten ^^.





Aschenkindel von Halo Summer
276 Seiten | HarperCollins

"Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt."

Und weil es so schön ist und ich schon immer mal etwas von Halo Summer lesen wollte, noch eine Cinderella-Märchenadaption ^^.




Magisterium #3 - Der Schlüssel aus Bronze von C. Clare u. H. Black
286 Seiten | One by Lübbe

Ich habe mal darauf verzichtet, mir das wunderschön schimmernde Printbuch zuzulegen und mich stattdessen fürs Ebook entschieden. Ich finde es bei der geringen Seitenzahl einfach überteuert und da ich Band 2 eh nicht so super fand und entsprechend skeptisch bin, ist das auch gar nicht schlimm, dass ich mich so entschieden habe ^^. Hoffentlich ist Band 3 wieder besser.



Perfect (Flawed #2) von Cecelia Ahern
480 Seiten | FJB

Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen wie es in dieser Geschichte weiter geht. Band 1 war ja ein absolutes Highlight für mich. Ich habe auch schon reingelesen (ich konnte einfach nicht anders ^^') und fand den Einstieg dermaßen fesselnd. Wenn ich nicht noch was anderes lesen müsste, hätte ich das wohl schon so weggeatmet Oo.








These Broken Stars #2 - Jubilee und Flynn von A. Kaufman u. M. Spooner
496 Seiten | Carlsen

Und noch eine Fortsetzung auf die ich mich schon sehr freue. Dazu werde ich ab dem 12.12. eine Leserunde in der Facebookgruppe "Wir lesen.." veranstalten. Ihr dürft euch gerne anschließen :). (Link ist in der Sidebar)



Die Silberne Königin von Katharina Seck
366 Seiten | Bastei Lübbe

"Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit – über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst."

Damit hat Aleshanee mich angefixt. Es klingt sooo toll und scheint perfekt in den Winter zu passen *-*.


 

Feuer & Wind von Larissa Brown
672 Seiten | Lyx

"Jen lebt in einer nicht allzu fernen Zukunft in einer kühlen Welt aus Glas und Stahl, der sie nur durch das Eintauchen in virtuelle Realitäten entfliehen kann. Beim Test einer historischen Simulation geschieht das Unglaubliche: Jen wird in das Island des 10. Jahrhunderts katapultiert, wo sie von einer Gruppe Wikinger aufgefunden wird."

Ich glaube mehr muss man gar nicht wissen über dieses Buch. Seit ich Instagram habe, werde ich auch noch von der Seite angefixt. Außerdem habe ich schon ewig nichts mehr aus dem Lyx-Verlag gelesen. Ich konnte es einfach nicht ignorieren ^^'.


 

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten von Becky Chambers
544 Seiten | Fischer TOR

"Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös. Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an..."

Auch hier war ich wieder Instagram-Opfer... Es hört sich so lustig und toll an, ich konnte auch das nicht ignorieren ^^'. 




Ich bin ja gerade ein bisschen stolz, dass es nur Einzelbände oder Reihenfortsetzungen sind und keine Reihenauftakte, die bei mir eingezogen sind, yay ^^. 

Kennt ihr schon welche dieser Bücher? Habt ihr davon schon was gelesen und wie hat es euch gefallen? Ihr dürft mich auch gerne anschreiben zwecks gemeinsamem Lesen :D.