Donnerstag, 5. April 2018

~Eule rezensiert~ Scythe - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman








Scythe - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman

(engl.: Thunderhead)
übersetzt von Kristian Lutze u. Pauline Kurbasik
Band 2 von 3
Dystopie
544 Seiten
Erschienen am 14.03.2018 bei Fischer Sauerländer





Meine Rezi zu Band 1:




Gleich vorweg: Ich hatte ja schon so eine Ahnung, dass es fantastisch werden würde, aber Neal Shusterman hat sich mal wieder selbst übertroffen. Der Mann kann einfach schreiben.


Von der ersten Seite an war ich wieder komplett in der Geschichte drin und absolut gefesselt. Hatte der Autor im ersten Band vor die Kapitel noch Sequenzen von Tagebucheinträgen verschiedenster Scythe gesetzt, so wurden hier die Einleitungen allein vom Thunderhead bestritten, dem künstlichen Computergedächtnis dieser Welt. Diese Gedanken waren für sich schon sehr spannend, philosophisch und haben tolle Einblicke in die Welt und die Funktion des Thunderhead gewährt.

Aber auch die Kapitel selbst wurden noch dynamischer gestaltet, als bereits im 1. Teil. Nicht nur die Sicht unserer Protagonisten Citra und Rowan spielt eine Rolle, sondern es kommen auch einige neue (und alte) Figuren zu Wort, was mich überhaupt nicht gestört hat, sondern im Gegenteil noch sehr zur Spannung beigetragen hat. Und spannend war es wirklich, ein regelrechter Pageturner, den man kaum aus der Hand legen wollte. Immer wieder gab es überraschende Wendungen und viel zum Grübeln und nachdenken, wo man sich ab und zu auch mal die Zeit nehmen muss inne zu halten und das gelesene sacken zu lassen. Das ganze dann auf Neal Shustermans typisch flüssige und rasante Art erzählt. Dabei weiß er durchaus zu schockieren und ich hatte sehr oft heftiges Mitleid mit seinen Charakteren. Auch wenn er mit ihren Schicksalen ganz schön über die Stränge schlägt, so wirkte es doch zu keinem Zeitpunkt konstruiert oder unpassend. Was auch immer passiert ist, ich habe es ihm abgekauft.

Citra und Rowan haben beide einen Entwicklungssprung gemacht, denn die Ereignisse des 1. Bandes sind natürlich nicht spurlos an ihnen vorbei gegangen. Citra hat für sich eine sehr innovative Methode gefunden ihrer Aufgabe nachzugehen. Über die moralische und ethische Korrektheit ließe sich da bestimmt diskutieren, aber auch das fand ich wieder sehr spannend. Auch Rowan hat so seinen eigenen Weg für sich gefunden, der ebenfalls fragwürdig ist. Mit Greyson Tolliver kommt dann noch eine weitere, sehr interessante Figur ins Spiel, für den der Thunderhead eine ganz spezielle Aufgabe bereit hält. Denn auch ein scheinbar allwissendes System, kann tatsächlich nicht alles wissen. 

Mir hat es total gut gefallen, wie der Autor auf actionreiche und unterhaltsame Art den wichtigen Fragen nach Gerechtigkeit und Moral nachgegangen ist. Die Ideen, die er hat, sind einfach unglaublich gut und auch grandios umgesetzt. Ich würde sogar fast sagen, dass dieser Band noch besser ist als der erste. Was man hier geboten bekommt, ist wirklich unglaublich. Nach diesem sehr dramatischen Ende, kann ich auch kaum den 3. Band abwarten.

 
Mal wieder ein absolutes Lesehighlight. Ich kann euch allen da draußen diese Reihe nur wärmstens ans Herz legen. Sie bietet so viel Raum zum Nachdenken und gleichzeitig spannende Unterhaltung. Eine perfekte Mischung.











Ebenfalls großartige und begeisterte Rezensionen findet ihr bei:





Kommentare:

  1. Hallo Insi,

    in deiner Rezension sprühen die Funken vor lauter Begeisterung! Jetzt müssen wir nur auf den 3. Band warten. Hoffentlich ist der bald in Sicht!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vielen Dank :D. Aber wenn was toll war, dann muss ich halt schwärmen ^^.

      LG Insi

      Löschen
  2. Hallöchen Insi!

    Eine wunderbare Rezi zu einem ganz tollen Buch! Der Autor, wie du schon so schön sagst, kann einfach schreiben und ich hoffe, er hört auch so schnell nicht damit auf xD
    Da dürfen gerne noch viele viele Bücher von ihm auf den Markt kommen *.*

    Jetzt heißt es allerdings erstmal warten auf Band 3 ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein! Der muss wie Becky Chambers irgendwo vorm Laptop angebunden werden und darf erst aufstehen, wenn er das nächste Buch fertig hat xD.

      Ja, da müssen wir geduldig sein. Fällt schwer, aber wir haben ja keine Wahl ^^'.

      LG Insi

      Löschen
  3. Hallo Insi,

    auf dieses Buch freue ich mich schon sehr und auch wenn es leider noch ein wenig dauern wird, klingen die Meinungen bisher alle sehr positiv.

    Danke für deine tolle Rezi und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe ^^

      Vorfreude ist doch auch schön ;). Die lohnt sich hier wirklich, denn ich bin mir fast sicher, dass es dich auch begeistern wird.

      LG Insi

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden.//