Dienstag, 16. Januar 2018

~Eule rezensiert~ Aschenkindel von Halo Summer








Aschenkindel - Das wahre Märchen von Halo Summer
Einzelband
Märchen-Adaption/Fantasy
276 Seiten
Erschienen am 05.06.2016 bei HarperCollins










Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt... (Klappentext lt. Verlag)
         
"Es gibt Wahrheiten, die sind zu hässlich, als dass man etwas Gutes darin finden könnte. Trotzdem muss man sie erkennen, sonst wird sich nie etwas ändern." (Seite 230 im Ebook)
Gerade zur dunklen Jahreszeit - und vor allem um Weihnachten herum - lese ich wahnsinnig gerne Märchenadaptionen. Sie passen einfach so gut, weil sie einem das Herz wärmen und ein paar schöne, unbeschwerte Lesestunden bescheren. Und genau das, was ich mir erhofft und erwartet habe, habe ich mit Aschenkindel bekommen. 

Ja es ist natürlich Aschenputtel, nochmal aufgewärmt und anders erzählt, aber trotzdem funktioniert es halt immer wieder. Die Autorin hat unserem Aschenkindel Claerie einen tollen Charakter verpasst, denn sie hat Humor, ist mitunter sogar ein bisschen sarkastisch und sie hat definitiv ihren eigenen Kopf, das mochte ich sehr. Sie ist mehr so die frechere Version von Aschenputtel und das hat sehr viel Frische und Dynamik in die Geschichte gebracht. Auf der anderen Seite wirkt sie aber auch sehr schicksalsergeben wenn es um ihre häusliche Situation geht. Dafür, dass sie von ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern herumgeschubst wird, nimmt sie ihr Schicksal erstaunlich locker und fügt sich einfach. Natürlich mag sie ihre Situation nicht aber trotz der unfairen Behandlung bringt sie ein großes Maß an Freundlichkeit und Zugewandtheit gegenüber ihrer "Familie" auf. Ich weiß nicht, ob ich finden soll, dass es ein Zeichen von Charakterstärke ist, oder doch eher ein unlogischer Faktor in der Geschichte... Irgendwie komisch war das schon. Insgesamt kamen Stiefmutter und Stiefschwestern auch nicht ganz so fies rüber wie im Original, aber Claerie wird in ihrem eigenen Haus als Dienstmagd ausgenutzt und erpresst, damit sie das tut. Ein bisschen mehr Wiederstand und Überlegungen aus der Situation zu fliehen, hätte ich mir da schon gewünscht. 

Die Geschichte an sich ist wie gesagt nichts Neues, aber ich hatte wirklich Spaß daran und ich mochte vor allem wie sie erzählt wurde. Der Schreibstil von Halo Summer ist locker, leicht und lässt sich flüssig lesen. Es gab auch einige Aspekte, die nicht altbekannt waren und vor allem gab es auch einige lustige Szenen, gerade zwischen Claerie und ihrer Guten Fee. Und auch die Romantik kommt natürlich nicht zu kurz. An dieser Stelle will ich aber lieber nicht zu viel verraten.

Auch wenn man bei der Geschichte jetzt nicht unbedingt von Spannung reden kann, so wollte ich doch trotzdem immer wissen was mich erwartet und ob die Autorin mich nicht doch noch überraschen kann. Mit ein paar Szenen konnte sie das auch, aber im Großen und Ganzen war die Geschichte eher wie die flauschige Lieblingskuscheldecke, in die man sich immer wieder gerne einrollt. Bekannt und vertraut, aber dennoch zum wohlfühlen und genießen. 

Für alle Fans von Aschenputtel und generell Märchen-Adaptionen kann ich dieses Buch nur  empfehlen. Es ist herzerwärmend, witzig und einfach nur schön. Bis auf die genannten kleinen Schwächen kann ich nichts negatives über dieses Buch sagen. Es hat mich bestens unterhalten, ich habe genau das bekommen, was ich erwartet hatte und das Buch hat mich zufrieden und mit einem guten Gefühl zurück gelassen. Was will man mehr?













Kommentare:

  1. Hi Insi!

    Hachja, Aschenputtel, das ist schon ein schönes Märchen ♥ Das Buch hab ich ja immer wieder im Blick wegen dem schönen Cover, trotz Frau, trotz Kleid, trotz Romantik, mir gefällts total gut :D

    Und es hört sich auch wirklich bezaubernd an! Deine Kritik kann ich verstehen, aber da es ja doch recht nah an Aschenputtel angelehnt scheint, passt der Charakterzug eigentlich schon. Im Märchen ist sie ja eigentlich genauso ^^ Ich denke, dass ich es jetzt doch mal lesen werde. Danke für die schöne Rezi! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist wirklich schön, mir gefällt es auch sehr ^^.

      Mach das mal ;). Ist wirklich was schönes, leichtes für Zwischendurch.
      Ich danke dir <3

      LG Insi

      Löschen
  2. Hallöchen!

    Das Buch hört sich wirklich klasse an und deine Rezension lässt sich auch richtig gut lesen!

    Verfolge dich mal weiterhin :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank für das Lob <3
      Ich freue mich, dass du mir folgst ^^. Willkommen ;D

      LG Insi

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden. Für nähere Infos schaue in die Datenschutzerklärung//