Sonntag, 2. April 2017

~Eule blickt zurück~ Lesemonate Februar und März 2017




Hallo ihr Lieben,

heute gibt es endlich mal wieder einen Rückblick ;D. Nachdem der Februar lesetechnisch ja wirklich unterirdisch schlecht war, habe ich den März mal noch abgewartet, damit ich ein bisschen was habe, das ich euch zeigen kann ;).

Der März lief dann durchaus wieder etwas besser, worüber ich ganz froh bin. Und vor allem, hat mir das Lesen dann doch wieder mehr Spaß gemacht, auch wenn ich nach wie vor mengenmäßig etwas schwächele. Aber Hauptsache Spaß! Das ist das wichtigste ;). Und wenn man die gelesenen Seiten betrachtet, kann ich doch durchaus zufrieden sein ^^.

Hier also nun der 2 in 1 Lesemonat ^^:


Februar:

Diabolic #1 - Vom Zorn geküsst von S.J. Kincaid
488 Seiten | REZI

Mein einziger Wegbegleiter im Februar, aber dafür ein guter ^^. Das Buch hat mir gut gefallen, weil es eine tolle Protagonistin und tolle Ideen hatte. Im letzten Drittel schwächelte es etwas, aber insgesamt mochte ich es. 





März:

Rat der Neun #1 - Gezeichnet von Veronica Roth
608 Seiten | REZI

Der März startete insgesamt gut, aber das erste Buch, das ich beendet habe, schwächelte erheblich und ich muss mich leider den vielen negativen Meinungen anschließen. Es hatte wirklich Potenzial, aber die Umsetzung ist einfach nicht gelungen. 




Ein wenig Leben von Hanya Yanagihara
960 Seiten | REZI

Weiter ging es bei mir mit diesem Schätzchen. Ja, auch ich kam nicht daran vorbei und habe mich mal wieder von meiner Neugier besiegen lassen. Und es definitiv nicht bereut, so schrecklich die Dinge auch manchmal waren, die die Autorin dem Leser vorsetzt. Definitiv ein Highlight.




Legend #2 - Schwelender Sturm von Marie Lu
448 Seiten

Hmmm... Ist ja alles ganz nett, aber vom Hocker hat mich der zweite Band von "Legend" leider nicht gehauen. Es hat sich insgesamt ganz schön gezogen und ich hatte irgendwie das Gefühl, dass nicht so besonders viel passiert. Jetzt überlege ich, ob ich den dritten Band überhaupt noch lesen soll. Das Ende ist zwar schon so gewählt, dass man wissen möchte wie es weiter geht, aber meine Motivation geht trotzdem gegen Null :/... 


Smoke von Dan Vyleta
624 Seiten | Rezi kommt am 06.04.

Der Einstieg ins Buch hat mich wirklich begeistert. Leider wurde es ab der Mitte immer schwächer und hat mich nach dem Ende irgendwie unbefriedigt zurückgelassen. Die Ideen und der Schreibstil des Autors sind aber Top!





Glesene Bücher Februar: 1
Gelesene Bücher März: 4
Neuzugänge Februar: 6
Neuzugänge März: 4
Gelesene Seiten Februar: 488
Seiten pro Tag: ~17
Gelesene Seiten März: 2.640
Seiten pro Tag: ~85
SuB zum 01.02.2017: 132
(div. Bücher vom SuB entfernt)
SuB zum 31.03.2017: 98





Kommentare:

  1. Ich bin sehr auf deine Rezension zu "Smoke" gespannt. Das Buch klingt wirklich interessant.
    Mal schauen, ob ich "Ein wenig Leben" lese. Irgendwie will ich mitreden und irgendwie auch gar nicht. Meine Erfahrungen mit Hype-Büchern sind eher schlecht. Mal schauen.

    Ich hoffe, du hast einen tollen lesereichen April vor dir! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant ist es von der Thematik her wirklich. Mal was anderes irgendwie :).
      Mit Ein wenig Leben kannst du ja noch warten, bis der Hype abgeklungen ist. Vielleicht reizt es dich dann mehr ^^.

      Danke, das hoffe ich auch ♥
      LG Insi

      Löschen
  2. Huhu!

    Ja, manchmal hat man einfach nicht so viel Zeit ... dafür gehts ja jetzt wieder aufwärts :D

    "Rat der Neun" - da hab ich länger überlegt, aber da mir der Schreibstil schon bei Die Bestimmung nicht so getaugt hat, hab ich die Finger davon gelassen. Die meisten sind aber doch begeistert davon.

    "Ein wenig Leben" ist natürlich auch nicht an mir vorübergegangen, zumindest soweit dass ich es überall gesehen habe. Reizen tut mich die Geschichte aber nicht, auch wenn ich glaube, dass es sehr gut ist.

    Von "Smoke" war ich sehr begeistert! Schade, dass die meisten mit der Entwicklung ab der Mitte des Buches nicht so "klargekommen" sind. Ich fand es sehr schlüssig und der Schreibstil und die Atmosphäre waren eine super! Vor allem natürlich auch das Hintergrundthema.

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Veronica Roth hat es sich hiermit jetzt auch endgültig vergeigt bei mir ^^'. Und zumindest in der Leserunde, in der ich es gelesen habe, waren alle nicht sonderlich angetan von dem Buch...

      Das muss ja jeder selbst entscheiden, auch wenn ich es natürlich schade finde, dass du es nicht probieren magst ;). "Ein wenig Leben" ist wirklich was besonderes. Und leider wohl auch nicht für jeden etwas, aber das ist okay ;D.

      Was Schreibstil, Atmosphäre und Thematik angeht schließe ich mich da auch total an ^^. Aber irgendwie... hm... Für mich war es leider nicht die hundertprozentige Erfüllung. Schade, aber kann man nichts machen ^^'.

      Dankeschön, das wünsche ich dir auch ♥
      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).