Dienstag, 20. Februar 2018

Sunshine Blogger Award Nr. 2 - Nicht-Lieblingsautoren und das Lesen vor dem Bloggen



Hallo ihr Lieben,

ja, mich hat es gleich 2 Mal erwischt, nämlich hat die liebe Dana von Buchtraumwelten mich ebenfalls mit 11 interessanten Fragen bedacht, die ich natürlich gerne beantworte. Vielen Dank dafür ♥. Auf in Runde 2 ;D:


Wenn du in einer Fantasy-Welt leben würdest, was wäre deine favorisierte Waffe?

Magie. In welcher Art weiß ich nicht, aber da ich Waffen an sich nicht sonderlich mag, würde ich eine etwas subtilere Art mich zu verteidigen wählen. Vielleicht eine Magie basierend auf einem Element. Wasser oder Luft wären cool.


Welches Genre willst du insgeheim ausprobieren, hast dich aber noch nicht daran gewagt?

Klassiker. Die wurden mir in der Schulzeit leider etwas madig gemacht, aber überall höre ich immer wieder Leute über bestimmte Klassiker schwärmen und denke mir "das musst du auch mal lesen, du willst wissen wovon die reden". Tue es aber irgendwie nie, weil ich mit dem veralteten Schreibstil nicht klar komme. Und ich kann es wirklich nicht leidern, wenn ich in einem Buch nur Bahnhof verstehe ^^'. 
Und diese Bücher, die auf zwei Zeitebenen spielen á la Lucinda Riley und Theresa Simon. Die möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren. Das könnte evtl. was für mich sein. Keine Ahnung was mich daran hindert es zu versuchen. Vielleicht doch unterschwellige Bedenken?


Welche Kritikpunkte verzeihst du Büchern am ehsten?

Gängige Jugendbuch-Klischees kann ich am ehesten verzeihen. Das Rad lässt sich nun mal nicht neu erfinden. Wenn die Klischees nicht allzu plump und aufdringlich sind und alles andere an der Geschichte einfach stimmig ist, dann kann ich gut darüber hinweg sehen.


Hast du Verhaltensweisen von Charakteren übernommen und fühlst du dich in bestimmten Momenten an Verhaltensweisen von Charakteren erinnert?

Übernommen? Nein, um Himmels Willen, ich bin immer noch Insi, obwohl ich in meiner Freizeit mit so vielen unterschiedlichen Charakteren abhänge ;D. Mir würde jetzt auch kein Moment einfallen, der mich mal an einen Buchcharakter erinnert hätte...


Inwieweit beeinflusst das Leseverhalten einer Person dein Bild von dieser Person?

Puh, das ist aber eine wirklich schwierige Frage. Sagen wir mal, Menschen die viel lesen sind mir automatisch sympathisch. Ich fühle dann eine gewisse Verbundenheit und ich mag gerne mehr über die Person und unser gemeinsames Hobby wissen. Ganz besonders natürlich, wenn wir die gleichen Genres bevorzugen. Es macht die Person interessanter und ich bin neugierig. Aber sonst würde ich nicht sagen, dass mich das in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. 


Sammelst du Zitate und wenn ja, was macht eine Textstelle aus, damit du sie als Zitat auswählst?

*hust* Mja, also sporadisch schon. Ich notiere sie mir nirgends. Wenn mir ein Zitat auffällt fotografiere ich es mit dem Handy ab xD. Oder setze halt eine Markierung mit dem Kindle. Manche führen ja so richtige Notizbücher voll mit Zitaten. Dazu bin ich einfach zu undiszipliniert und zerstreut ^^'. 
Um eine Textstelle auszuwählen braucht es nicht viel. Es muss mich in irgendeiner Weise berühren. Vielleicht kann ich sie mit etwas selbst erlebtem verknüpfen oder es spiegelt etwas wieder, was ich mir wünsche oder es spricht mir in dem Moment einfach aus dem Herzen.


Um welche*n Autor*in machst du einen großen Bogen und warum?

Stephen King. Ja, ich weiß, ich mache mich womöglich gerade total unbeliebt, aber für mich ist der Autor einfach nichts. Ich komme mit diesem detaillierten und ausschweifenden Schreibstil nicht klar. Und Horror ist auch nicht unbedingt mein favorisiertes Genre. Ich weiß, er hat auch noch anderes geschrieben, aber irgendwie bekomme ich keinen Zugang zu seinen Büchern. 
Nicht gut zurecht komme ich auch mit den Autoren Kai Meyer und Cornelia Funke.


Vermisst du manchmal etwas aus deinem Leseverhalten vor deiner Bloggerzeit und wenn ja, was?

Ja das tue ich. Dazu habe ich vor einiger Zeit sogar mal einen Blogpost verfasst. Ich vermisse es wie sehr ich damals von Büchern gefesselt war, so dass ich Nächte durchgemacht habe, weil ich einfach nicht loslassen konnte. Und dabei hatte ich das Gefühl gerade etwas ganz besonderes zu erleben. Dieses Gefühl habe ich heutzutage wenn überhaupt nur noch in abgeschwächter Form und ich vermisse es sehr.


Worauf bist du bezogen auf die Bloggerwelt am meisten stolz und was stört dich am meisten?

Am meisten stolz bin ich darauf, dass ich so viele nette Menschen kennen lernen durfte, die das gleiche Hobby teilen und die mit so viel Spaß und Freude ihre Buchtipps und Leseerlebnisse teilen. Ich bin stolz, davon ein Teil sein zu dürfen. Ich glaube, dass wir eine sehr nette und harmonische Community sind.

Auf der anderen Seite macht mich dieser immer wieder hochkochende Wettbewerbsgedanke traurig. Nur noch bloggen für Rezensionsexemplare und dieser ständige Vergleich: "xy hat 30 Bücher gelesen und yz nur 5". Damit will ich nicht sagen, dass es bei allen Bloggern so ist. Aber leider stolpert man hin und wieder über solche Blogs und ich finde, das ist einfach nicht Sinn der Sache. Es geht um unser Hobby und um Spaß und nicht um "höher, weiter, schneller". Aleshanee von Weltenwanderer hat das Thema auch mal bei ihrer Aktion "LeserStimmen" angesprochen. Schaut doch gerne mal bei ihrem Beitrag vorbei.


Wie viel weiß dein privates Umfeld von deinem Dasein als Blogger*in?

Meine Eltern und meine Freunde wissen davon. Ich weiß nicht, ob meine übrigen Verwandten davon wissen. Papa hat das bestimmt mal ihnen gegenüber erwähnt (das tut er gerne, er ist da irgendwie ein bisschen stolz und glaubt ich mache was besonderes ^^'. Wir lassen ihn mal in dem Glauben, also pssst ;D). Aber bis auf eine Freundin von der ich es sicher weiß, dass sie hin und wieder als stille Leserin vorbei schaut, hat noch keiner aktiv meinen Blog besucht glaube ich. Sonst hat derjenige es mir jedenfalls nicht erzählt.


Welches Buch/ welche Bücher machen dich glücklich?

Fantasy Bücher. Abtauchen in fantastische Welten macht mich immer glücklich. Es gibt sooo viele Bücher, die mich glücklich gemacht haben, die kann ich gar nicht alle aufzählen ;).



Bitte seht mir nach, dass ich diesen TAG nicht weiter geben werde. Keine Ahnung wer von euch da draußen ihn noch nicht gemacht hat und was für Fragen schon dran waren, da er ja schon ordentlich die Runde dreht ;). Schaut doch stattdessen gerne bei 
Danas Beitrag vorbei und beantwortet auch ihre Fragen, wenn ihr darauf Lust habt :D. 





Kommentare:

  1. Hallo Insi,

    ach was, es macht ja nichts, dass du mit King nicht zurecht kommst. XD Das kann ich dir gerade noch verzeihen. Ich finde deine Antworten total schön und sehr sympathisch. Witzig, dass dein Papa meint, dass dein Blog besonders ist. Der Meinung bin ich nämlich auch!

    Darf ich mir ev. diese Fragen mopsen? Die gefallen mir nämlich besonders gut. ^^

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na man weiß ja nie, ich backe lieber erstmal kleine Brötchen, nicht das ich hier den Hass eines King-Fans auf mich ziehe xD.
      Aw du bist ja lieb ♥. Danke ♥. Aber wenn es danach ginge, wäre doch jeder Blog besonders. Deiner doch auch ♥.
      Mein Paps glaubt halt ich tue was tolles. Ich meine das tue ich auch, aber es ist nichts besonderes, exotisches oder außergewöhnliches ^^'. Etwas, was man mal im Nebensatz erwähnt, aber etwas worauf man stolz sein kann? Ich weiß ja nicht, das ist doch etwas zu hoch gegriffen ^^'.

      Natürlich, schnapp sie dir :D. Dana freut sich bestimmt, wenn du ihre Fragen auch beantwortest und ich bin auch neugierig auf deine Antworten ^^.

      LG Insi

      Löschen
    2. Dana freut sich definitiv. :D

      Löschen
  2. Vielen Dank dafür, dass du mitgemacht hast!!! ♥♥ Und für die sehr interessanten Antworten. :D

    Ich finde ja Elementmagie auch unheimlich cool. Der Klassiker Feuer ist schon ziemlich faszinierend, wobei die anderen Optionen auch ihren Reiz haben. ^^
    Cornelia Funke hat aber auch einen sehr individuellen Schreibstil. Und von Kai Meyer reizen mich seine Bücher auch irgendwie nicht, obwohl die "Arkadien"-Trilogie (die neben einem anderen Buch das Einzige ist, das ich von ihm gelesen habe) zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt. xD


    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin kein Feuer-Kind, sondern eher die Wasserratte ^^. Aber jedes Element hat etwas faszinierendes.

      Oh, die Arkadien Reihe habe ich bei Band 2 abgebrochen ^^'. Es war so langweilig... Er ist eben einfach nicht mein Autor, kann man nichts machen. Obwohl sich seine Bücher oft echt interessant anhören. Mittlerweile habe ich aber gelernt, dass ich mich davon nicht mehr täuschen lasse ^^'.

      LG Insi <3

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden. Für nähere Infos schaue in die Datenschutzerklärung//