Sonntag, 11. März 2018

~Eulengeschnatter~ Das Drama mit dem Want to Read: Leseliste Ja oder Nein?





Hallo meine LeseEulen,

heute ist mal wieder eure Meinung zu einem Thema gefragt. Hin und wieder beschäftigen mich die großen Fragen der Buchblogger-Welt und in letzter Zeit gehe ich mit dem Gedanken schwanger mir wieder ein "Want to Read", also eine Leseliste, zu schreiben.

Das habe ich vor 2 oder 3 Jahren schon mal gemacht, das müsste so ziemlich zu Beginn meiner Blogger-Tätigkeit gewesen sein. Damals habe ich aber von heute auf morgen damit aufgehört, weil ich das Gefühl hatte mich sowieso nicht daran zu halten. Was aber, glaube ich, ziemlicher Blödsinn war, denn schließlich habe ich auch Bücher dieser Listen gelesen, wenn auch nicht immer alle.

Anstatt es ganz gelassen zu sehen habe ich es mehr und mehr als Zwang empfunden und mich dadurch automatisch unter Druck gesetzt. Ist ja nicht schlimm, wenn man nicht alles schafft, aber die alte Eule war in der Hinsicht wohl ganz schön verkopft.

Zu dem Thema hat übrigens auch die liebe Lena von Awkward Dangos vor kurzen einen
ganz tollen Post geschrieben, wo sie erzählt, wie es ihr mit den Leselisten ergangen ist. Ich konnte mich darin nur zu gut selbst wiederfinden.

Immer öfter ertappe ich mich aber in letzter Zeit dabei, wie ich vor meinem Regal stehe und überlege, welche Bücher ich denn gerne als nächstes lesen wollen würde und lege sie mir entsprechend hin. Mache also einen "Want to Read" Stapel, obwohl ich ja eigentlich "damit aufgehört habe". Bescheuert, ich weiß. Ich habe Angst, dass wenn ich aber wieder anfange über diese Liste, die ich mir im Kopf mache, auch zu bloggen, dass ich mir dadurch wieder Druck mache. Versteht ihr das? Jedenfalls ist das der Grund, warum ich es noch nicht wieder gemacht habe und warum ich auch jetzt mit euch darüber reden möchte. Wieso entsteht dieser verdammte Druck, sobald ich jemandem, in dem Fall euch, mitteile, was ich gerne im jeweiligen Monat lesen möchte? Im Ernst, das ist so bescheuert. Aber so ist es.

Und dann natürlich wieder die Frage: Liest sich überhaupt jemand diese Posts durch? Denn ich selber lese diese Art Posts eher selten. Ich gucke zwar hin und wieder mal rein bei den unterschiedlichsten Bloggern, aber so richtig kleben bleibe ich da nie.

Die vereinfachte Form davon wäre dann ja das Prinzip "18 für 2018". Diese Posts sind mir Anfang des Jahres zu Hauf begegnet und viele haben sich ihre Jahresplanung erstellt mit den 18 Büchern, die sie unbedingt dieses Jahr lesen wollen. Auch bei sowas habe ich noch nie mitgemacht. Dabei müsste es doch zu schaffen sein, diese bestimmten 18 Bücher innerhalb des Jahres zu lesen, oder? Aber auch hier hätte ich wieder Schiss, dass ich mich dann ärgere, wenn ich es nicht hinbekomme... Ich fühle mich dadurch unter all den anderen Buchbloggern irgendwie falsch. Dabei will ich auch "dazugehören", Listen machen und planen und es mit allen teilen... Das macht so einen Spaß. Wenn nur dieses "wenn du das groß ankündigst, dann musst du sie aber auch lesen" im Hinterkopf nicht wäre.



Zu dieser "Want to Read" Planung kam auch schon öfter der Gedanke einfach euch ein, oder zwei Bücher aussuchen zu lassen, die ich lesen soll... Also ein SuB-Voting um meinen SuB-Leichen an den Kragen zu gehen. Dafür bin ich aber glaube ich zu klein und unbedeutend, so dass nur wenige Stimmen für eine derartige Abstimmung zusammen kämen. Ich selbst finde solche Votings aber toll und stimme gerne bei sowas ab. Vielleicht sollte ich es auch einfach mal ausprobieren? Denn oft bin ich echt unsicher, was ich jetzt als nächstes lesen soll und würde mir eine Entscheidungshilfe wünschen...

Und dann gibt es noch die Variante mit dem SuB-Glas wo ich mir selbst willkürlich ein SuB-Buch ziehen könnte. Das Prinzip kennt ihr bestimmt alle. Aber auch hier herrscht wieder Unsicherheit. Ich kann mich momentan leider für keine Variante entscheiden. Alles hat so seine Vor- und Nachteile.


Macht einer von euch sowas? Also ein Voting oder eine Auslosung? Und hilft euch das dann auch, eure SuB-Leichen endlich zu lesen?
Macht ihr Leselisten? Und wenn ja, öffentlich oder nur für euch selbst? Und lest ihr selbst solche Posts gerne oder seid ihr da wie ich? 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung und eure Erfahrungen zu dem Thema mitteilt :). Nach wie vor bin ich wahnsinnig unentschlossen ob ich die Leseliste wieder einführen soll oder nicht. Wobei mich das Thema Voting schon sehr stark reizt... Ich fände es spannend euch mal für ein Buch abstimmen zu lassen und zu gucken was dabei rauskommt. Ach, ich weiß auch nicht...
Los, los, ab mit eurem Senf in die Kommentare, ich freue mich darauf von euch zu lesen ;D.






Kommentare:

  1. Hallöchen Insi!

    Ja, die Leselisten xD Ich liebe meine monatliche Leseliste, denn ich hab mir noch nie wirklich einen Kopf drum gemacht, ob ich jetzt tatsächlich alle schaffe oder ob ich auch mal was dazwischen schiebe.
    Wenn Rezi-Exen eintrudeln zum Beispiel haben die natürlich Vorrang und werden in die aktuelle Leseliste einfach mit reingepackt - was ich nicht schaffe, kommt einfach in den nächsten Monat oder wird ganz nach später verschoben.

    Wofür dann überhaupt eine Liste? Weil ich wie du und viele andere Blogger doch einiges auf dem SuB habe und mir die Auswahl schwer fällt. Wenn ich dann 10 Bücher auf der Leseliste habe ist es einfach überschaubarer. Und ich kann mir beim zusammenstellen auch gleich raussuchen, welche Reihen ich weiterlesen möchte oder was schon länger auf dem SuB liegt und endlich gelesen werden möchte. Dadurch hab ich einen sehr guten Überblick mittlerweile gewonnen.

    18 für 2018 - das hab ich natürlich auch gesehen, ist aber nicht meins ^^
    Wenn man über 100 Bücher pro Jahr liest, dann ist das doch irgendwie überflüssig, zumindest für mich :D

    Das SuB Voting hab ich auch schon bei einigen gesehen, aber das ist auch nicht meins, ich mag selber entscheiden was ich lesen möchte - und wenn ich drei zur Abstimmung stelle, kann ich diese drei auch auf meine Leseliste setzen und einfach abwarten auf welches davon ich am meisten Lust habe.

    Post über Leselisten schau ich mir ehrlich gesagt nicht an. Ich hab die ja auf einer festen Seite, wo ich diese Liste jeden Monat einfach erneuere. Was jeder lesen will oder gelesen hat, sehe ich ja dann eigentlich in den kommenden Rezensionen oder im Monatsrückblick.

    Das SuB-Glas ist natürlich eine tolle Option, gerade wenn man viele "alte SuB Leichen" hat, die man endlich lesen möchte.

    Ich hab ja eine SuB Liste auf dem Blog mit Datum (ich würds sonst echt vergessen) und schau immer, mir eins der ältesten auf die nächste Monatsliste zu packen.
    Die Ulldartreihe z. B. ist schon ewig auf dem SuB und ich hab jetzt immerhin schon 3 der 6 Bände gelesen :D
    Mich persönlich würde eine Auslosung nicht beeinflussen, da ich es eh schon gewohnt bin, zwischen den Neuzugängen eben meine SuB Liste von "unten her" mit einzuplanen. Aber vielleicht ist das für dich ja eher ein Ansporn? Einfach mal ausprobieren ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, Alex, was für ein langer Kommentar ♥. Vielen Dank ♥.

      Klingt als wärst du da wirklich sehr strukturiert ^^. Keine Ahnung warum ich mit dieser Leseliste so verkrampft umgehe, bzw. ich mache mir ja im Kopf auch jedes Mal eine grobe Planung. Aber ich glaube, dann ist dieses öffentlich machen dieser Planung wohl einfach nichts für mich.

      Haha, ja gut, wenn man so viel liest wie du sind diese 18 Bücher natürlich pille palle xD. Aber ich glaube, es ist auch nicht so gemeint, dass man dann nur 18 Bücher im Jahr lesen darf ;D.

      Was das Voting angeht verstehe ich natürlich was du meinst, aber ich fände es glaube ich trotzdem ganz spannend, was andere für mich aussuchen würden ^^.
      Bei den Posts geht es mir wie dir. Ich gucke mir wie gesagt die Want to Reads auch nur sehr selten an. Macht für meinen eigenen Blog dann auch wohl eher keinen Sinn denke ich.

      SuB mit Datum? Okay, also so genau nehme ich es nicht xD. Ich wäre dann glaube ich auch sehr schockiert wie lange einige Bücher schon bei mir wohnen und noch ungelesen sind ._.'. Auf Lovelybooks sehe ich es ja so ungefähr und das ist mitunter schon erschreckend, wenn da da Bücher schon seit 5 oder 6 Jahren rumliegen...
      Ich greife einfach meistens zu aktuellen Büchern und Büchern die neu bei mir eingezogen sind. Da werde ich mir wohl wirklich was einfallen lassen. Möglicherweise tatsächlich in Form dieses Glases wo die ältesten Bücher reinkommen und wo ich jeden Monat eins raus ziehen und lesen muss. Ist nur blöd, wenn ich dann auf das gezogene Buch so gar keine Lust habe gerade xD... Naja, mal schauen, wie ich das Dilemma löse.

      LG Insi


      Löschen
    2. Ja, mittlerweile bin ich da strukturiert, aber ohne dass es in Stress ausartet, das Raussuchen macht ja auch Spaß und ich hab auf meinem SuB auch eigentlich kein Buch, auf das ich keine Lust habe - wobei mein SuB mittlerweile ja auch nicht mehr soooo groß ist.

      Die 18 Bücher im Jahr ... da seh ich jetzt halt keinen Sinn, ich hab momentan einen SuB von knapp 40? Büchern. Ich lese über 100 pro Jahr, also welche davon soll ich auflisten :D Das ist für mein Leseverhalten halt nicht wirklich relevant.

      Also ein konkretes Datum hab ich da nicht stehen, einfach Monat und Jahr, das schreib ich immer gleich dahinter wenn ich meinen Neuzugängepost mache bzw. die SuB Liste aktualisiere. Und ich schreib die neuen ja eh immer unten drunter. So kann ich die von oben weg immer schön abbauen :D Alles von vor 2017 ist weggelesen, das letzte das noch fehlt sind die drei Ulldart Bände. Das freut mich natürlich schon :)

      Ich würde einfach mal was ausprobieren, ob das Glas oder ein Voting - einfach mal schauen was passiert ^^

      Löschen
    3. Ein SuB von 40 Büchern und keine uralten mehr drauf ist natürlich ein Traum! Da muss ich erstmal hinkommen, vielleicht kann ich das ganze dann auch entspannter sehen...
      Ich muss mir da mal einen genauen Überblick verschaffen wie alt die tatsächlich sind und dann mal gucken, dass ich eine ausgewogene Mischung in meinen Lesemonaten hinbekomme ^^.

      Löschen
    4. Schönen guten Morgen! Ich hab deinen Beitrag heute in meiner Stöberrunde verlinkt ;)

      Liebste Grüße, Aleshanee

      Löschen
  2. HuHu,
    dein Beitrag ist wirklich Klasse und spricht denke ich sehr viele Leser an :)

    ich würde eigentlich sehr gerne eine "want to read Liste" Monatlich erstellen, ABER ich fühle mich dann selber unter druck gesetz und unflexibel.
    Manchmal kommt dann doch überraschend ein tollen "nicht geplantes" Buch dazwischen oder aber mann kann ein paar Tage mal nicht lesen aufgrund von Zeitmangel krankheit oder ähnliches, das würde mich dann mega ankotzen^^.
    Während der Monat läuft plane ich dennoch zumindest im Kopf die Reihenfolge die ich lese und da ich diese nciht poste kann ich jederzeit alles wieder umwurschteln xD
    Ich weiß z.B das ich das Buch was ich aktuell lese zu ende lesen werde und dann Rezensieren, ich weiß aber auch schon das danach definitiv Das reich der sieben Höfe 3 kommt und danach wiederrum bin ich noch unentschlossen, denn bis dahin kann noch viel passieren *lach*

    Deine Idee mit dem Voting finde ich total klasse, aber das wrde bei mir auch nicht infrage kommen auf grund der miniatur größe meines Blog *lach* ich sehe Ja schon auf Facebook und Instagram die minimale Reaktion auf fragen, auf grund der kleinen Menge die ich erreiche ;)

    Liebe Grüße aus den Norden
    Anjelika / Chilly´s Buchwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anjelika :)

      vielen Dank für das Kompliment ♥
      Dann geht es dir also wie mir, da bin ich schon mal erleichtert. Und genau wie du mache ich auch diese Planung im Kopf. Ich weiß auch schon, was als nächstes kommen soll und ja "Das Reich der Sieben Höfe 3" ist auch eins davon, haha ;D.
      Aber ich glaube, es macht für mich einfach keinen Sinn über meine Lesevorhaben einen Post zu schreiben. Zum einen natürlich wegen dem Druck den man sich dann bewusst oder unbewusst macht und zum anderen lesen das glaube ich auch nicht so viele...

      Haha, ja, das ist wohl einfach das Schicksal von uns kleinen Bloggern ;).

      Liebe Grüße zurück in den Norden aus... ebenfalls dem Norden ;D

      Löschen
  3. Hallo Insi,

    da kommt man schon in Versuchung, wenn man die spannenden WTR-Liste sieht.

    Nein, ich mache mir keine Leselisten. Ich weiß ungefähr, was ich lesen möchte und das war's dann auch schon. Das liegt aber auch daran, dass mein Leseverhalten sehr von äußeren Umständen geprägt ist. Mein Mann hat Frühdienst? Dann muss ich ein eBook lesen, weil abends das Licht früh abgeschaltet wird. Ich bin viel auf Terminen unterwegs? Dann müssen dickere Bücher her, damit ich immer genug Lesestoff dabei habe oder ich muss ein aktuelles Buch unterbrechen und fange gleichzeitig ein anderes an. Dazu kommen dann noch die Leserunden und die monatliche SuB-Abbau-Challenge Buchgesichter auf LovelyBooks. Da wird immer im Team der SuB abgebaut (bzw. tun wir so als ob :P) und da gibt es witzige Themen, die Sonderpunkte bringen. Das ist aber total auf gemütlich und zwanglos, daher bin ich da schon 4 oder 5 Jahre dabei.

    Ach Insi, versuche es einfach ohne dir Druck zu machen, wenn du dir eine Liste erstellen willst. Wenn du die Bücher nicht liest, dann eben nicht. Dafür werden wahrscheinlich andere Bücher gelesen.

    Bei den #18für2018 bin ich ja auch dabei und habe meine Bücher mit Bedacht gewählt. Ich habe eine Mischung aus SuB und Neuerscheinungen zusammengestellt, damit immer wieder Erfolgserlebnisse dabei sind. Aber wenn ich es nicht schaffe, dann eben nicht. Es passiert ja nichts. :P

    Wie wäre es mit einer Kombi aus SuB-Glas und WTR: Mache dir eine WTR-Liste und daraus ziehst du ein Buch aus dem Glas. Wenn du es beendet hast, dann ziehe das nächste, ... usw. Wäre das vielleicht eine Möglichkeit?

    Ich lasse dir liebe Grüße da und bin auf weitere Kommentare gespannt.

    Schönen Abend,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Challenges sind natürlich eine schöne Möglichkeit was den SuB Abbau betrifft ^^. Ich bin ja nun auch schon seit Jahren bei Aleshanees Motto-Challenge dabei und daran gefällt mir am meisten, dass es so zwanglos ist und daher auch nicht schlimm, wenn man mal nicht so viel schafft.

      Deine Idee was das Glas betrifft finde ich toll :D. Vielen Dank dafür. Das SuB-Glas scheint immer mehr zu einer möglichen Alternative für mich zu werden ^^.

      LG Insi <3

      Löschen
    2. Freut mich, dass dir die Idee gefällt. :) Vielleicht setzt du sie irgendwann mal um.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Ich verstehe dein Problem damit gut und finde das auch völlig verständlich. Druck ist was, was man bei seinen Hobbys eigentlich gar nicht möchte, darum würde ich es an deiner Stelle auch lassen, wenn dir der Spaß daran verloren geht.
    Ich selbst mache mir oft am Monatsanfang eine Liste und blogge dann auch darüber, aber wenn ich sie mal doch nicht einhalte, dann ist das überhaupt nicht schlimm (und es merkt im Endeffekt sowieso niemand). Wahrscheinlich bin ich einfach nicht ehrgeizig genug, damit es mich ärgern würde, wenn es nicht klappt :D Meine Listen sind also auch nur das, was du für dich selbst machst: überlegen, welche Bücher man in nächster Zeit gerne lesen würde, aber ganz locker und ohne Zwang.
    Mein SuB-Glas habe ich irgendwann verworfen, weil ich auf die Bücher, die ich gezogen habe, nie Lust hatte. Abstimmen lassen fänd ich aber auch interessant :)
    Ich hoffe du findest eine Lösung die für dich klappt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich mir im Moment mit mir selber einfach nicht einig werden kann, was ich nun umsetzen möchte und was nicht, bleibt erstmal alles beim Alten ^^. Die Planung wird weiterhin in meinem Kopf gemacht und zwar nur für mich allein. Ihr seht dann ja sowieso alle was ich gelesen habe am Monatsende ;D. Das ist am zwanglosesten und ich komme im Moment auch so ganz gut klar. Über das SuB-Glas oder einer Variation davon werde ich mir in Zukunft aber nochmal mehr Gedanken machen, die Idee finde ich eigentlich ganz gut ^^. Was mich noch zurück hält ist genau das was du sagst: das man auf die gezogenen Bücher absolut keine Lust hat. Vielleicht bin ich ja auch mit meiner jetzigen Situation ganz zufrieden, wenn etwas Zeit vergangen ist und muss Leselisten-mäßig nichts ändern.

      LG Insi

      Löschen
  5. Hey liebste Insi ♥

    am besten gefällt mir ja gleich der Einstieg "mit dem Gedanken schwanger" beste Wortwahl xD
    Ich bekomme übrigens ein Knoppers-Riegel-Baby xD

    Want to Read Listen finde ich im allgemeinen schwierig, entweder man kann damit umgehen oder nicht. Manchmal sind es auch einfach die Umstände und einige Zeit geht es und eine andere Zeit eben nicht. Lenas Artikel dazu habe ich auch gelesen :)
    Bei mir ist es leider soweit gekommen, dass es nicht mehr geht. Ich setze mich da zu sehr unter Druck (auch weil wohl nur Reziexe draufstehen).
    Und ansonsten bin ich eine, die kann mit Druck nicht umgehen und ich versuche gerade einen Weg zu finden, wo ich alles gelassener sehe. Nicht immer einfach... Ich sitze hier oft und schaue fern oder mache nichts und später schäme ich mich dafür und ärgere mich über mich selbst, weil ich nicht gelesen habe, ich hatte doch so viel Zeit. Und alles verplempert... So will ich aber einfach nicht mehr denken, denn ich mach das, worauf ich Lust habe: ob das nun lesen ist oder faul sein und gar nichts tun. Ich will mich nicht zu Dingen zwingen, zu denen ich mich nicht zwingen muss. Ich will frei sein und das auch beim Lesen. Wenn ich mir dann ein Buch vornehme, ist das auch ok oder auch eine ganze Liste, wenn ich sie nicht zu ernst nehme.

    Und Challenges habe ich für dieses Jahr ausfallen lassen, meistens bin ich am Anfang dabei und dann später geht es so. Und besonders bei sowas wie 18 Bücher in einem Jahr, hör ich dann mittendrin auf und am Ende des Jahres denke ich mir wieder, das hättest du auch schaffen können. Und tatsächlich lese ich mir auch solche Beiträge durch, finde aber das Endresultat, was du geschafft hast und wie du es fandest wesentlich spannender.

    Auslosung oder Voting finde ich beides interessant, für mich im Moment nichts, weil ich erstmal gar nicht mit Druck arbeiten möchte, den ich mir ja selber zu viel mache. Ansonsten würde ich mich wohl für ein SuB-Glas entscheiden, sieht auch schön aus. Das einzige was mich ärgern würde wäre da, dass das Buch vielleicht nicht zu meiner Leselaune passt. Aber sowas müsste ich ja auch nicht jeden Monat machen, sondern so wie ich Lust habe :)

    Ich bin jedenfalls gespannt, wie du dich letztendlich entscheidest ;)

    Also bei mir soll es erstmal entspannter sein, dann sehe ich weiter :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebe :D

      wow, erstmal vielen Dank für diesen lange Kommentar ♥.
      Schmeiß mal so einen Riegel rüber, ich habe die Dinger noch nicht probiert (scheinen ja süchtig zu machen xD).

      Die Vergangenheit hat mir gezeigt, dass Druck auch nicht so meins ist ^^'. Es ist immer besser zu machen, worauf man Lust hat. Ich werde mich wegen der Liste jetzt auch nicht weiter stressen. Die ein oder andere Idee halte ich für die Zukunft im Hinterkopf, aber im Moment scheint meine lockere Planung doch der richtige Weg zu sein ^^. Ich habe immer gedacht, wenn ich mir eine Liste mache, dann lese ich viel konsequenter und schaffe dann auch mehr, aber das ist ein Irrglaube. Genau das Gegenteil tritt dann nämlich ein, zumindest war es bisher immer so.


      Challenges mache ich seit Jahren nur noch eine einzige, nämlich die von Aleshanee. Da gibt es keinen Zwang und die Themen sind so gewählt, dass man meistens mindestens 1 Buch dazu lesen kann. Alles andere war mir auch zu viel Druck, wenn es ans Punkte zählen geht und an Rezensionspflicht etc.

      Es hat irgendwie alles seine Vor- und Nachteile ^^. Das Glas ist so die Idee, die mir bisher am besten gefällt. Aber ob ich das umsetze und wann ich es umsetze weiß ich auch noch nicht.

      Wie gesagt, bisher habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Ich komme momentan auch ganz gut entspannt durch den Lese-Alltag und das werde ich mir jetzt vorerst auch nicht mit einer Liste o.ä. kaputt machen ^^.

      LG Insi

      Löschen
  6. Huhu! Ganz ehrlich? Ich würde mir nie einen solchen Druck mit irgendwelchen Leselisten und "Must Reads" oder Ähnlichem. Ich habe eine SUB-Liste und eine Wunschliste in div. Foren ( u.a. Lovelybooks) und auf meinem Blog, die ich mehr oder weniger regelmäßig pflege. Aber ich würde jetzt nie sagen: So, im April liest du jetzt genau diese Bücher. Warum soll ich mir denn selbst diesen Druck machen und Gefahr laufen, irgendwann die Lust am Lesen zu verlieren?
    Für mich soll Lesen Spaß machen, denn es ist ein Hobby, eine lieb gewonnene Freizeitbeschäftigung. Man hat doch schon so im Job genug Stress, oder nicht?
    Klar, anders ist das, wenn ich ein Rezensionsexemplar habe oder bei einer Leserunde mitmache, da muss man sich natürlich an Zeiten halten. Aber nicht im "normalen Lesealltag".
    LG und ein stressfreies Wochenende
    Blackfairy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich macht mir so eine Leseplanung schon Spaß und vor allem das Erstellen von Listen :). Aber leider hat es tatsächlich im Nachhinein negative Auswirkungen gehabt, sodass ich jetzt mittlerweile auch lieber davon absehe. So ist es tatsächlich stressfreier und ohne Druck. Auch wenn ich es gerne machen würde, so scheint es letztendlich doch nichts für mich zu sein. Das muss ich einfach erstmal lernen zu akzeptieren ^^. Aber im Moment geht es mir auch ganz gut damit, ohne Liste ;).

      LG und dir auch ein schönes Wochenende
      Insi

      Löschen
  7. Hallo liebe Insi,

    erst mal würde ich sagen: Wenn du dir selbst Druck damit machst, dein Lesevorhaben zu veröffentlichen, dann lass es. Lesen sollte nichts mit Druck zu tun haben. Es geht auch nicht darum, irgendwelche Ziele zu erreichen. Aber wenn sich das für dich so anfühlt, dann solltest du es lieber lassen.

    Ehrlich gesagt bin ich bei dem Thema keine große Hilfe, weil ich bekanntlich einen quasi nicht existenten SuB und somit auch keine überwältigende Auswahl habe. Somit lese ich meist spontan das, worauf ich gerade Lust habe, wobei REs ansonsten immer vorgehen. Die einzige Planung, die ich dann mache, ist die, dass ich überlege, wann ich unterwegs bin und was sich da dann am besten zum Lesen eignen würde. xD

    Ansonsten kommentiere ich aber bei solchen Lesevorhaben gerne, wenn ich die Bücher schon gelesen habe, wie ich sie fand. Ich könnte mir das auch beim SuB-Voting als sehr interessant vorstellen, einfach, um vielleicht auch Lust auf ein Buch zu bekommen, wenn jemand davon schwärmt.

    Ich drück dir die Daumen, dass du für dich selbst eine Lösung findest und dich nicht mehr so stark selbst unter Druck setzt! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein nicht existierender SuB? Ehrlichgesagt würde mich das ja ein bisschen nervös machen xD. Ich möchte irgendwann mal einen SuB von 15 bis 20 Büchern erreichen. Dann bin ich zufrieden. Aber komplett auf 0? Für mich undenkbar ;). Aber jeder so wie er sich wohlfühlt.

      Vorerst werde ich alles beim alten belassen denke ich ^^. Eine konkrete Leseplanung werde ich auch nicht machen, da es in der Vergangenheit ja schon nicht funktioniert hat und ich mir den Druck auch wirklich nicht wieder machen möchte. Über die Votings oder das SuB-Glas werde ich mir zukünftig nochmal näher Gedanken machen, aber auch hier gilt: kein Stress ^^. Dann bleibt mein Blog eben Want to Read frei, auch nicht weiter schlimm.

      LG Insi

      Löschen
    2. Quasi nicht existent. Er ist nicht bei 0, aber momentan im einstelligen Bereich und über 20 bin ich, glaube ich, nur einmal gekommen. So ganz auf 0 fände ich auch unheimlich, da stünde dann auch mal wieder eine Shopping Session an, aber bei den paar Büchern ist die Auswahl leicht. ;)

      Das klingt doch nach einem guten Weg. :)

      Liebe Grüße nochmal ^^

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden. Für nähere Infos schaue in die Datenschutzerklärung//