Donnerstag, 19. April 2018

~Eule rezensiert~ Palace of Glass - Die Wächterin von C.E. Bernard








Palace of Glass - Die Wächterin von C.E. Bernard

Band 1 von 3
Dystopie - Urban Fantasy - Mix
416 Seiten
Erschienen am 19.03.2018 bei Penhaligon*








Rea Emris sündigt. Wenn sie denkt, wenn sie fühlt, wenn sie jemanden berührt. Das hat man versucht ihr weiszumachen. Denn Rea wuchs in einer Gesellschaft auf, in der Berührung illegal ist.

Nur nachts streift Rea ihre Handschuhe ab, um in den Ring zu steigen. Dort besiegt die zierliche Frau im Faustkampf einen übermächtigen Gegner nach dem anderen. Ihr Talent bleibt allerdings nicht unentdeckt: Als der britische Geheimdienst Rea aufspürt, wird sie an den Ort entführt, von dem sie um jeden Preis flüchten will, aber nicht kann: an den Hof des Königs, in den gläsernen Buckingham Palace. 

Dort erhält die unauffällige Kämpferin einen gefährlichen Auftrag: Als Leibwächterin muss sie das Leben des Thronfolgers beschützen. Prinz Robin ist allerdings unnahbar, arrogant und hütet seine eigenen Geheimnisse. Doch was er am Wenigstens ahnt: Rea selbst ist Robins größter Feind...
(Klappentext lt. Verlag)
Allein der Klappentext hatte mich schon total angesprochen und ich war sofort neugierig auf diese Geschichte. Es klingt nach einer spannenden Story mit einer starken Protagonistin und im Grunde bekommt man auch genau das.

Rea lebt in einer Welt, in der Berührungen jeglicher Art strengstens verboten sind, als Schutz vor sogenannten Magdalenen. Das sind Menschen, die durch Berührung in den Geist anderer Menschen vordringen und Geheimnisse erspüren oder Gedanken manipulieren können. Um sich davor zu schützen hat der amtierende König von England Regeln aufgestellt, die eingehalten werden müssen. So dürfen die Menschen nur noch hochgeschlossen aus dem Haus, mit Handschuhen, zugeknöpft bis zum Hals und sogar einem Stehkragen, der das halbe Gesicht bedeckt. Die behandschuhten Hände müssen zusätzlich sittsam hinter dem Rücken in einen Kummerbund gesteckt werden um Berührungen komplett zu vermeiden. Sogar ein versehentliches Streifen einer Schulter auf der Straße wird nicht gerne gesehen. Dieses Konzept fand ich höchst beunruhigend und hat eine ganz eigenwillige, bedrückende Atmosphäre geschaffen, die mir Gänsehaut bereitet hat. Allein auch durch die hochgeschlossenen Kleider und Reas ständige Angst vor Berührung, wurde dieser Eindruck noch verstärkt. Auch wenn ich hin und wieder wirklich Probleme hatte mir einige Dinge vorzustellen, vor allem was die Kleidung betrifft. Die Autorin beschreibt zwar vieles, aber trotzdem konnte ich einige Sachen nicht richtig greifen. Das war ein bisschen schade.

Unsere Protagonistin Rea ist natürlich eine Magdalena, was sie verheimlichen muss, denn Menschen wie sie werden gnadenlos gejagt. Sie hält sich an die Regeln, was ihr allerdings einiges abverlangt, denn der Fluch ihrer Gabe ist, dass sie förmlich nach Hautkontakt giert, wie eine Sucht, die gestillt werden will. Rea beschreibt diese Hautgier als "Kreatur", die ihr um die Beine streift wie ein Hund und ein ständiger Begleiter ist. Von dieser Kreatur zu lesen, war Anfangs sehr ungewohnt und fühlte sich komisch an, aber im Laufe der Geschichte hatte ich mich zum Glück daran gewöhnt. 

Erleichterung findet Rea nur bei illegalen Straßenkämpfen, bei denen sie ihre Gegner berühren kann und bei ihrem Bruder Liam, der natürlich Bescheid weiß.  Bis Rea eines Tages vom britischen Geheimdienst bei einem ihrer Straßenkämpfe entdeckt und für den Buckingham Palast als Leibwache rekrutiert wird und die Gefahr einer Entdeckung zum Greifen nahe ist. Die Ideen der Autorin, das Setting, die Atmosphäre dieses zugeknöpften Londons mit seinen düsteren Schlupflöchern für Menschen wie Rea, das hat mir wirklich alles sehr gut gefallen und ich war absolut begeistert vom Einstieg in die Geschichte. Zwischendrin gab es mal ein paar Situationen, wo die Handlung ein wenig ins Stocken geriet, aber das hat die Autorin durch ihren packenden Schreibstil wieder wett gemacht.

Rea ist tapfer und erträgt ihr Schicksal, doch sie hat auch große Angst und träumt eigentlich davon, nach Paris zu fliehen, wo die Regeln für den Hautkontakt nicht gelten. Doch eine Ausreise ist wahnsinnig schwer geworden und dann wird auch noch ausgerechnet die Krone auf sie aufmerksam. Vor dieser Aufgabe kann sie nicht flüchten, denn das würde noch mehr Aufmerksamkeit erregen, also spielt sie mit. Und bei Hofe ist sie schon bald mitten drin im Spiel der Intrigen und der ständigen Panik vor einem erneuten Attentat gegen den Kronprinzen. Diesen lernt Rea selbstverständlich auch recht bald kennen. Robin gibt sich wirklich unnahbar und ich konnte ihn bis zum Schluss überhaupt nicht einschätzen. Sympathisch war er mir leider auch nicht. Ganz anders Rea und einige Nebencharaktere, die mir allesamt sehr gut gefallen haben und mit denen ich ganz wunderbar mitfiebern konnte.

Demnach konnte ich aber leider auch nichts mit der Lovestory anfangen, die sich im Laufe des Buches herauskristallisiert. Ich glaube, da erzähle ich euch nichts überraschendes, wenn ich sage, dass Rea und der Prinz ein beiderseitiges Interesse entwickeln. Beide haben ja so ihre Geheimnisse, die der jeweils andere nicht wissen soll und da gibt es, wie soll es anders sein, einige Konflikte und Reibungspunkte. Manchmal konnte ich Reas Entscheidungen und Gedanken in Bezug auf Robin überhaupt nicht nachvollziehen. Es passieren einige sehr dramatische Dinge zwischen den Beiden und doch ist es gefühlt von heute auf morgen die große Liebe. Da passieren Sprünge, die ich teilweise einfach unlogisch fand und die mir auch zu abrupt vorkamen.

Die Story an sich ist aber durchaus spannend gestaltet, der Schreibstil ist, wie bereits gesagt, sehr mitreißend und trotz kleiner Ungereimtheiten war ich total gefesselt. Da es sich so super lesen ließ und auch ein tolles Ende hatte, werde ich ganz sicher Band 2 auch noch lesen. 
Trotz kleiner Schwächen und obwohl mir die Lovestory nicht so zugesagt hat, hat mich die Autorin  komplett in ihren Bann gezogen und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Es muss auch nicht immer alles perfekt sein, um gut zu unterhalten. Und vielleicht gibt es in Band 2 ja noch eine Steigerung. Ich bin jedenfalls gespannt zu erfahren wie es weiter geht. Lange warten müssen wir auch nicht mehr, denn Band 2 erscheint schon im Mai. 















*Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hallo Insi!

    Das Buch ist mir bisher nicht wirklich aufgefallen - d. h. gesehen hab ich es schon, aber mal wieder das Cover *g* Das sagt mir gar nichts und deshalb hab ich es auch nicht näher angeschaut ... wie schön dass du es gelesen und rezensiert hast! Der Klappentext klingt wirklich interessant und auch die Atmosphäre und das Setting, das du beschreibst, machen mich total neugierig!

    Dass man von Robin noch nicht viel greifbares hat, mal schauen ob mich das stören würde, denn es kommen ja noch Fortsetzungen und vielleicht hat die Autorin (oder ist das ein Autor? O.O :D ) bewusst noch zurückgehalten? Jedenfalls bin ich jetzt neugierig geworden auf die Geschichte. Wobei ich wohl erst noch Meinungen zu Band 2 abwarten werde wie sich das ganze entwickelt.

    Vielen Dank für die tolle Rezi! <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei spielt das rote Band auf dem Cover eine ziemlich große Rolle in dem Buch ;). Aber ich weiß was du meinst. Ohne die Geschichte zu kennen ist es tatsächlich ziemlich nichtssagend.

      Es ist eine Autorin ^^. Ich hoffe sehr, dass in Band 2 noch etwas in die Tiefe gegangen wird, wobei Robin einfach an sich ein komischer Typ ist. Man erfährt schon einiges über ihn, trotzdem bleibt er einfach unsympathisch. Auf Band 2 freue ich mich trotz allem aber sehr ^^. Dauert ja nicht mehr lange.

      Nichts zu danken ♥
      LG Insi

      Löschen
  2. Hallo Insi :)

    ich habe das Buch nach 30 Seiten abgebrochen - aber ich habe es eh nur ausprobiert, weil mir der Verlag es unangefragt zugeschickt hat. Ich mag es ja gar nicht, wenn man erstmal stundenlang alles erklären muss.. Mir kam es so vor als wäre es genau so ein Buch. Die 30 Seiten haben mich auf jeden Fall zu Tode gelangweilt :D

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och ich fands ja ganz spannend was da beschrieben wurde ^^. Und ohne ist es halt auch schwierig die Geschichte zu verstehen. Aber wenn es einfach nichts Deins ist, dann ist es eben so, auch wenn es schade ist ;).

      LG Insi

      Löschen
  3. Hallo Insi,

    ich freue mich schon sehr auf die Geschichte, da mir das Setting und die Idee richtig gut gefallen. Bisher habe ich auch fast nur Gutes darüber gelesen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Setting und die Idee sind wirklich toll. Ich habe zwar auch schon negative Meinungen gehört und kann die Kritik durchaus verstehen, aber du solltest dem ganzen auf jeden Fall eine Chance geben ^^.

      LG Insi

      Löschen
  4. Hallo liebe Insi!

    Oh, du hast dieses Schätzchen ja auch schon gelesen! Ich muss wohl wirklich aufholen mit meiner Wunschliste. *lach* Ich freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Bisher habe ich dazu wirklich nur Gutes gehört, deshalb ist "Palace of Glass" wie gesagt schon auf meiner WuLi. Wenn die Geschichte spannend ist und gut durchdacht, dann sehe ich auch gerne über die weniger prickelnde Lovestory hinweg. ;) Ich wünsch dir viel Spaß mit Band 2 und hoffe, auch dazu bald eine Rezension bei dir zu finden. Ich bin einfach schon viel zu neugierig, wie dir die Fortsetzung wohl gefallen wird. :D

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ^^

      was die Ideen der Autorin und das Setting angeht kann ich das Buch wirklich nur empfehlen. Band 2 kommt ja zum Glück Ende Mai schon und wird dann auch sofort im Juni von mir gelesen ;D.

      LG Insi

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden. Für nähere Infos schaue in die Datenschutzerklärung//