Donnerstag, 7. Juni 2018

~Eule rezensiert~ Codex Alera - Die Elementare von Calderon von Jim Butcher






Codex Alera - Die Elementare von Calderon von Jim Butcher
(engl.: Furies of Calderon)
Übersetzt von Andreas Helweg
Band 1 von 6
High Fantasy
608 Seiten
Erschienen am 16.09.2013 bei blanvalet








Alera ist das größte Reich, das die Menschen je errichtet haben. Durch die Macht seiner Elementare und der Ritter, die diese beherrschen, regieren Wohlstand und Stabilität. Doch in der Hauptstadt schmieden die Fürsten ihre Intrigen, und ein Bürgerkrieg steht kurz bevor. Da fallen die brutalen Marat mit ihren riesigen Bestien in Alera ein, und die Aufmerksamkeit aller richtet sich auf das Calderon-Tal – und auf Tavi, der dort nicht nur um sein Leben kämpft, sondern auch um die Sicherheit Aleras!
Dieses Buch war eigentlich schon von mir aussortiert und in den Keller zu den "Vielleicht irgendwann mal" Büchern verfrachtet worden. Ich hatte es mal angelesen und bin damals nicht in die Geschichte reingekommen. Eine Leserunde auf Facebook hat es mich dann vor kurzem wieder hervorkramen lassen. Wenn man gemeinsam liest, ist das ja oft noch etwas anderes und man ist automatisch viel motivierter bei der Sache. Diese Tatsache hat mir auch durchaus geholfen und diesmal klappte es dann mit Codex Alera und mir. 

Der Einstieg war für mich allerdings noch genauso holprig wie damals. Es fiel mir zu Beginn einfach sehr schwer irgendeine Verbindung zu der Geschichte und zu den Charakteren aufzubauen. Vieles blieb mir zu distanziert und ich konnte nicht so richtig mitgehen. Da ich aber diesmal nicht einfach aufgegeben und durchgehalten habe, konnte ich mit der Zeit eine Verbesserung feststellen und ca. ab der Hälfte des Buches war ich dann auch ich richtig in Alera angekommen.

Die Story an sich ist durchaus spannend, voller Wendungen und es passiert einiges. Nicht nur der im Klappentext genannte Junge Tavi spielte hier eine entscheidende Rolle, sondern auch die junge Kursorin Amara, Wehrhöfer Bernard und seine Schwester Isana kamen zu Wort, sowie auch Bösewicht Fidelias. Jeder Handlungsstrang bekam seine Aufmerksamkeit, einige mehr, andere weniger. Dadurch entstand aber eine gute Dynamik, auch wenn es natürlich gemein war, wenn ein Kapitel aus Tavis Sicht in einem Cliffhanger endete und es stattdessen z.B. mit Isana weiter ging. Wobei jeder Handlungsstrang seine spannenden Aspekte hatte und sich die Charaktere natürlich auch immer wieder begegnet sind, ob nun auf romantische, feindliche oder abenteuerliche Weise. Und natürlichen liefen die Stränge zum Schluss alle aufeinander zu und es gab ein großes Finale. Ich bin kein großer Freund von ellenlangen Kampfszenen und Schlachtengetümmel, mich langweilt sowas leider schnell. Der Autor hat aber ein ganz gutes Mittelmaß gefunden denke ich, so dass ich doch noch ganz gut damit zurecht kam.

Tavis Geschichte hat mich dabei tatsächlich am meisten gefesselt. Obwohl er nur ein Junge von 15 Jahren ist, erlebt er schon so einiges und wird da in eine Sache verstrickt, die eigentlich viel zu groß für ihn ist. Außerdem sticht er in dieser Welt besonders heraus, denn er kann nicht wie die anderen Aleraner die Elemente beherrschen. Ihm steht kein sogenannter Elementar zur Seite und dadurch hat er es natürlich doppelt schwer.

Elementarmagie ist ein großer Bestandteil dieser von Jim Butcher kreierten Welt. So gut wie jeder beherrscht dort diese Art von Magie. Tavis Tante Isana gebietet beispielsweise über das Wasser und sie kann ihren Elementar Bächlein zu Hilfe rufen. Die Elementare selbst handeln dann fast wie eigenständige Wesen. Ich habe das im Kopf immer ein bisschen mit Pokemon verglichen, nur auf einem viel weniger kindlichen Niveau. Die Idee fand ich aber schön und mir hat es gefallen, dass jeder Mensch dort so einen "Begleiter" hat.

Insgesamt ein guter und vielversprechender Auftakt einer High-Fantasy-Reihe. Ab der Mitte fühlte ich mich dann auch endlich so richtig abgeholt und habe Tavi und seine Freunde gerne begleitet. Das Ende war zufriedenstellend und gerade Tavis Handlungsstrang macht mich neugierig auf den 2. Band. Aber ich habe mir den Klappentext von diesem durchgelesen und der sagt mir dann leider doch eher weniger zu. Mein Bedarf an dieser Story ist erstmal gedeckt und ich bin sehr unsicher, ob ich weiter lesen soll. Für alle Fans des Genres, die auf epische, magische Geschichten voller Spannung stehen, würde ich es aber dringend empfehlen, diese Reihe mal auszuprobieren.








Kommentare:

  1. Hallo Insi,

    freut mich dass du es jetzt doch gelesen hast, auch wenn du nicht so gut reingekommen bist. Ich war ja von Anfang an drin und ich war auch gleich begeistert. Wie du schon sagst, es gibt immer kleine Cliffhanger beim Perspektivenwechsel und da flog ich einfach nur so durch die Seiten.
    Kampfgetümmel mag ich auch wenns in Maßen ist und er hat das einfach immer total spannend geschrieben.

    Der Klappentext zu Band 2 ... würd ich gar nix drauf geben *g* Aber was soll ich sagen, ich war halt schon von Anfang an so begeistert. Wenns dich nicht richtig mitgenommen hat, dann vielleicht wirklich überlegen ob du es noch weiterlesen solltst.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das Platzen des besagten Knoten hat halt etwas gedauert bei mir ^^'.
      Hm... okay, jetzt machst du mich doch wieder ein bisschen neugierig xD. Naja, mal gucken. Band 2 liegt noch irgendwo im Keller, wenn mich also spontan die Lust packt, dann kann ich ja mal dazu greifen ;).

      LG Insi

      Löschen
  2. Hallo liebe Insi!

    Du weißt ja bereits, dass ich auf deine Rezension zu diesem Büchlein schon neugierig war. ;) Mir ging es mit dem Buch ähnlich wie dir: Ich habe es vor Ewigkeiten schon einmal angelesen, aber wieder zurück ins Regal gestellt... Deshalb freut es mich, dass du doch noch mit der Geschichte halbwegs warm geworden bist. Ich werde es auf jeden Fall auch nochmal mit dem Büchlein versuchen! :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiere es auf jeden Fall nochmal :D. Es wird wirklich besser und ab der Hälfte hat man auch den Dreh raus mit der Story ;). Braucht halt einfach etwas Geduld.
      Ich bin gespannt auf deine Meinung, wenn du es nochmal versuchst ^^.

      LG Insi

      Löschen

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen ;).

//Datenschutz: Mit Abschicken deines Kommentares stimmst du zu, dass deine Daten verarbeitet und gespeichert werden. Für nähere Infos schaue in die Datenschutzerklärung//